KULINARISCHES KINO - FÜNF LIEBLINGSFILME RUND UMS ESSEN

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen
Durch und durch Foodie, liebe ich es nicht nur selber zu kochen, ich sehe auch gerne anderen dabei zu :) Der Boom von Kochshows und Kochdokus (zum Beispiel Chef's Table) ist ungebrochen. Sie sind seit Jahren unglaublich populär und die vielen verschiedenen Produktionen erreichen ein großes Publikum. Ein paar davon sehe ich mir ab und zu an, aber spannender als Kochshows finde ich Filme rund ums Kochen. Da gibt es einige sehenswerte Produktionen - meine fünf Favoriten rund um kulinarisches Kino möchte ich dir heute, ohne zu spoilern, vorstellen. 

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

1. Kochen ist Chefsache (Im Original: Comme un chef, erschienen 2012)

Daniel Cohens charmante Komödie mit dem großartigen Jean Reno in der Hauptrolle erzählt auf unterhaltsame Weise die Geschichte des berühmten französischen Kochs Alexandre Lagarde, dem der Verlust seiner drei Sterne droht. Die Verweigerung der gerade angesagten Molekularküche und eine Schaffenskrise ruft die Finanzgruppe, der sein Gourmet Restaurant angehört, auf den Plan. Deren neuer Chef, Stanislas Matter (Julien Boisselier) zwingt Alexandre das Restaurant zu modernisieren und ein neues spannendes Menü zu kreieren, das die Kritiker des Fachmagazins „Guide“ überzeugen soll. Glücklicherweise lernt er den jungen Jacky Bonnot (Michael Youn) kennen, der ein begeisterter Fan experimenteller Gerichte ist. So unterschiedlich die beiden sind, zusammen sind sie ein sich ideal ergänzendes Team. "Comme un chef“ zelebriert die französische Passion für Haute Cuisine und ist ein cineastischer Leckerbissen für alle Foodies. 

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

2. Ich bin die Liebe - I am love (Im Original: Io sono l’amore, erschienen 2009)

Tilda Swinton ist für mich per se schon einmal ein Grund einen Film anzusehen. Die schottische Schauspielerin und Oscarpreisträgerin ist eine fabelhafte Schauspielerin, die jeden Film sehenswert macht. In "I am love" spielt sie die Frau eines Mailänder Modetycoons - ihr Leben besteht aus Dinnerparties und es wird weiters nichts von ihr verlangt als sich gut zu benehmen und gut auszusehen. Sie lebt ein sorgenfreies aber von außen betrachtet eintöniges Leben. Die Begegnung mit dem Koch Antonio ändert alles. Findet sie zuerst nur das von Antonio köstlich zubereitete Essen grandios, interessiert sie bald auch der Koch selber. Mit ihm erlebt sie die Welt außerhalb des Recchi Clans und genießt mit ihm eine Leidenschaft, die ihr bisher fremd war. Der italienische Regisseur Luca Guadagni schuf mit "I am Love" wunderschöne Bilder und eine Stimmung, die die Zuseher vom ersten Moment an fesselt. 

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

3. Tafelspitz (erschienen 1992)

Die talentierte junge Köchin Lilli sehnt sich nach Abenteuer und Abwechslung und bewirbt sich als Au Pair Mädchen einer amerikanischen Familie in Berlin. Dort wird sie jedoch sofort vom Chef ihres neuen Arbeitgebers abgeworben - mit dessen Butler fliegt zu diesem nach New York. Dort angekommen lernt sie einen gut aussehenden Mann samt seinem Hund kennen, nicht wissend, dass es sich dabei um ihren neuen Chef handelt. Auch mit dessen Butler verbindet sie mehr, als sie ahnt. Tafelspitz ist eine kurzweilige romantische Komödie mit großartigen Darstellern wie Christiane Hörbiger und Otto Schenk.

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

4. Big Night - Nacht der Genüsse (Im Original: Big Night, erschienen 1996)

1950er Jahre, USA, Jersey Shore. Das italo-amerikanische Brüderpaar Primo (Tony Shaloub) und Secondo (Stanley Tucci) führen gemeinsam, leider nicht sehr erfolgreich, das Restaurant Paradise. Primo kümmert sich um die Kulinarik, Secondo ums geschäftliche. Kurz bevor sie alles Hinwerfen bucht ein Mann ihr Restaurant - und Primo kocht das Menü seines Lebens. Big Night ist eine mehrfach preisgekrönte kulinarische Komödie, die nicht nur Gourmets begeistern wird.

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

5. Brust oder Keule (Im Original: Láile ou la cuisse, erschienen 1976)

Ein absoluter Klassiker und "Must-see" für alle Gourmets ist der französische Filmklassiker „Brust oder Keule“ mit Louis de Funès.  Der aus dem Jahr 1976 stammende Film ist eine Satire auf ein heute mehr denn je wichtiges und aktuelles Thema: die Industrialisierung der Lebensmittelproduktion und die nach ihren ganz eigenen Regeln spielende Welt der (französischen) Feinschmeckerküche. Grandios, zeitlos und unterhaltsam.  

Hast du einen kulinarischen Lieblingfilm?

APFEL-MARZIPANSTRUDEL AUS DER PFANNE

APFEL-MARZIPANSTRUDEL AUS DER PFANNE
Mit welchem Dessert kann man Österreicher sehr glücklich machen? Die Antwort darauf ist immer Strudel :) Wir lieben Strudel so sehr, dass wir sie nicht nur mit allen möglichen köstlichen Obstsorten füllen, sondern sogar mit pikanten Varianten (vor allem Krautstrudel) eine riesen Freude haben. Am beliebtesten ist aber wahrscheinlich der Apfelstrudel. Mir würde spontan jetzt niemand einfallen der nein zu einem knusprigen, süßen Stück Apfelstrudel sagen würde. Alleine der Duft nach Zimt und Äpfeln, der sich in der Küche bei der Zubereitung verbreitet, ist unwiderstehlich. Dieser Duft sollte als Raumspray erhältlich sein, das wäre der Renner!

Unser liebstes Strudelrezept: Apfel-Marzipanstrudel

Strudelteig ist gar nicht so schwer zu machen, wie du vielleicht annimmst. Etwas Übung erfordert eher das „Ausziehen“ des Strudelteiges, man sollte fast hindurchsehen können. Mir gelingt das ehrlich gesagt nicht immer. Ich kann dich aber beruhigen, ich habe das heutige Apfelstrudelrezept schon ein paar Mal ausprobiert, und auch wenn der Teig nicht hauchdünn wird, schmeckt der Strudel einfach köstlich :) Verziert mit Blätterteigherzen- und Sternen ist er auch optisch ein  absoluter Blickfang.

Pfannenstrudel mit Äpfel und Marzipan

Zutaten  für einen Apfel-Marzipanstrudel aus der Pfanne

- 1 EL Weißweinessig
- 200 g glattes Mehl und Mehl zum Bestreuen 
- 1 Msp. Salz
- 1 kg Äpfeln (zum Beispiel Elstar oder Topaz)
- 2 EL Zitronensaft
- 100 g Butter
- 150 g Semmelbröseln
- 80 g Rosinen
- 80 g Feinkristallzucker
- 1 TL gemahlener Zimt
- 100 g Marzipan
- eine Rolle Blätterteig
- 1 Ei
- 1 EL Staubzucker 

Pfannenstrudel mit Äpfel und Marzipan

Zubereitung des Pfannenstrudels mit Äpfeln, Marzipan und Rosinen

120 ml lauwarmes Wasser und Essig verrühren und mit Mehl und Salz vermischen. Auf einer Arbeitsfläche mit den Händen zu einem glatten Strudelteig kneten. Teig flach drücken und auf einen bemehlten Teller legen. Eine Schüssel mit kochend heißem Wasser ausspülen und den Teig damit abdecken. Mindestens 30 Minuten rasten lassen. 

Währenddessen die Äpfel schälen und in feine Scheiben schneiden oder raspeln. Mit Zitronensaft vermischen. 80 g Butter in einer Pfanne schmelzen und die Brösel darin goldbraun braten. Mit Rosinen, Feinkristallzucker, Zimt und in kleine Stücke gerissenem Marzipan unter die Äpfel mischen. 

Backrohr auf 210°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Strudelteig auf einem großen, bemehlten Geschirrtuch ausrollen und über die Handrücken möglichst dünn ausziehen. Die Apfelmischung auf dem unteren Drittel des Teiges verteilen, den Teig zu einem Strudel einrollen und vorsichtig kreisförmig in eine ofenfeste Bratpfanne legen. Restliche Butter (20 g) schmelzen und den Strudel damit bestreichen. Auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen. 

Strudel aus dem Rohr nehmen und die Temperatur auf 180°C reduzieren. Blätterteig entrollen und Sterne, Herzen o. Ä. daraus ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ei verquirlen und die Teigfiguren damit bestreichen. Auf mittlerer Schiene ca. 5 Minuten goldbraun backen. 

Sterne auf den Strudel legen. Mit Staubzucker bestreut servieren. 

Pfannenstrudel mit Äpfel und Marzipan

ROTKOHLSUPPE MIT BACONCHIPS UND WALNÜSSEN

Rotkohlsuppe mit Baconchips und Walnüssen

Herzhaftes Soulfood für alle, die den Frühling schon ungeduldig herbeisehnen

Kein Schnee weit und breit und das viele Grau der letzten Tage zerrt ein bisschen an meinen Nerven. Meine Motivation ist deshalb nicht sehr groß und eine extra Portion Energie momentan dringend nötig. Comfort Food wie cremige Suppen sind jetzt genau das richtige Rezept um die Stimmung aufzuhellen - sie schmecken köstlich, sind schnell gemacht und bringen einen willkommenen Farbtupfer in das Grau der endlos erscheinenden Wintertage. Und die verbringt man dann am besten mit einer dampfenden Tasse Suppe gemütlich eingekuschelt auf der Couch und binge watched die neue Lieblingsserie. Wie ich zum Beispiel gerade Ozark. Wow. So lässt sich der graue Winter in Wien gut ertragen :)

Rotkohlsuppe mit Baconchips und Walnüssen

Zutaten für eine würzige Rotkohlsuppe mit Baconchips und Walnüssen

- 350 g Rotkohl
- 1 Birne 
- 1 Schalotte
- 1 Knoblauchzehe 
- 1 EL Butter
- 40 g gehackte Walnüsse
- 1 TL braunen Zucker
- 600 ml Gemüsebrühe
- 3 Zweige Thymian
- 250 ml Sahne
- Salz, Pfeffer
- 4 Scheiben Schinkenspeck 

Rotkohlsuppe mit Baconchips und Walnüssen

Zubereitung der Rotkohlsuppeit mit Baconchips und Walnüssen

Rotkohl putzen und den Strunk entfernen. Kohl fein schneiden. Birne schälen, entkernen und würfeln. Schalotte und Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Butter in einem Topf zerlassen. Schalotte und Knoblauch darin andünsten. Zucker drüberstreuen und kurz karamellisieren. Mit Brühe ablöschen. Thymian waschen und zufügen. Zugedeckt etwa 25 Minuten garen. Thymian entfernen und die Sahne hinzufügen. Die Suppe fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schinkenspeck in einer Pfanne knusprig braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Rotkohlsuppe anrichten und mit Speck belegen.

Rotkohlsuppe mit Baconchips und Walnüssen  

HOMEMADE HONIG-KOKOSÖL-HAARKUR {NATURKOSMETIK DIY}

Honig Kokosöl Haarkur selbermachen
Kälte, Heizungsluft, Wollmützen - meine Haare sehen im Winter nicht wirklich picture perfect aus. Und fühlen sich ohne Pflege auch nicht nach glänzender Löwenmähne an. Aber wie sagt man so schön, es ist gegen alles ein Kraut gewachsen :) Und statt Produkten mit einer Vielzahl von teils bedenklichen Inhaltsstoffen kannst du deine Haare auch auf ganz natürliche Art pflegen. Und das Beste: Die nötigen Zutaten zur Herstellung einer fantastischen chemiefreien Haarpflege hast du wahrscheinlich bereits in deiner Küche. 

Eine Extraportion Haarpflege für den Winter

Deine neuen besten Freunde für unwiderstehlich seidige Haare? Honig und Kokosöl! Die Produkte, die uns so gut schmecken, pflegen uns auch äußerlich wunderschön. Honig und Kokosöl sorgen dafür, dass deine vom Winter strapazierten Haare wieder glatt und geschmeidig werden und nicht nur gut aussehen, sondern sich auch gut anfühlen. 

Honig Kokosöl Haarkur selbermachen

Zutaten für die Honig-Kokosöl-Haarkur 

- 1-2 EL Honig
- 1 EL Kokosöl

Honig Kokosöl Haarkur selbermachen 

Zubereitung der Honig-Kokosöl-Haarkur 

Honig und Kokosöl mischen und erwärmen. Die lauwarme Haarkur gleichmäßig auf das Haar verteilen und abdecken. 30 Minuten einwirken lassen, danach gründlich ausspülen. Bei Bedarf wöchentlich anwenden. Die Honig-Kokosöl-Haarkur verbessert die Haarstruktur, stärkt die Wurzeln und wirkt trockenem Haar entgegen

ORIENTALISCHER PILAW MIT SOJABOHNEN UND MINZE {VEGAN}

Rezept für Pilaw mit Sojabohnen und Minze
Eine Anforderung an Soulfood außer bombastischer Geschmack - es soll bei der Zubereitung ebenso easygoing sein wie beim Genuss. Das perfekte Soulfoodgericht lässt sich nämlich auch nach einem Tag im Büro und nachmittäglichem Indoor-Spielplatzbesuch (inklusive temporärem Höhrsturz ;) mit dem Kind zubereiten. Klingt anstrengend? Ist es aber garantiert nicht, denn heute zeige ich dir ein unglaublich köstliches Rezept, das du ab jetzt vor lauter Begeisterung wahrscheinlich einmal pro Woche kochen wirst. Jedenfalls geht es mir so :)

Was ist Pilaw?

Pilaw ist ein orientalisches Reisegericht, das sich wunderbar abwandeln lässt. Einerseits kann es ein einfaches Gericht sein, je nach Gusto kann es aber durch die Verwendung verschiedener Zutaten zu einem echten kulinarischen Highlight aufgepeppt werden. Es eignet sich als schneller unkomplizierter Lunch genauso wie als aufregendes Abendessen. Als Beilage, pikant oder gar süß - du siehst schon, hier sind endlose Zubereitungsarten möglich. Basis des Gerichts ist Langkorn oder Basmatireis und Brühe. Pilaw taucht als eine der ältesten dokumentierten Kochtechniken bereits im 13. Jahrhundert in arabischen Kochbüchern auf. Mittlerweile ist Pilaw weltweit bekannt und beliebt. 

Pilaw mit Sojabohnen und Minze

 Zutaten für ein aromatisches Pilaw mit Sojabohnen und Minze

- 1 gelbe Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 1 daumengroßes Stück Ingwer
- 1 EL Pflanzenöl
- 250 g Langkornreis
- 1 TL Kurkumapulver
- ein halber TL gemahlener Kreuzkümmel
- 1 Msp. Zimt
- 1 Msp. scharfes Paprikapulver
- 700 ml Gemüsesuppe
- 250 g Sojabohnen (TK)
- Saft einer Zitrone
- 2 Zweige grüne Minze
- ein halber Granatapfel
- 4 EL gehobelte Mandeln
- Salz

Pilaw mit Sojabohnen und Minze

Zubereitung eines veganen Pilaw mit Sojabohnen und Minze 

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. 

Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin glasig andünsten. Langkornreis gründlich unter kaltem Wasser abspülen. In einen Topf geben und anbraten, bis er eine leicht milchige Farbe bekommt. Kurkuma, Kreuzkümmel, Zimt und Paprikapulver hinzugeben und 30 Sekunden anrösten. Mit Gemüsesuppe aufgießen und auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis der Reis gar ist. 

5 Minuten vor Garende die Sojabohnen in den Topf geben und mitgaren. 

Reis mit einer Gabel auflockern und mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Blätter von den Minzzweigen zupfen und fein hacken. Die Kerne aus dem Granatapfel lösen. 

Pilaw auf Tellern oder einer Platte anrichten und mit Minze, Granatapfelkernen und gerösteten Mandeln bestreuen. 

Rezept für Pilaw mit Minze und Sojabohnen

Rezept für Pilaw mit Sojabohnen und Minze


ROTE RÜBEN DETOX JUICE MIT INGWER

Rote Rüben Power Juice

Loslassen. Ballast abwerfen. Leichter werden. 

Zum Jahresbeginn tritt das Bedürfnis nach Leichtigkeit so stark hervor, dass es mir leichter fällt als sonst mindestens einmal pro Woche einen Detox Tag einzulegen. Doch auch beim Detoxen soll der Genuss nicht zu kurz kommen, weshalb ich mir gerne leckere Obst- und Gemüsesäfte mixe. Rote Rüben sind fixer Bestandteil der Detox Küche und ich bin voll der Fan davon :) Der erdige Geschmack und die grandiose rote Farbe sind genial. Rote Rüben lassen sich übrigens prima mit Äpfeln und Ingwer kombinieren. 

Superfood Rote Rüben 

Als wahre Immun-Booster sind Rote Rüben kleine Nährstoffwunder und unterstützen tatkräftig bei der Stärkung des Immunsystems. Die Rote Rübe, auch als Rote Beete bekannt, brilliert durch ihren immensen Nährwert bei wenig Kaloriengehalt. Außerdem stecken darin noch viel Vitamin C und Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Eisen. Für einen optimalen Body Cleanse ist die Rote Rübe also die richtige Wahl :)

Rote Rüben Saft mit Ingwer

Zutaten für den Rote Rüben Power Juice mit Ingwer

- Rote Rüben
- Karotten
- Äpfel
- Ingwer 

Rote Rüben Smoothie

Zubereitung des Rote Rüben Power Juice mit Ingwer

Je nach der Menge, die du gerne hättest, wirfst du deinen Entsafter an und presst Rote Rüben, Karotten, Äpfel und ein kleines Stück Ingwer. Enjoy!

Rote Rüben Power Juice

Rote Rüben Saft

Ein weiteres Detox Rezept findest du hier.

SAFRAN HUMMUS

Safran-Hummus

Safran Hummus

Es gibt Gewürze, die kommen für meinen Geschmack viel zu selten zum Einsatz. Safran zum Beispiel. Dieses kostbare und gesunde Gewürz verleiht Speisen ein ganz besonderes unverwechselbares Aroma. Aus der arabischen Küche ist Safran nicht wegzudenken, aber auch wenn du jemals spanische Paella gegessen hast, wirst du diesen besonderen Geschmack nie vergessen. 

Wissenswertes über Safran 

Safran ist aufgrund der mühsamen Gewinnung der einzelnen Safranfäden leider ein ziemlich teures Gewürz. Wenn du etwas besonderes zubereiten willst, dann zahlt sich der Einsatz von Safran aber unbedingt aus - die herb-würzige, ganz leicht bittere Note, die Safran Gerichten verleiht, ist unbeschreiblich. Seine intensive gelblich orange Farbe ist optisch ein zusätzliches tolles Benefit. Die Carotinoide, die Safran enthält, vor allem Crocin, sind für diese Farbe verantwortlich. 

Pannonischer Safran

Angebaut wird Safran überwiegend in Afghanistan, Iran, Kaschmir, Südfrankreich und Marokko. Seit 2006 wird Safran aber auch wieder in Österreich angebaut, und zwar im sonnigen Burgenland. Das ist gar nicht so ungewöhnlich, den Safran wurde bis zum Anfang des vorigen Jahrhunderts bereits in Österreich angebaut. Heute zeichnen höchste Anforderungen an Qualität, Veredelung und Ernte den österreichischen Safran aus. 

Safran-Hummus

Zutaten für ein aufregendes Safran-Hummus (für 4 Portionen)

- 300 g getrocknete Kichererbsen
- 1 TL Safranfäden
- 3-4 Knoblauchzehen
- 1 kleine rote Chilischote
- 40 g Sesampaste (Tahin)
- 5 EL Olivenöl
- den Saft einr halbe Zitrone
- Salz, Cayennepfeffer

Safran-Hummus

Zubereitung des Safran-Hummus

Die Kichererbsen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Kichererbsen abgießen und in kochendem Wasser ca. 30 Minuten garen, bis sie weich sind. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, dabei 200 ml Kochwasser auffangen. Die Safranfäden im Mörser zerreiben und in Kochwasser geben. Den Safransud offen bei mittlerer Hitze um die Hälfte einkochen lassen.
Inzwischen den Knoblauch schälen und hacken. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls hacken. Kichererbsen, Knoblauch, Chili, Sesampaste, Öl und Safransud in einen Mixer geben und sehr fein pürieren. Wenn das Püree zu fest ist, noch etwas Kochwasser dazugeben. Den Saft der Zitronenhälfte auspressen. Den Safran-Hummus mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft würzig abschmecken.

Safran-Hummus

5 DINGE, DIE DEN JÄNNER NOCH SCHÖNER MACHEN

5 DINGE, DIE DEN JÄNNER NOCH SCHÖNER MACHEN
Ich liebe den Jänner! Ja, es ist oft bitterkalt, der Frühling lässt noch ewig auf sich warten und eigentlich möchte man die dicke wollige Winterkleidung am liebsten schon wieder wegpacken. Aber für mich bedeutet der Jänner auch den Aufbruch in ein neues Jahr, das frisch und noch ganz unberührt vor mir liegt. Wie eine blanke Seite in einem neuen Buch, das darauf wartet, mit spannenden Erlebnissen befüllt zu werden. Jänner ist der Monat, in dem die ganzen im alten Jahr gefassten Vorsätze noch voller Energie und Tatendrang umgesetzt werden wollen. 
Durch die Feier- und Ferientage ist man außerdem meistens gut ausgeruht und hat bestenfalls die volle Ladung an Familien- und Freundesliebe aufgesogen oder von der unliebsame Verwandtschaft endlich wieder ein Jahr Ruhe ;) Das sind tolle Voraussetzungen für einen kraftvollen Start in das neue Jahr und ich freue mich darauf. So viele Pläne wollen heuer umgesetzt werden und auch für den Jänner habe ich mir ein paar Dinge vorgenommen, der den Monat noch schöner machen sollen. 

5 DINGE, DIE DEN JÄNNER NOCH SCHÖNER MACHEN

Meine To Do Liste für den Jänner 

1. Ab in die Natur

Wie immer ganz wichtig ist mir viel Zeit draußen zu verbringen. Auf dem Programm stehen nicht nur Spaziergänge an der frischen Luft, sondern vor allem Wintersport wie Ski- und Langlaufen. Deshalb werde ich im Jänner ein, zwei Wochenenden in meinem zweiten zu Hause in der Steiermark verbringen, um im malerischen Bad Mitterndorf die unzähligen Kilometer Langlaufloipen zu nutzen. Für Flo ist die Skiregion Tauplitz in der Nähe, die als kleines feines Skiparadies auch Skikurse für Kids anbietet. Vor allem ist dort immer mächtig viel Schnee. 

2. Zum Glöcklerlauf nach Stainach fahren

In der Obersteiermark, in dem kleinen Örtchen Stainach, werden am 5. Jänner traditionell nach altem Brauchtum die bösen Mächte der dunklen Jahreszeit durch die Glöckler vertrieben und die guten Geister für ein gesundes, glückliches Jahr positiv gestimmt. Mit Einbruch der Dämmerung geht es los und die knapp 200 ganz in weiß gekleideten Gestalten, geschmückt mit den großartigen Lichterkappen am Kopf und Glocken um die Taille laufen durch den Ort. Das ist ein wunderschönes Schauspiel das jährlich viele Einheimische und immer mehr Touristen begeistert. 

5 DINGE, DIE DEN JÄNNER NOCH SCHÖNER MACHEN

3. Eine Reise planen

Im Frühling zieht es uns heuer nach Spanien und das möchte ich gerne vorbereiten, weil wir einiges von Palma de Mallorca und vom spanischen Festland sehen möchten. Im Winter eine Reise für den Frühling zu planen, steigert die Vorfreude darauf erheblich. 

5 DINGE, DIE DEN JÄNNER NOCH SCHÖNER MACHEN

4. Yoga

Seit knapp einem Jahr praktiziere ich nun schon Hatha Yoga, bisher jedoch nur ein bis zweimal pro Woche. Dieses Jahr möchte ich damit beginnen Yoga regelmäßiger in meinen Alltag zu integrieren - ich spüre einfach, wie gut es meinem Körper und Geist tut. 

5 DINGE, DIE DEN JÄNNER NOCH SCHÖNER MACHEN

5. Mehr Zeit für Bücher

Mit Lesestoff kann man mir immer eine große Freude machen und glücklicherweise habe ich zu Weihnachten einige spannende Bücher geschenkt bekommen. Jetzt freue ich mich schon darauf den hochgelobten neuen Roman von Daniel Kehlmann „Tyll“ zu lesen und, wie könnte es bei mir auch anderes sein, in meinen neuen Kochbüchern „Winterkochschule“ von Katharina Seiser und Richard Rauch sowie einem Buch von Nigel Slater zu schmökern. 

Der Jänner kann von mir aus gar nicht lange genug sein ;) Worauf freust du dich diesen Monat? 

WINTERDRINKS - CHEERS TO THE NEW YEAR

Winterdrinks
Bist du auch schon aufgeregt? Ich muss gestehen, so kurz vor dem Jahreswechsel bin ich immer etwas nervös - auf eine positive Art, denn wie jedes Jahr freue ich mich riesig auf die bevorstehende Silvesterparty mit Freunden. In meinem Universum gibt es nichts Schöneres als zusammen zu essen, zu trinken, tanzen - einfach mit seinen Lieben zusammen zu genießen :) Heuer bin ich für die Getränke verantwortlich und das passt sehr gut, weil ich vor ein paar Wochen auf Einladung des Süßstoffverbands im Kochstudio "die Pause" war und zusammen mit lieben Bloggerkolleginnen köstliche und vor allem kreative Winterdrink-Kreationen von Mariella Lahodny-Bothe testen durfte. Falls du noch Ideen für ein paar Winterdrinks für den Silvesterabend (mit oder ohne Alkohol) brauchst, dann ist hier bestimmt der eine oder andere Tipp dabei. 

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Winterdrinks

Ich wünsche dir einen fantastischen Silvesterabend und ein glückliches spannendes neues Jahr 2018. 

Zu diesem Event hatte der Süßstoff Verband E.V. geladen. Die Rezepte stammen von Mariella Lahodny-Bothe und die Fotos wurden vom Süßstoff Verband E.V zur Verfügung gestellt. 

VEGANE TAPAS - EIN GENIALES TRIO

Rezepte für vegane Tapas
Nach den Feiertagen ist vor den Feiertagen :) Ich hoffe, du hast es an Weihnachten fein gehabt und es dir gut gehen lassen. Außer gemeinsam zu kochen und das köstliche Festtagsessen zu genießen war unsere einzige andere Aktivität noch Geschenke auspacken. Ein Weihnachten ganz nach meinem Geschmack =) Und kaum sind die Weihnachtsfeiertage vorbei, warten in bei paar Tagen Silvester und Neujahr auf uns. Ich muss sagen, ich liebe Silvester fast noch mehr als Weihnachten, einfach weil es ein entspannteres und ausgelasseneres Fest ist. 

Vegane Tapas

Nach dem üppigen Weihnachtsessen gehen wir es zu Silvester außerdem ein wenig gemütlicher an und starten etwas kalorienbewusster in die Feierlichkeiten. Schwer populär sind bei uns einfache vegane Tapas - perfekt zum genussvollen Einstieg in den letzten Abend des Jahres. 

Vegane Tapas

Paprikamandeln

Feurige Paprikamandeln

Zutaten für die Paprikamandeln

- 1,5 EL grobes Meersalz
- 1 TL Paprikapulver (mild oder scharf, nach Geschmack)
- 500 g abgezogene Mandeln
- Natives Olivenöl extra

Zubereitung der Paprikamandeln

Meersalz und Paprika in einem Mörser zu feinem Pulver zerstoßen oder in einer Gewürzmühle fein mahlen.
Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett unter gelegentlichem Wenden ein paar Minuten leicht anrösten, bis sie schön bräunen und ein Aroma verströmen. Bitte gut Acht geben, da sie schnell anbrennen. Sofort in eine feuerfeste Schüssel geben.

Mit einem EL Öl beträufeln und verrühren, bis alle Mandeln damit leicht und gleichmäßig überzogen sind, gegebenenfalls mehr Öl zugeben. Mit der Salz-Paprika-Mischung bestreuen und wieder verrühren. In eine kleine Schüssel umfüllen und zimmerwarm servieren.

Süßkartoffelchips

Süßkartoffelchips

Zutaten Süßkartoffelchips

- 1 Süßkartoffel
- BBQ Gewürz
- 4 EL Olivenöl

Zubereitung der Süßkartoffelchips

Die Süßkartoffel waschen und in dünne Scheiben schneiden.
In eine Schüssel geben und etwa 15 Minuten lang mit Wasser bedecken.
Aus dem Wasser nehmen, für 30 Minuten auf Küchenpapier auslegen und trocknen lassen.
Ofen auf 200°C Heißluft vorheizen. BBQ Gewürz mit Olivenöl mischen und Süßkartoffelscheiben damit marinieren.
Die Süßkartoffelscheiben auf ein Gitter legen und 30 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit wenden und immer wieder kontrollieren, damit sie nicht zu dunkel werden.

Vegane Tapas

Knusprige Kichererbsen

Zutaten knusprige Kichererbsen
- 1 Dose Kichererbsen
- 1 TL Zitronenzesten
- 2 TL Zitronensaft
- 3 EL extra natives Olivenöl
- Meersalz

Zubereitung der knusprigen Kichererbsen

Kichererbsen abseihen und waschen.
Auf ein Küchenpapier auslegen, so weit wie möglich die Haut entfernen, dann etwa 30 Minuten lang trocknen lassen.
Nun die Kichererbsen bei 200°C Heißluft im Backofen auf Backpapier für 40 Minuten knusprig backen. Zwischendurch immer wieder kontrollieren und die Kichererbsen wenden.
Salz, Zitronenzesten, Zitronensaft und Olivenöl vermischen und die fertigen Kichererbsen darin wenden.

Gemeinsam mit den Süßkartoffelchips und den Paprikamandeln servieren.

Paprikamandeln

Vegane Tapas