KRÄUTER-CREPE MIT GRÜNEM SPARGEL

Spargel-Crepe
Der unangefochtene King des kulinarischen Frühlings: S P A R G E L ! 

Kein Gemüse im Saisonkalender nimmt einen prominenteren Platz ein. Alle feiern hymnisch seine Ankunft auf den Märkten und in Speisekarten erhältlich er oft eine eigene Seite mit vielen unterschiedlichen Gerichten von Suppe über Solospargel bis hin zu Spargel Cordon-Bleu. Welches Gemüse kann das schon von sich behaupten? Spargel ist megabeliebt, ich persönlich kennen niemanden, der das gesunde und vitaminreiche Gemüse nicht gerne isst. 

Allerdings macht das heurige Wetter dem Spargel etwas zu schaffen, in den Supermärkten meiner Umgebung habe ich noch keinen bzw. nur Spargel von weit her entdeckt. Am Markt klagen die Bauern über die zu kühle Witterung, die dem Spargel so gar nicht gefällt. 

Umso mehr freute ich mich letztens über die Gelegenheit und das Glück, die grünen, weißen oder lila Stangen in einem Bauernladen direkt frisch von den Spargelbauern zu kaufen. Die Direktvermarktung von regionalen bäuerlichen Produkten hilft nicht nur den heimischen Produzenten, sondern ist für dich als Konsument meistens günstiger. Außerdem ist die Ware dort generell frischer, weil sie am schnellsten Weg vom Feld oder Garten in den Bauernladen gelangt. 

Der grüne Spargel war jedenfalls quetschfrisch und Rezeptideen dafür habe ich genug :) 

Spargel-Crepes

Würzige Kräuter-Crepes mit grünem Spargel

Spargelrezepte findest du einige im Archiv. Köstliche Klassiker wie den unwiderstehlichen Flammkuchen mit grünem Spargel oder das fantastische Spargel-Tonnato. Außerdem habe ich auch heuer wieder ein neues Rezept mit Spargel ausprobiert, dass ich dir gerne vorstellen würde. Es basiert auf meiner großen Liebe für flaumig-würzige Pfannkuchen, die ich einfach mit kurz gegrilltem aromatischem grünem Spargel gefüllt habe.  

So mag ich Spargel einfach am liebsten: naturbelassen und nur kurz angebraten. So kommt der volle Spargelgeschmack wunderbar zur Geltung. Genieß die kurze Spargelzeit und lass es dir schmecken! 

Spargel Crepes

Zutaten für würzige Kräuter-Crepes mit grünem Spargel (für ca. 4 Portionen)

- 130 g Mehl, glatt

- 300 ml Milch

- 75 ml Mineralwasser, prickelnd

- 2 Eier, Größe M

- 2 Jungzwiebeln

- 60 g getrocknete Tomaten 

- 1,5 kg grüner Spargel

- 2 EL Pflanzenöl

- 50 g würzige Kräuter (je nach Gusto Löwenzahn, Basilikum etc... oder alternativ Rucola, schmeckt ebenso köstlich)

- 3 EL Olivenöl

- Salz, Pfeffer aus der Mühle 

Kräuter-Crepe mit grünem Spargel

Zubereitung Kräuter-Creme mit grünem Spargel (fertig in ca. 45 Minuten, exkl. 15 Minuten Quellzeit)

1. Mehl mit Milch und Mineralwasser glatt rühren. Eier unterrühren, salzen und pfeffern. Teig ca. 15 Minuten quellen lassen. 

2. Währenddessen Jungzwiebeln wasche, putzen und in Ringe schneiden. Getrocknete Tomaten ebenfalls in Stückchen schneiden. Spargel waschen, die holzigen Enden entfernen und die Stangen dritteln. 

3. Backofen auf 120°C Ober-Unterhitze vorheizen. Einen halben EL Pflanzenöl in der Pfanne erhitzen. Etwa ein Viertel der Kräuter hineingeben, ein Viertel des Teigs draufgießen und in der Pfanne verteilen. Auf beiden Seiten goldbraun backen. Aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm halten. Drei weitere Crepes ebenso backen und im Rohr übereinander stapeln.

4. Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen und das Olivenöl darin erhitzen. Spargel hineingeben und bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten bissfest braten. Jungzwiebeln und getrocknete Tomaten dazugeben und mitraten. Salzen und pfeffern. 

5. Crepes mit Spargelgemüse anrichten und sofort genießen. 

RÖSTZWIEBEL-PASTA MIT KNUSPRIGEM SALBEI

Pasta mit knusprigem Salbei

Schnelle Pastagerichte sind Lebensretter. Sie benötigen nur minimalen Arbeitsaufwand, schmecken trotz weniger Zutaten köstlich und machen angenehm satt. Eine klassische Win-Win Situation. 

Wenn du hungrig nach Hause kommst und keine Zeit oder Lust mehr hattest einzukaufen, bleiben dir damit trotzdem unendlich viele Möglichkeiten, eine schnelle und gesunde Mahlzeit zuzubereiten. Selbstgekochte Mahlzeiten sind gesünder und günstiger als Fertiggerichte und außerdem hast du damit volle Kontrolle über die Zutaten. 

Für das heutige Rezept benötigst du (ohne die Gewürze mitzuzählen) nur 4 Zutaten. WOW. 

Pasta mit Zwiebel und knusprigem Salbei

Röstzwiebel-Pasta mit knusprigem Salbei

Ein Pastagericht, das ich liebe und oft koche, wenn ich Appetit auf Soulfood habe, aber nicht lange in der Küche stehen will, ist Röstzwiebelpasta. Ja, diese Pasta schmeckt genauso großartig, wie sie sich anhört. Der unwiderstehliche Duft von gerösteten Zwiebeln lässt dir sofort das Wasser im Mund zusammenlaufen, denn es ist das olfaktorische Signal, das du in wenigen Minuten eine köstliche Mahlzeit genießen wirst. 

Vermengt mit einer Pasta deiner Wahl und getoppt mit knusprig frittiertem Salbei erfüllt dieses einfache Rezept alle Ansprüche an wohliges Comfort Food ohne Reue :) 

Zwiebel-Pasta mit knusprigem Salbei

Zutaten für Röstzwiebel-Pasta mit knusprigem Salbei (für ca. 4 Portionen)

- 500 g Pasta (ich verwende Fusilli)

- ca. 60 ml Olivenöl

- ein Bund Salbei 

- 5 Zwiebeln

- Chiliflocken

- Salz, Pfeffer 

Pasta mit knusprigem Salbei

Zubereitung Röstzwiebel-Pasta mit knusprigem Salbei (fertig in ca. 20 Minuten)

1. Pasta laut Packungsanleitung in einem Topf mit Salzwasser al dente kochen. 1 Tasse Nudelwasser aufbehalten. 

2. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, sodass das Öl ca. 1 cm hoch steht. Salbeiblätter darin ca. 40 Sekunden knusprig frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen. 

3. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. 

4. 4 EL Öl vom Salbeiöl in einer großen Pfanne erhitzen und auf mittlerer Hitze zuerst glasig und dann langsam braun anschwitzen lassen. 

5. Nudeln zu den Zwiebeln geben, ein Schuss Nudelwasser beifügen und gut durchmischen. Je nach Bedarf mehr Salbeiöl zugeben. 

6. Pasta mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken, auf Tellern verteilen und mit dem knusprigen Salbei garnieren. 

Pasta mit knusprigem Salbei

Zwiebel-Pasta mit knusprigem Salbei

RHABARBER RISOTTO MIT GARNELEN

Risotto mit Rhabarber

Ja, ich habe es getan. Schon wieder. AGAIN! Ich habe Zutaten kombiniert, die auf den ersten Biss Blick nicht unbedingt füreinander gemacht scheinen. Aber: wenn dir die Kombination von Risotto + Rhabarber + Garnelen zu abenteuerlich erscheint - think again :)

Rhabarber Risotto mit Garnelen 

Diese drei wunderbaren Lebensmittel machen zusammen erstaunliches möglich: der Rhabarber, den du übrigens noch bis ca. Ende Juni am Markt frisch zu kaufen bekommst (hej seasonal food :), betört durch seine angenehme Säure. Die Garnelen mit dem *mmmhhh* wunderbar-würzigen Knoblaucharoma sind einfach ein Traum, anders kann ich es nicht beschreiben. Und dann der cremige Risotto. Uffff.

Ja, bei diesem Rezept habe ich ganz groß geträumt; es steckt einfach alles drin, wonach ich mich im Moment unglaublich sehne: die Frische des Frühlings, das Verlangen nach einem unbeschwerten mediterran angehauchten Sommer. Und die Basis des Rezepts, der Risotto, steht für mein ewiges Verlangen nach herzhaftem Soulfood. 3 gute Gründe also gerade jetzt dieses feine Rezept zu probieren und von besseren Zeiten zu Träumen...

Risotto mit Rhabarber

Zutaten Rhabarber Risotto mit Garnelen (für ca. 4 Portionen)

- 2 Schalotten

- 1 Knoblauchzehe

- 4 Stangen Rhabarber

- ca. 2 EL Olivenöl

- ca. 3 EL Butter

- 350 g Risottoreis

- 100 ml trockener Weißwein

- 900 ml heiße Gemüsebrühe

- 40 g Parmesan, gerieben

- Salz, Pfeffer

- Kräuter zum Garnieren

Für die Knoblauchgarnelen

- 300 g Bio-Garnelen (essfertig)

- 4 Stück Knoblauch

- 1 Bio Zitrone

- 4 EL Olivenöl

Rhabarber Risotto

Zubereitung Rhabarber Risotto mit Garnelen (fertig in ca. 60 Minuten)

1. Für die Knoblauchgarnelen eine große Schale vorbereitend die Garnelen hineinlegen. Zitronensaft auspressen, Schale abreiben. Knoblauch abziehen und mit Saft und Schale der Zitrone pürieren. Mischung über die Garnelen geben und gut vermengen. Bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank geben und ab und zu mit einem Löffel vorsichtig in der Marinade wenden. 

2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Rhabarber waschen und schräg in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. 

3. In einem Topf 1 EL Öl und 2 EL Butter erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, salzen und pfeffern. Unter Rühren garen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Mit 200 ml Gemüsebrühe aufgießen und einkochen lassen. Nach und nach die restliche Brühe zugeben und das Risotto in ca. 20 Minuten fertiggaren lassen. 

4. In einer Pfanne 1 EL Öl und 1 EL Butter erhitzen, den Rhabarber darin ca. 5 Minuten anschwitzen und danach beiseitestellen. Garnelen aus dem Kühlschrank nehmen, in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Garnelen darin ca. 3 Minuten beidseitig anbraten. 

5. Wenn der Reis gar ist, aber noch etwas Biss hat, den Rhabarber, die Garnelen und den Parmesan untermischen (bei Bedarf auch noch etwas Butter zugeben). Den Risotto abschmecken, auf Tellern verteilen, mit Garnelen garnieren und sofort servieren. 

Rhabarberrisotto

Rhabarberrisotto


WÜRZIGE KAROTTENSUPPE MIT FRÜHLINGSBLÜTEN

Karottensuppe

Zu den ersten tapferen Frühlingsboten, die vorsichtig ihre Köpfchen aus der Erde strecken, zählen die Gänseblümchen. Diese hübschen Blümchen machen Mut, wenn sich der Frühling sogar noch Ende April nur sehr zaghaft zeigt. Und hast du es als Kind nicht genauso geliebt, Gänseblümchen zu pflücken? 

Gänseblümchen sind aber nicht nur nett anzusehen. Wusstest du, dass sie außerdem zu den essbaren Blüten zählen? Sie sind obendrein regelrechtes Superfood, also sehr gesund. 2017 war das Gänseblümchen Heilkraut des Jahres. Sie versorgen dich mit einer Menge Vitamin C, Kalium, Magnesium, Eisen und Vitamin A. 

Gänseblümchen werden außerdem eine entschlackende und blutreinigende sowie verdauungsanregende Wirkung nachgesagt. Bei allen guten Inhaltsstoffen und angenehmer Optik: wie schmecken sie denn überhaupt? 

Karottensuppe mit Gänseblümchen

Würzige Karottensuppe mit Frühlingsblüten 

Gänseblümchen haben einen leicht nussigen Geschmack, am ehesten vielleicht mit Feldsalat vergleichbar. Das macht sie zu einer idealen Begleitung vieler Speisen, da ihr eigenes Aroma relativ zurückhaltend ist. Wie gemacht für die spicy Karottensuppe, die mit Zimt und Cayennepfeffer sehr geschmackvoll daherkommt. 

Diese feine Suppe ist eine ideale leichte Veggie-Mahlzeit und macht dich alleine schon beim Anrichten mit den Blüten und den Kräutern richtig happy und bereit für den Frühling. 

Karottensuppe mit Gänseblümchen

Zutaten für eine bunte Karottensuppe mit Frühlingsblüten (für ca. 2-3 Portionen)

- 400 g Karotten

- 200 g Erdäpfeln, mehlig

- 1 roten Paprika

- 1 Knoblauchzehe

- 600 ml Gemüsefond

- 150 ml Orangensaft

- 120 ml Kokosmilch

- 2 EL Pflanzenöl (ich verwende Olivenöl)

- ein kleiner Bund Petersilie

- eine gute Prise Zimt und Cayennepfeffer

- Salz, Pfeffer

Karottensuppe Rezept

Zubereitung  Karottensuppe mit Frühlingsblüten (fertig in ca. 35 Minuten)

1. Karotten und Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Paprika ebenfalls waschen, entkernen und würfeln. Knoblauch abziehen und in Scheibchen schneiden. 

2. Öl in einem Topf erhitzen. Karotten, Kartoffeln, Paprika und Knoblauch ca. 5 Minuten leicht andünsten. Mit Gemüsefond und Orangensaft ablöschen und bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. 

3. Die Blüten und die Petersilie vorsichtig waschen und trocken tupfen. Die Petersilie fein hacken. 

4. Zwei bis drei Löffel Gemüse aus der Suppe als Einlage herausnehmen. Übrige Suppe mit Kokosmilch pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und die Karottensuppe mit dem Gemüse, den Blüten und der Petersilie bestreut servieren. 

Karottensuppe

Karottensuppe




ROTER LINSEN-BLATTSALAT MIT SELLERIE UND ÄPFELN

Roter Linsen-Salat
Der Titel verrät eigentlich schon alles: Die meisten Zutaten sind jetzt kein Geheimnis mehr. Einzig die Walnüsse und die Gewürze sind noch unbekannt. Wenn du dich jetzt fragst, wie so ein Rezept eigentlich entsteht, dann darf ich dir verraten, dass sich diese Mahlzeit wie einige andere einzig daraus entwickelt hat, dass es draußen aus Eimern schüttete und ich sehr unmotiviert war, das Haus zu verlassen. Soviel zum Zauber eines Rezept-Anfangs. No magic involved. 

Manchmal denke ich mir: "Petra! Wenn du nur einen Hund hättest!" Dann müsste ich konsequent bei jedem Wetter hinaus und würde Zutatentechnisch betrachtet nicht nur damit auskommen müssen, was ich noch zu Hause finde. 

Aber dann würden nie all die herrlichen improvisierten Gerichte zustande kommen, die so einfach, so inspirierend und vor allem so köstlich sind. 

Roter Linsen Salat

Roter Linsen-Blattsalat mit Sellerie und Äpfeln

Salat ist immer eine gute Idee. Nicht nur als Beilage. Mit den richtigen Zutaten wird Salat zu einem köstlichen Hauptgericht, das gesund ist und lange satt macht. Egal in welcher Form ich Linsen genieße - Suppe, Salat oder Eintopf: danach fühle ich mich angenehm satt (kein Foodcoma) und habe nie zusätzlichen Appetit auf Süßes. 

Egal ob du die Tomaten weglässt, dafür aber Mozzarella hinzufügst, statt Sellerie Karotten wählst oder die Walnüsse mit Mandeln substituierst: die Basis des Salats ist immer die gleiche und je nach Lust und Laune variierbar. 

Mein Tipp wäre also: wenn du glaubst, du hast nichts im Haus, womit du dir ein köstliches Essen zubereiten kannst - schau nochmal genau nach, denn mit dem, was sich noch in deinen Schränken findet, wirst du dir wahrscheinlich ein ganz hervorragendes Essen zubereiten. Improvisation ist alles :)

Roter Linsen-Salat

Zutaten für einen Roten Linsen-Blattsalat mit Sellerie und Äpfeln (für ca. 4 Portionen)

-150 g rote Linsen

- 300 g kleine Tomaten

- 200 g verschiedene Blattsalate

- ein kleiner Bund Stangensellerie

- 1 großer Apfel

- eine Handvoll Walnusskerne, gehackt

- 4 EL Apfelessig

- 50 ml Olivenöl

- eine Prise Curry

- eine Prise Kurkuma

- Salz, Pfeffer

Roter Linsen-Blattsalat

Zubereitung Roter Linsen-Blattsalat mit Sellerie und Äpfeln (fertig in ca. 30 Minuten)

1. Die roten Linsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser gründlich abspülen. 400 ml Wasser aufkochen und mit einer Prise Curry und Kurkuma würzen. Die Linsen zugeben und ca. 15 Minuten mit leichtem Biss gar kochen. Danach im Sieb abtropfen lassen. 

2. Die Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Blattsalate waschen und trockenschütteln. Den Sellerie waschen und in nicht zu dünne Streifen schneiden. 

3. Den Essig mit dem Senf und dem Olivenöl mixen. Den Apfel waschen, würfeln und mit dem Dressing und den Linsen vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Walnüsse dazugeben. Und jetzt - genießen! 

Roter Linsen-Blattsalat mit Sellerie


PASTA AGLI ODORI - DUFTENDE PASTA

Duftende Pasta

Sehnst du dich auch so nach Restaurantbesuchen? 

Du weißt, ich liebe es zu kochen und mir endlose Gedanken über meine Mahlzeiten zu machen ist sozusagen mein Hobby :) Aber die Vorstellung, mit Freunden in einem Restaurant, Beisl, Café - you name it - zu sitzen, fein zu speisen und das Leben zu genießen - hach, das wäre schon toll! 

Noch ist allerdings Durchhalten gefragt und wenn sich jeder und jede an die Regeln hält, dann können wir vielleicht bald kollektiv auf- und durchatmen. Dann heißt es endlich wieder "Hallo, dolce Vita"! 

Pasta agli odori Rezept für duftende Pasta

Pasta agli Odori - Duftende Pasta

In der Zwischenzeit teile ich mit dir ein superschnelles und richtig leckeres Pastagericht: Pasta agli Odori - Duftende Pasta! Der Name ist Programm, denn wenn du frische Kräuter und spicy Chili zu Hause hast, zauberst du dir in Minutenschnelle eine verführerische feurige Pasta. 

Ich musste diesmal bei der Zubereitung leider auf getrocknete Kräuter zurückgreifen. Das geht zur Not natürlich auch, schmeckt aber selbstverständlich nur halb so gut. Der unwiderstehliche Duft, den frischer Basilikum, Majoran und/oder Thymian verströmen, ist sensationell und die Chilis sowie der Knoblauch verleihen dieser Pasta noch den nötigen Wumms! 

Pasta agli odori, Duftende Pasta

 Zutaten für Pasta agli Odori - Duftende Pasta (für ca. 4 Portionen)

- 500 g Pasta, am besten Spaghetti

- 150 g Semmelbrösel

- 3 Knoblauchzehen

- 5 EL Olivenöl

- 2 Chilischoten, in feine Ringe geschnitten

- frischer Thymian, Majoran und/oder Basilikum

- frisch geriebenen Parmesan nach Gusto 

- Salz, Pfeffer aus der Mühle 

- wenn du keine frischen Kräuter zur Hand hast, dann verwende getrocknete 

Pasta agli odori Rezept

Zubereitung Pasta agli Odori - Duftende Pasta (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Die Semmelbrösel in Olivenöl mit dem Knoblauch in einer großen Pfanne goldbraun anrösten (der Knoblauch sollte allerdings auf keinen Fall zu dunkel werden, da er sonst ganz bitter schmeckt).

2. Thymian und Majoran sowie Chili dazugeben. 

3. Die Pasta al dente kochen (ca. 1-2 Minuten weniger als auf der Packungsanleitung) und in der Pfanne mit den Semmelbröseln noch 1 Minute mitkochen. 

4. Auf Tellern anrichten und mit Parmesan bestreut servieren. 

BASISCHES FENCHEL-ERDÄPFELGEMÜSE

Kartoffel-Fenchelgemüse Rezept
Zu den Gemüsesorten, mit denen ich am allerliebsten koche, zählen vor allem Erdäpfel und Fenchel. Aus diesem Superfood-Gemüse kannst du zahlreiche wunderbar bekömmliche und schmackhafte Gerichte zaubern und du wirst erstaunt sein, wie einfach das ist :) 

Dazu genießt du eine Handvoll knackigen, vitaminreichen Salat und du hast eine wertvolle und schmackhafte Mahlzeit zubereitet.

Kartoffel-Fenchelgemüse Rezept

Basisches Fenchel-Erdäpfelgemüse 

Erdäpfel und Fenchel kommen übrigens gerade rechtzeitig, da ich an den Osterfeiertagen mehr als geschlemmt habe und ich meinem Körper dringend eine Pause gönnen möchte. Mit basischen Lebensmitteln wie Erdäpfeln und Fenchel funktioniert das ausgezeichnet! Sie helfen dir, deinen Säuren-Basen-Haushalt in Balance zu halten, also eine Übersäuerung deines Körpers vorzubeugen. 

Da in Wien inzwischen leider wieder der Winter ein (hoffentlich nur kurzes) Gastspiel gibt, freue ich mich natürlich zusätzlich sehr über wärmende Eintöpfe. 

Tu dir was Gutes und bleib gesund! Ich bin sicher, der Frühling kommt bald. 

Basisches Erdäpfel-Fenchelgemüse Rezept

Zutaten für einfaches Fenchel-Erdäpfelgemüse (für eine Portion)

- eine große Fenchelknolle

- 2 große Erdäpfeln/Kartoffeln

- 2 EL Olivenöl

- 1 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten

- 1 Knoblauchzehe, gehackt

- ein halber Liter Gemüsefond 

- Salz, Pfeffer, 

- eine Handvoll Sprossen 

Basisches Kartoffel-Fenchelgemüse Rezept

Zubereitung basisches Fenchel-Erdäpfelgemüse (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Die Fenchelknolle halbieren, putzen und mit dem Gemüsehobel in Streifen hobeln. Kartoffeln schälen in kleine Stücke schneiden. 

2. Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten, Gemüsefond angießen und die Kartoffeln dazugeben und ca. 10 Minuten andünsten. Fenchel dazugeben und weiter fünf Minuten köcheln lassen. 

3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fenchel-Erdäpfelgemüse auf einem Teller anrichten und mit Sprossen garniert servieren. Dazu passt außerdem ganz hervorragend ein knackiger grüner Salat. 

OSTERPINZE MIT SAFRAN

Osterpinze Rezept
Zugegeben: ich koche lieber, als ich backe. Ich bin der Meinung, dass die Zubereitung von Mehlspeisen eine ganze besondere Leidenschaft und Liebe verlangt und nicht jede(r,) die/der gut kocht, automatisch eine gute Bäckerin oder ein guter Bäcker sein muss. Ich zähle mich also eher zum Team Kochen, dennoch gibt es Ausnahmen: die kulinarischen Feiertage :)

Da freue ich mich regelrecht darauf, Mehl zu sieben, Zutaten abzuwägen und ein scharfes Auge auf den Bräunungsgrad der Mehlspeisen im Backofen zu werfen. Nach dem populären Rezept für süße Osterhäschen im letzten Jahr probiere ich heuer eine Osterpinze mit dem gewissen Etwas: Safran ist dabei die Zutat, die dem österlichen Pinzen-Klassiker einen tollen Twist verleiht. 

Osterpinze

Osterpinzen mit Safran 

Gut, das typische Aroma von Safran solltest du für dieses Rezept auf alle Fälle mögen. Den bitter-aromatischen Geschmack goutiert nicht jeder und vor allem Kindern machst du mit klassischen Pinzen sicher mehr Freude. 

Wenn du jedoch kulinarisch aufgeweckte Freunde und die Familie mit einer überraschenden Geschmacksnuance im Ostergebäck begeistern willst, dann triffst du mit der Safranpinze genau ins Schwarze. 

Osterpinze

 Zutaten für Osterpinzen mit Safran (für ca. 6 Stück)

- 10 Safranfäden 

- 100 ml Weißwein

- ein halber Würfel frische Germ (ca. 21 g) 

- 150 ml lauwarme Milch 

- 500 g Weizenmehl, glatt

- 100 g Kristallzucker

- 100 g Butter, zimmerwarm

- 3 Eigelb

- 1 Ei (zum Bestreichen)

- 1 Prise Salz

Osterpinze mit Safran

Zubereitung Osterpinzen mit Safran (fertig in ca. 60 Minuten, excl. Gehzeiten für den Teig)

1. Safran mit Weißwein mischen. Germ in der lauwarmen Milch auflösen. Beides ca. 10 Minuten rasten lassen (Safranfäden danach abseihen und nur den Wein verwenden).

2. Mehl in die Rührschüssel sieben. Mit Zucker und Salz mischen. Feuchte Zutaten unter Rühren mit dem Knethaken auf kleiner Stufe nach und nach einrühren. Anschließend 5 Minuten kräftig weiterrühren. Teig in der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen. 

3. Danach Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kurz durchkneten und nochmals abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen. 

4. Teig auf eine nicht bemehlte Arbeitsfläche geben, nochmal kurz kneten und in 6 gleich große Stücke teilen, diese zu glatten Kugeln rollen. Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Das Ei zum Bestreichen verquirlen und die Teiglinge großzügig damit einpinseln, nochmals 30 Minuten rasten lassen. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

5. Jedes Teilstück mit einer Schere vom Rand zur Mitte hin dreimal tief einschneiden. Pizzen auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. 

Osterpinze mit Safran

KNUSPRIGE FÄCHERKARTOFFELN MIT WÜRZIGER BÄRLAUCHBUTTER

Mehr als über jeden Frühlingsblumenstrauß habe ich mich letztens über einen großen Bund frisch gepflückten Bärlauch gefreut, den mir eine Freundin vorbeibrachte. Kulinarisch macht mich an den ersten Frühlingstagen nichts glücklicher, als wenn ich den ersten zarten Bärlauch im Wald erblicke. 

Leider habe ich es heuer erst einmal geschafft, welchen zu pflücken; umso mehr freute mich die nette Geste. Zum Dank gab es für uns zum Mittagessen gleich ein ganz wundervoll-würziges Bärlauch-Frühlingsgericht.  

Bärlauchbutter

Knusprige Fächerkartoffeln mit würziger Bärlauchbutter

Ein ganz einfaches, aber richtig tolles Rezept für die Bärlauchzeit sind knusprige Kartoffeln mit würziger Bärlauchbutter. Fächerkartoffeln sind im Ofen superschnell zubereitet und die cremige Bärlauchbutter mit den feinen Waldaromen die ideale Begleitung dazu. 

Die feinen Knoblauchnuancen des Bärlauchs und seine frische grüne Farbe sind ein Augen- und Gaumenschmaus und lassen den Frühling bei dir einziehen. 

Fächerkartoffeln mit Bärlauchbutter

Zutaten für knusprige Fächerkartoffeln mit Bärlauchbutter (für ca. 4 Portionen)

Für die Fächerkartoffeln

-1 kg Kartoffeln, festkochend  nicht zu große auswählen)

- 5-6 EL Olivenöl

- ein paar Zweige Rosmarin 

- Salz und Pfeffer aus der Mühle 

Für die Bärlauchbutter

- 1 Handvoll Bärlauch

- 2 EL Pinienkerne

- 50 ml 

- 150 g weiche Butter

- Salz, Pfeffer

- optional / wer mag: einen Spritzer Zitronensaft

Bärlauchbutter

Zubereitung knusprige Fächerkartoffeln mit Bärlauchbutter (fertig in ca. 60 Minuten)

1. Den Ofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen. Kartoffeln mit Schale gründlich waschen und abtrocknen. Die Kartoffeln vorsichtig mit einem Messer einschneiden, aber nicht bis zum Boden durchschneiden. Ganz praktisch ist hierbei ein Kochlöffel. Leg ihn einfach vor die Kartoffeln - somit kannst du sichergehen, dass die Kartoffel beim Einschneiden unten ganz bleibt.  

2. Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit ca. 3 EL Olivenöl bepinseln und ein paar Rosmarinnadeln bestreuen. Danach ab in den Ofen und ca. 30 Minuten backen bis die Kartoffelscheiben auseinandergehen. Aus dem Ofen nehmen, mit dem restlichen Olivenöl bepinseln und nochmal ca. 30 Minuten fertigbacken. 

3. In der Zwischenzeit für die Bärlauchbutter den Bärlauch waschen, trockenschütteln und grob hacken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und mit Bärlauch, 50 ml Olivenöl und einer Prise Salz und Pfeffer sowie einem Spritzer Zitronensaft grob pürieren. Die Butter in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Aufgeschlagene Butter mit der Bärlauchmischung verrühren. 

4. Knusprige Fächerkartoffeln mit der würzigen Bärlauchbutter servieren und am besten sofort genießen. 

FENCHELSUPPE MIT HASELNUSSPESTO

Fenchelsuppe
Während ich ungeduldig auf den Frühling warte, zieht der Winter in Wien tatsächlich noch ein paar letzte kalte Runden und ich habe mir eine veritable Erkältung eingefangen. Der Bärlauch liegt selbst im Wienerwald, wo es normalerweise um diese Zeit schon angenehm nach Frühling duftet, unter einer Schneedecke versteckt. 

Statt frischer Frühlingsküche gibt es deshalb momentan stärkende Winterküche mit viel köstlicher Suppe. 

Fenchelsuppe

Fenchelsuppe mit Haselnusspesto

Wenigstens optisch sieht die aromatische Fenchelsuppe mit köstlichem Pesto nach Frühling aus. Das frische Grün der Suppe und die zur Garnierung verwendeten Sprossen steigern die Vorfreude auf das baldige Erwachen der Natur. Fenchel ist ein Gemüse, das nicht nur gesund ist, sondern hervorragend schmeckt und das sowohl roh als auch gekocht. 

Durch das nussige Pesto, das am Schluss untergerührt wird, verwandelt sich die zarte Suppe in eine totale Aromabombe. So gesehen ist es gar nicht schlecht, dass wir noch ein bisschen Winterküche genießen dürfen :)

Fenchelsuppe

Zutaten für eine Fenchelsuppe mit Haselnusspesto (für ca. 4 Portionen)

- 2 große Fenchelknollen

- 1 große Zwiebel

- 300 g Kartoffeln 

- 500 ml Milch (3,8%)

- etwas Olivenöl

- Salz, Pfeffer

- optional: Sprossen zur Garnierung

Für das Haselnusspesto 

- 1 EL Haselnüsse, geröstet und gehäutet

- ein kleiner Bund Petersilie, gezupft

- ein Spritzer Zitronensaft

- 1 EL Zitronenzeste

- 6 EL Olivenöl

- Salz, Pfeffer

Fenchelsuppe

Zubereitung Fenchelsuppe mit Haselnusspesto (fertig in ca. 45 Minuten)

1. Fenchel putzen, Zwiebel und Kartoffeln schälen, alles grob würfeln, in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze in 2 EL Olivenöl kurz 2 Minuten andünsten. Danach mit 250 ml Wasser aufgießen, zudecken und 20 Minuten garen. 

2. Für das Pesto die Haselnüsse, die Petersilienblätter, Zitronensaft, die Zitronenschale, das Salz und das Öl mit dem Stabmixer pürieren. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

3. Die Milch zum Gemüse in den Topf geben und zum Kochen bringen. Danach mit dem Mixstab oder im Mixer pürieren, bis die Suppe glatt ist. Die Fenchelsuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

4. Die Suppe in Tassen oder Schalen anrichten und mit einem EL Haselnusspesto servieren.