VERWÖHNE DEINE SINNE: HOLUNDERBLÜTEN-CHEESECAKE MIT FRÜHLINGSBLUMEN

Hollerblüten-Käsekuchen Rezept

Stell dir vor, du tauchst ein in die bunte Pracht des Frühlings, während die Sonne sanft deine Haut kitzelt und du den Duft frisch blühender Holunderblüten einatmest. 

Diesen Zauber kannst du jetzt in deiner Küche einfangen und auf deinen Teller bringen – mit dem unwiderstehlichen Holunderblüten-Cheesecake, veredelt mit essbaren Frühlingsblumen!

Holunderblüten-Käsekuchen mit Frühlingsblumen

Holunderblüten-Cheesecake mit Frühlingsblumen

Warum du diesen Holunderblüten-Cheesecake lieben wirst:

 

Optisches Highlight: Ein wahrer Augenschmaus, geschmückt mit zarten Blüten, die deinem Dessert eine märchenhafte Note verleihen.


Natürlicher Genuss: Der feine Geschmack von Holunderblüten verleiht dem Cheesecake eine frühlingshafte Frische, die jedes Stück zu einem Genussmoment macht.


Natur-Erlebnis pur: Sammle die Blüten selbst! 


Mach einen Spaziergang in die Natur, genieße die frische Luft und entdecke die Schönheit der eines Frühsommertages! 


Holunderblüten-Cheesecake Rezept

Zutaten für einen köstlichen Holunderblüten-Cheesecake mit Frühlingsblumen (für eine Springform mit ca. 20 cm Durchmesser) 

- 200 g Vollkornkekse

- 100 g geschmolzene Butter

- 300 g Frischkäse

- 300 Quark

- 200 ml Holunderblütensirup

- 5 Blatt Gelatine 

- ein Prise Salz

- eine gute Prise Zimt

- Essbare Blüten zur Dekoration (z.B. Holunderblüten, Löwenzahn, Gänseblümchen)


Holunder-Käsekuchen Rezept

Zubereitung Holunderblüten-Cheesecake mit Frühlingsblumen (fertig in ca. 30 Minuten, excl. Kühlzeit)

1. Keksboden zaubern: Zerkleinere die Kekse zu Brösel/Krümel und vermische sie mit der geschmolzenen Butter, dem Zimt und dem Salz. Drücke die Masse fest in eine mit Backpapier ausgelegten Springform und stelle sie kühl.

2. Köstliche Füllung: Weiche die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser ein. Erwärme den Holunderblütensirup und weiche danach die gut ausgedrückte Gelatine darin auf. Verrühre zwei Esslöffel der  Frischkäse/Quark Masse mit dem Sirup. Gib danach alles zu der restlichen Frischkäse/Quarkmasse und vermenge alle Zutaten gut miteinander zu einer glatten Creme. 

3. Den Keksboden aus dem Kühlschrank nehmen und die Mischung auf den Keksboden gießen. Achtung! Denk daran, dass die Form ausreichend hoch für die Füllung sein muss!

4. Den Cheesecake mit Holunderblüten danach für mind. sechs Stunden, jedoch am besten über Nacht kaltstellen damit er schön fest werden kann. Kurz vor dem Servieren mit frischen Holunderblüten und essbaren Frühlingsblumen garnieren. 


Lass dich von der Schönheit der Natur inspirieren und schaffe ein Dessert, das nicht nur fantastisch aussieht, sondern auch himmlisch schmeckt. 


Dieser Holunderblüten-Cheesecake mit Frühlingsblumen ist mehr als nur ein Kuchen – er ist ein Fest für alle Sinne und eine Hommage an die blühende Jahreszeit.


Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen! 


Weißer Holunderblüten-Cheesecake


Holunderblüten-Cheesecake

EINE KÖSTLICHE FUSION: CRUNCHY SPARGEL-BROT-SALAT

Spargel-Brot-Salat


Für Foodies auf der Suche nach neuen kulinarischen Abenteuern bietet der fruchtige Spargel-Brot-Salat eine aufregende Fusion von Aromen und Texturen. 

Dieses erfrischende Rezept vereint knackigen Spargel mit saftigen Erdbeeren und knusprigem Brot zu einem Geschmackserlebnis, das sowohl überraschend als auch köstlich ist.

Spargel-Brot-Salat: Eine harmonische Kombination aus Frische und Raffinesse

Außerdem ist der Spargel-Brot-Salat ist weit mehr als nur ein einfacher Salat: die zarten, leicht nussigen Noten des Spargels treffen auf die süße Frische von Erdbeeren, während knusprige Brotwürfel für eine angenehme Crunchiness sorgen. 


Das Ergebnis ist eine harmonische Kombination aus Frische und Raffinesse, die selbst die anspruchsvollsten Foodies begeistern wird.


Ein Fest für die Sinne: Texturen und Aromen im Einklang

Was diesen crunchy Spargel-Brot-Salat noch attraktiver macht, ist seine Einfachheit in der Zubereitung. Mit nur wenigen frischen Zutaten und einer Handvoll Gewürzen können Foodies in kürzester Zeit ein raffiniertes Gericht zaubern, das sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht serviert werden kann. 


Die Zubereitung ist intuitiv und erlaubt Raum für Kreativität und persönliche Variationen – perfekt für Foodies, die gerne experimentieren und ihre kulinarischen Fähigkeiten erweitern möchten.


Zutaten für einen fruchtigen Spargel-Brot-Salat (für ca. vier Portionen)

- 1,5 kg weißer Spargel

- 1 Schalotte

- 150 g Rucola

- 150 g Burrata 

- 200 g Erdbeeren

- 150 g Kirschtomaten 

- 10 dünne Scheiben Baguette

- 7 EL Olivenöl

- 3 EL Fruchtessig oder weißer Balsamico

- 50 ml Gemüsebrühe 

- 1 Prise Zucker (optional) 

- Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung eines fruchtigen Spargel-Brot-Salat (fertig in ca. 30 Minuten)

1. Den Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden entfernen. Die Stangen in 5 cm lange Stücke schneiden. Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Rucola waschen und trocken schleudern. Burrata abtropfen lassen. Erdbeeren und Tomaten waschen, putzen und halbieren oder je nach Gusto vierteln. 

2. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Brot darin von beiden Seiten rösten. Herausnehmen und beiseitestellen. 

3. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Spargel darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten zum Spargel geben und kurz mitbraten. 

4. Für das Dressing Essig, Brühe und Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann das übrige Öl dazumixen. 

5. Spargel mit Tomaten in eine Schüssel geben und Erdbeeren dazugeben. Das Brot in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Rucola und Burrata unter den Spargel mischen. Das Dressing über den Salat träufeln und unterheben. Den Salat nach Wunsch garnieren und servieren. 


PASTA MIT RHABARBER & BURRATA

Nudeln mit Rhabarber und Burrata

Frühling oder Winter - von beiden Jahreszeiten ist mittlerweile jede Woche etwas dabei. Das Wetter gibt uns also heiß kalt und deshalb changieren meine Mahlzeiten irgendwo zwischen deftigen Eintöpfen und leichten Salaten. 

Ein Gericht, das nach Frühling schmeckt und trotzdem mit  Herzhaftigkeit punktet, bekommst du heute von mir serviert: es kombiniert frischen Rhabarber und cremige Burrata vereint in einer köstlichen Pasta. Klassische Pasta bekommt durch den sauren Rhabarbergeschmack nämlich einen herrlichen Twist. 

Nudeln mit Rhabarber

Pasta mit Rhabarber und Burrata 

Lassen wir uns den Geschmack des Frühlings auf der Zunge zergehen. Diese geniale Frühlingspasta ist eine Zutatenkomposition der Gegensätze, die sich aber perfekte ergänzen und sich so zu einem spannenden Gericht vereinen. Pasta mit Burrata und Rhabarber ist eine Hommage an den Frühling!

Zutaten für eine köstliche Pasta mit Rhabarber und Burrata (für ca. 4 Portionen)

- 400 g Pasta (z.B. Linguine oder Tagliatelle)

- 400 g Rhabarber, geschält und in 2 cm Stücke geschnitten

- 250 g Burrata

- 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

- 1 kleine Zwiebel, fein gehackt

- 60 ml Olivenöl

- 1 EL Zucker

- Saft und Abrieb von 1 Bio-Zitrone

- Salz und Pfeffer nach Geschmack

- Frische Basilikumblätter zur Dekoration

 
Zubereitung Pasta mit Rhabarber und Burrata (fertig in ca. 20 Minuten) 

1. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und großzügig salzen. Die Pasta gemäß den Anweisungen auf der Verpackung al dente kochen. Während die Pasta kocht, in einer großen Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Knoblauch und Zwiebel hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren glasig dünsten.

2. Die Rhabarberstücke in die Pfanne geben und mit Zucker bestreuen. Vorsichtig umrühren und etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber weich, aber noch bissfest ist.

3. Die gekochten Pasta in die Pfanne geben und gut vermischen, sodass die Pasta gleichmäßig mit der Rhabarbermischung bedeckt ist. Zitronensaft und -abrieb hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Burrata vorsichtig über die Pasta verteilen und mit frischen Basilikumblättern garnieren. Sofort servieren und genießen!

SPARGEL IM PERGAMENTPAPIER

Kaum eine Zutat ist so auf eine Saison limitiert wie Spargel. Und dabei so aufregend. Und in den Zubereitungsmöglichkeiten so unlimitiert. 

Vielleicht lösen diese Fakten den alljährlich wiederkehrenden kulinarischen Spargel-Hype aus. Viel wahrscheinlicher für die nicht nachlassende Popularität von Spargel ist allerdings sein feiner Geschmack und gesunden Inhaltsstoffe.

Spargel im Pergamentpapier

Spargel im Pergamentpapier 

Obwohl ich bereits sehr viele verschiedene Spargelrezepte ausprobierte, habe ich heuer mit dem ersten Spargel der Saison etwas Neues ausprobiert. Statt im Wasser oder auf dem Grill habe ich den Spargel gut in Pergamentpapier eingepackt und im Ofen gebacken. 

Das gelingt ganz easy und damit gelingt ein Frühlingsgericht voller Geschmack. 

Happy spring!

Spargel aus dem Backofen

Zutaten für Spargel im Pergamentpapier (für ca. 2 Portionen)

- 800 g weißen Spargel 

- 1 TL Ahornsirup

- 2 EL Olivenöl

- 20 g Parmesan 

- 20 g Semmelbrösel

- Salz und Pfeffer aus der Mühle 

- Sprossen oder Kräuter (z.B. Petersilie) zur Deko je nach Gusto 

Zubereitung Spargel im Pergamentpapier (fertig in ca. 30 Minuten)

1. 4 Blätter Packpapier oder Pergament (ca. 40 x 40 cm groß) bereitlegen. Spargel schälen, holzige Enden abschneiden und auf das Papier legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Ahornsirup und Olivenöl beträufeln. Das Papier zu Päckchen verschließen und mit Küchengarn an den Enden verschließen. 

2. Päckchen auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen. 

3. Inzwischen Parmesan reiben und mit den Semmelbröseln mischen. 

4. Päckchen aus dem Ofen nehmen, vorsichtig öffnen und Brösel-Parmesan-Mix darübergeben. Offene Päckchen noch fünf Minuten im Backofen goldbraun überbacken. Mit Sprossen oder Kräutern garnieren. 



LINSEN-DELUXE MIT CHAMPIGNONS UND BASILIKUMHUMMUS

Heute habe ich ein Rezept für dich, dass die perfekte Balance zwischen Geschmack und Gesundheit herstellt. 

Dafür brauchst du neben ein paar Gewürzen vor allem drei Hauptzutaten: Linsen, Kichererbsen und Champignons. Das sind Zutaten, die ich eigentlich immer zu Hause habe - und es wundert mich, dass es so lange gedauert hat, diese Kombination in einem Gericht zu vereinen. 

Linsen-Deluxe mit Champignons und Basilikumhummus

Die Kombination aus proteinreichen Linsen, vitaminreichen Champignons und dem frischen Geschmack des Basilikumhummus macht dieses einfache Gericht zu einer ausgezeichneten Wahl für eine gesunde und köstliche Mahlzeit. 


Nimm dir Zeit für den Genuss beim Zubereiten und Essen - so wird jede Mahlzeit zu einem kleinen Fest. 


Zutaten für Linsen-Deluxe mit Champignons und Basilikumhummus (für ca. vier Portionen)

- 200 g grüne oder braune Linsen

- 250 g Champignons, in Scheiben geschnitten

- 1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt

- 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

- 2 EL Olivenöl

- 2 EL Balsamico-Essig

- frische Basilikumblätter für die Garnitur

- Salz und Pfeffer nach Geschmack

 

Basilikumhummus

- 400 g Kichererbsen, abgetropft und gespült

- 2 Knoblauchzehen

- 1/4 Tasse Olivenöl

- Saft von 1 Zitrone

- 1 Handvoll frisches Basilikum

- Salz und Pfeffer nach Geschmack

 

Zubereitung Linsen-Deluxe mit Champignons und Basilikumhummus (fertig in ca. 30 Minuten) 

1. Beginne mit der Zubereitung der marinierten Linsen. Koche die Linsen gemäß den Anweisungen auf der Verpackung, bis sie zart sind. Abgießen und beiseite stellen.

Für den Basilikumhummus kombiniere alle Zutaten in einem Mixer oder einer Küchenmaschine. Püriere sie zu einer glatten Paste. Probiere und passe die Gewürze an, wenn nötig. 


2. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Gib die gehackte Zwiebel und den Knoblauch hinzu und brate sie an, bis sie duftend und leicht gebräunt sind. Füge die Champignonscheiben hinzu und braten Sie sie unter gelegentlichem Rühren, bis sie goldbraun sind und ihre Flüssigkeit abgegeben haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


3. Die gekochten Linsen in eine große Schüssel geben und mit Balsamico-Essig beträufeln. Nun gib die gebratenen Champignons und die Zwiebel-Knoblauch-Mischung hinzu. Vorsichtig mischen, um die Aromen zu kombinieren.


4. Serviere die marinierten Linsen und die gebratenen Champignons neben dem Basilikumhummus und garnieren Sie sie mit frischen Basilikumblättern für eine zusätzliche Geschmacksnote und visuelle Eleganz. 

VEGANE LASAGNESUPPE

Willkommen in meiner kleinen feinen Küche, wo Einfachheit und Authentizität den Ton angeben. 


Heute stelle ich dir ein Rezept vor, das die Essenz der veganen Küche einfängt und gleichzeitig mit einem Hauch von Raffinesse überrascht: die vegane Lasagnesuppe. 


Vegane Lasagnesuppe

Inspiriert von der traditionellen Lasagne, aber mit einem einzigartigen Twist, ist diese Suppe ein Fest für die Geschmacksknospen und ein wahrer Balsam für die Seele.

 

Das puristische Rezept für vegane Lasagnesuppe ist außerdem ein Zeugnis für die grandiose Einfachheit der veganen Küche. Es kombiniert frische Zutaten mit traditionellen Aromen und schafft so eine Mahlzeit, die man getrost als gesundes Soulfood bezeichnen kann.

 

Genieße die pure Schönheit der Lasagnesuppe und lass dich von seiner Einfachheit verzaubern. Denn manchmal sind es die einfachen Dinge im Leben, die den größten Genuss bereiten.


Zutaten für eine vegane Lasagnesuppe (für ca. 4 Portionen)

- 2 EL Olivenöl

- 1 Zwiebel, fein gehackt

- 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

- 2 Karotten, in kleine Würfel geschnitten

- 2 Stangen Sellerie, in kleine Würfel geschnitten

- 2 Zucchini, in mundgerechte Scheiben geschnitten

- 2 Dose gehackte Tomaten

- 1 Liter Gemüsebrühe

- 200 g Lasagneblätter, grob gebrochen

- 1 Dose Linsen, abgetropft und gespült

- 200 g frischer Spinat

- 1 TL getrockneter Oregano

- 1 TL getrockneter Basilikum

- Salz und Pfeffer nach Geschmack

- veganer Parmesan, Hefeflocken oder Basilikumblätter zum Servieren


Zubereitung einer vegane Lasagnesuppe (fertig in ca. 45 Minuten)

1. In einem großen Topf das Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Die gehackte Zwiebel und den Knoblauch hinzufügen und glasig dünsten.

Die Karotten und Sellerie hinzufügen und für weitere 5 Minuten anbraten, bis das Gemüse leicht weich wird.

2. Die gehackten Tomaten, Gemüsebrühe, Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer hinzufügen. Die Suppe zum Kochen bringen und dann die zerbrochenen Lasagneblätter hinzufügen. Die Hitze reduzieren und die Suppe für ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Lasagneblätter al dente sind.

3. Die Linsen, die Zucchini und den frischen Spinat hinzufügen und für weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis der Spinat welk geworden ist.

4. Die Suppe abschmecken und nach Bedarf mehr Gewürze hinzufügen. Mit veganem Parmesan, Hefeflocken oder Basilikum servieren und genießen!


Lasagnesuppe, vegan


ROTE-BETE-BUCHWEIZEN-SALAT MIT BLAUBEEREN

Buchweizen-Salat mit Rote-Bete und Blaubeeren

Heute nehmen wir uns Zeit für gesunde Vibes in unserer urbanen Lebensweise! 


Dieser Rote-Bete-Buchweizen-Salat mit Blaubeeren ist nicht nur der perfekte Energiespender für eure durchgetakteten Tage, sondern schmeckt richtig gut.

Rote-Bete-Buchweizen-Salat mit Blaubeeren 

Dieser Salat ist der perfekte Begleiter für alle, die mitten im urbanen Großstadtdschungel unterwegs sind und trotzdem auf ihre Gesundheit achten wollen. Vollgepackt mit guten Sachen wie Eisen, Proteinen und Antioxidantien gibt er euch den nötigen Kick, um durch den Tag zu rocken – ohne dabei auf Geschmack zu verzichten.

 

Also, gönnt euch diese geballte Ladung Urban Power!


Zutaten für einen Rote-Bete-Buchweizen-Salat mit Blaubeeren (für ca. 2 Portionen)

- 140 g Buchweizen

- 3 gekochte Rote Bete (vakuumverpackt)

- 20 g Walnüsse, gehackt

- 150 g Blaubeeren

- 2 El Olivenöl 

- 2 EL Balsamico

- 2 EL Parmesan, gerieben 

- 1 Spritzer Zitronensaft

- 2-3 EL Petersilie, gehackt 

- Salz, Pfeffer aus der Mühle 

Zubereitung Rote-Bete-Buchweizen-Salat mit Blaubeeren (fertig in ca. 10 Minuten + ca. 30 Minuten Garzeit für den Buchweizen)

1. Den Buchweizen nach Packungsanleitung gar kochen und etwas abkühlen lassen. 

2. Die Rote Bete in nicht zu dicke Scheiben oder Schnitze schneiden und mit dem Buchweizen, den Walnüssen, und den Blaubeeren in eine Schüssel geben. 

3. Olivenöl, Balsamico und Zitronensaft zu einer Vinaigrette verrühren. Über den Salat geben, vorsichtig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Parmesan und Petersilie bestreut servieren.

KURKUMA-KARFIOL-MINZ-SALAT

Entdecke die Frische: Kurkuma-Karfiol-Minzsalat 

In der Welt des kulinarischen Abenteuers gibt es immer Raum für Neues. Wie wäre es also mit einer köstlichen Kombination aus knackigem Gemüse, aromatischen Gewürzen und erfrischenden Kräutern? Lass dich von einem einfachen und doch raffinierten Rezept verführen – dem Kurkuma-Karfiol-Minzsalat. 


Dieses Gericht ist nicht nur schnell und einfach zuzubereiten, sondern auch unglaublich gesund und voller Geschmack.


Warum Kurkuma? 

Kurkuma, auch bekannt als das goldene Gewürz, hat in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit für seine zahlreichen gesundheitlichen Vorteile erhalten. Es ist reich an antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften, die dazu beitragen können, das Immunsystem zu stärken und Entzündungen im Körper zu reduzieren. 


Darüber hinaus verleiht Kurkuma jedem Gericht eine leuchtende Farbe und ein würziges Aroma, das einfach unwiderstehlich ist.


Zutaten für einen exquisiten Karfiol-Minz-Salat (für ca. 2 Portionen)

- 1 kleiner Karfiol (ca. 500 g)

- 40 g Cashews, geröstet und gesalzen

- 1 säuerlicher Apfel

- 100 g Rucola

- 2 EL Pflanzenöl

- 1 TL Kurkuma, gemahlen

- 1 EL Zitronensaft

- 2 EL Olivenöl

- ein paar Minz-Blätter

- Salz und Pfeffer aus der Mühle

Kurkuma-Blumenkohl-Minzsalat

Zubereitung Kurkuma-Karfiol-Minz-Salat (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Karfiol abspülen, putzen und in kleine Röschen teilen. In kochendem Salzwasser ca. 2-3 Minuten garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. 

2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Kurkuma einstreuen und kurz rösten. Karfiol zugeben und 3-4 Minuten in einer Pfanne schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

3. Minze abspülen, trocken schütteln, die Blätter fein schneiden oder einfach abzupfen. Apfel vierteln, entkernen und in feine Spalten schneiden. Rucola abspülen und trocken schleudern. Olivenöl mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einem Dressing mixen. 

4. Karfiol, Minze, Apfel und Rucola mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen. Den Salat mit den Cashews bestreut servieren. 

Der frische Geschmack von Karfiol und Minze

Karfiol ist ein vielseitiges Gemüse, das sich perfekt für Salate eignet. Es ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und verleiht diesem Salat eine angenehme Textur und Fülle. 


Die Zugabe von frischer Minze bringt eine belebende Note und verleiht dem Salat einen erfrischenden Kick.

 

Dieser Kurkuma-Karfiol-Minzsalat ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch eine gesunde Wahl für deine Ernährung. Er ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Antioxidantien und bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. 


Darüber hinaus zeigt dieses Rezept, wie einfach es ist, gesunde Gewürze wie Kurkuma in deine tägliche Ernährung zu integrieren und Gerichte zu kreieren, die nicht nur gut schmecken, sondern auch gut für dich sind.

 

Also, warum nicht heute noch diesen erfrischenden Salat ausprobieren? Es ist schnell, einfach und großartig – genau das Richtige, um deine kulinarische Reise auf das nächste Level zu bringen.

SPICY GEBRATENE BANANE MIT CURRY-MASALA

Gebratene Banane mit Curry-Masala

In der Fastenzeit steht der Verzicht oft im Mittelpunkt. Doch das bedeutet nicht, dass wir auf Genuss verzichten müssen! Mit einer Vielzahl von kreativen und gesunden Obst-Desserts können wir die Fastenzeit auf süße und abwechslungsreiche Weise bereichern. 

Dazu habe ich dir ein Rezept für spicy gebratene Bananen mit Curry-Masala mitgebracht; eine Alternative zu konventionellen Süßigkeiten, die nicht nur einen Hauch von Frische und Farbe auf den Tisch zaubert, sondern auch eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen bietet. 

Obstdessert

Warum auf konventionelle Süßigkeiten verzichten?

Bevor wir uns dem köstlichen Obst-Dessert zuwenden, lohnt es sich, einen Blick darauf zu werfen, warum es sinnvoll ist, während der Fastenzeit auf konventionelle Süßigkeiten zu verzichten. Diese enthalten oft eine große Menge an zugesetztem Zucker, der nicht nur Kalorien liefert, sondern auch den Blutzuckerspiegel beeinflussen und zu einem ungesunden Essverhalten beitragen kann. 


Der übermäßige Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln ist mit verschiedenen Gesundheitsproblemen verbunden, darunter Fettleibigkeit, Diabetes und Herzerkrankungen.


Gebratene Banane mit Curry-Masala

Stattdessen bieten Obst-Desserts wie die spicy gebratene Banane mit Curry-Masala eine natürliche Süße, die mit einer Fülle von Nährstoffen einhergeht. Obst ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien, die alle wichtigen Funktionen in unserem Körper unterstützen. 


Durch den Verzehr von Obst-Desserts können wir also nicht nur unsere Lust auf Süßes befriedigen, sondern für den Körper auch besser verwertbar sind.



Zutaten Gebratene Banane mit Curry-Masala (für zwei Portionen)

- 2 Bio-Bananen

- 2 EL Pistazienkerne, gehackt

- 2 EL Mandeln, gehackt

- 2 EL Kokosöl

- 1 TL Curry Masala 

- 1 Prise Cayennepfeffer

- 1-2 EL Ahornsirup

Zubereitung Gebratene Banane mit Curry-Masala (fertig in ca. 10 Minuten)

1. Die Bio-Bananen schälen und längs in Scheiben schneiden. Pistazien und Mandeln grob hacken. 

2. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Curry-Masala und Cayennepfeffer darin kurz anrösten. Bananen, Pistazien und Mandeln hinzugeben. Bananen von jeder Seite ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten. 

3. Zuletzt Bananen mit Ahornsirup beträufeln und heiß servieren. 

In der Fastenzeit müssen wir also nicht auf süße Leckereien verzichten. Mit kreativen Obst-Desserts können wir unsere süßen Gelüste auf gesunde und erfrischende Weise stillen. Die Alternativen zu konventionellen Süßigkeiten bieten nicht nur eine Fülle von Nährstoffen, sondern sind auch einfach zuzubereiten und vielseitig anpassbar. 

Also lass dich von diesem köstlichen Obst-Dessert inspirieren und genieße eine gesunde und abwechslungsreiche Fastenzeit.

DEIN MOTIVATIONS-BOOSTER: 5 TIPPS GEGEN PROKRASTINIEREN

Weißt du, wann es bei mir in der Wohnung so richtig aufgeräumt ist? Wann alles blitzeblank geputzt ist und sogar die hinterste Küchenschublade picobello sortiert ist? Diese wundersame Wandlung von der Laissez-faire Spaßperson zur Ordnungsfanatikerin ereignet sich im wesentlich dann, wenn sich das Semester zu Ende neigt und Prüfungen und Abgabetermine für Seminararbeiten anstehen - willkommen in der wunderbaren Welt des Prokrastinierens! 

Dieses Wort ist genauso furchtbar wie das, wofür es steht. Das ewige Aufschieben von unangenehmen Tätigkeiten. Nun wirst du dir denken, naja, Wohnungsputz zählt ja auch nicht zu meinen beliebtesten Beschäftigungen. Stimmt! Aber noch schlimmer als den Staubsauger anzumachen ist es, mich vor den PC oder ein Uniskript zu setzen und zu lernen oder die Seminararbeit zu schreiben.

Machst du schon oder prokrastinierst du noch?

Was Menschen als anstrengend oder unangenehm empfinden, ist natürlich individuell; was uns jedoch alle eint ist die lähmende Verhaltensweise, Dinge, die wir zwar tun müssen, aber nicht wollen, lange vor uns herschieben. Damit machen wir nichts besser - es ist sogar sehr unangenehm, werden wir dabei dann nämlich zusätzlich noch von schlechtem Gewissen geplagt.

Hier sind fünf Tipps, die mir geholfen haben und hoffentlich auch dir helfen, die Prokrastination zu überwinden und endlich den ersten Schritt zu machen:

  1. Selbstmitgefühl praktizieren: Es ist entscheidend, sich selbst nicht zu verurteilen. Prokrastination ist oft ein Zeichen von Überforderung oder Ängsten. Statt dich selbst zu kritisieren, sei sanft mit dir. Akzeptiere, dass es normal ist, sich manchmal überwältigt zu fühlen, und erkenne deine Gefühle ohne Urteil an.
  2. Kleine Schritte setzen: Manchmal kann der Gedanke an eine große Aufgabe überwältigend sein und dazu führen, dass man sie aufschiebt. Teile deine Aufgaben in kleinere, machbare Schritte auf. Beginne mit dem, was am leichtesten erscheint, und arbeite dich dann nach und nach vor. Kleine Fortschritte können einen großen Einfluss auf deine Motivation haben.
  3. Realistische Ziele setzen: Setze dir klare und realistische Ziele. Überfordernde Ziele können zu Frustration führen und die Wahrscheinlichkeit von Prokrastination erhöhen. Überlege, was du in einem realistischen Zeitrahmen erreichen kannst, und setze dir klare Meilensteine.
  4. Arbeitsumgebung optimieren: Gestalte deine Umgebung so, dass sie dich zur Produktivität motiviert. Reduziere Ablenkungen, organisiere deinen Arbeitsplatz und schaffe eine positive Atmosphäre. Eine aufgeräumte und angenehme Umgebung kann oft dazu beitragen, den Fokus zu behalten.
  5. Belohnungssystem einführen: Belohne dich selbst für erledigte Aufgaben. Wenn du eine Aufgabe abgeschlossen hast, gönn dir eine kleine Pause oder eine Belohnung. Das schafft positive Verknüpfungen mit der Arbeit und kann dazu beitragen, die Prokrastination zu überwinden.


Teile gerne deine Tipps in den Kommentaren! Ich freue mich von dir zu lesen!