LEICHTE GEMÜSEPFANNE

Rezept Gemüsepfanne
Wenn du so wie ich von buntem Gemüse gerade nicht genug bekommen kannst, dann habe ich heute genau das richtige Rezept für dich. Es muss nicht immer aufwendig sein, ein leichtes zum Frühling passendes Gemüsegericht aus einer Pfanne ist in weniger als 15 Minuten zubereitet und wird dir sowohl als deftiges Sonntagsfrühstück als auch als leichter unkomplizierter Lunch schmecken. 

Leichte Gemüsepfanne

In deine Gemüsepfanne darf selbstverständlich reinhüpfen, was dir am besten schmeckt, bei mir gehören dazu momentan frische knackige Zutaten wie junger Spinat, aromatische Kirschtomaten oder braune Champignons. Für den gewissen Crunch toppe ich das ganze Gericht gerne mit gerösteten Kernen, Samen oder Nüssen. Für die bunte Gemüsepfanne habe ich mich diesmal für Pinienkerne entschieden. 

Gemüsepfanne

Zutaten für eine schmackhafte Gemüsepfanne (für zwei Personen)

- 4 EL Olivenöl
- 1 TL Cayennepfeffer
- 2 TL Oregano, getrocknet
- 1 TL Thymian, getrocknet
- 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
- 10 braune Champignons, in Scheiben geschnitten
- 15 Kirschtomaten
- Saft von einer Bio-Zitrone
- 100 g Spinat
- 1 Avocado
- eine große Handvoll Pinienkerne, geröstet

Gemüsepfanne

Zubereitung der Gemüsepfanne (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Öl, Cayenpfeffer, Oregano, Thymian, Knoblauch, Salz und Pfeffer in eine Pfanne geben und die Zutaten 2-3 Minuten erhitzen bis sie duften. 
2. Die Champignons, und die Hälfte des Zitronensafts dazugeben und alles einige Minuten köcheln bis das Gemüse weich geworden ist. Den Spinat einrühren einrühren und warten bis er zusammenfällt.
3. Die Tomaten in einer separaten kleinen Pfanne mit 1 großen EL Olivenöl einige Minuten erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4. Die Avocado halbieren und in Scheiben schneiden. Danach in die Pfanne dazugeben. Den restlichen Zitronensaft darüberträufeln. Die Tomaten in die Pfanne zu dem übrigen Gemüse geben und mit gerösteten Pinienkernen servieren. 

Rezept Gemüsepfanne

Vegane Gemüsepfanne

POLENTABOWL MIT MOHN UND GRANATAPFEL

Polentafrühstück
Ich liebe Abwechslung und staune, wie viel ich durch die Beschäftigung mit gesunder Ernährung in den letzten Jahren gelernt habe. Zum Beispiel über Frühstück. Das bestand für mich früher aus Gebäck und Aufschnitt oder Nutella. Aber das war's dann auch schon. Gesund und nahrhaft ist etwas Anderes, aber es hat lange gedauert, bis ich entdeckt habe, wie viel mehr Energie und Geschmack ein warmes und nahrhaftes Frühstück bringt. Und das die Zubereitungsmöglichkeiten dafür endlos sind. 
Viele verschiedene genussvolle Kompositionen sind beim Experimentieren bereits in meiner Frühstücksbowl gelandet, wie zum Beispiel Buchweizen-Couscous- oder Hirse und nun habe ich eine weitere köstliche Frühstückszutat entdeckt: Polenta. 

Polentabowl mit Mohn und Granatapfel

Polenta lässt dir viele Kombinationsmöglichkeiten, denn der aus Maisgries hergestellte Brei hat relativ wenig Eigengeschmack. Empfehlen kann ich dir die Kombination von Polenta mit Mohn, der dem feinen Polentabrei ein unwiderstehliches Aroma verleiht. Gepaart mit fruchtigem Apfelkompott und getoppt mit knackigen Grantapfelkernen schwelgst du mit der Polentabowl im 7ten Frühstückshimmel :)

Polentafrühstück mit Mohn

Zutaten für eine Polentabowl mit Mohn und Granatapfel (für 2 Portionen)

- 1 Tasse Polenta
- 3 Tassen Pflanzenmilch (ich verwende Mandelmilch)
- 2 Äpfel
- 1 Zimtstange
- 2 Nelken
- 2-3 EL Granatapfelkerne
- 2 EL gemahlener Mohn
- 1 TL Zimt
- 1 Prise Salz

Optional: 

- 1-2 EL Ahornsirup
- 1 EL Mohnöl

Polentafrühstück Rezept

Zubereitung Polentabowl mit Mohn und Granatapfel (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Die Äpfel waschen, in Stücke schneiden und in etwas Wasser mit 2 Nelken und einer Zimtstange weichdünsten. 
2. Die Milch mit 1 TL Zimt aufkochen. Danach die Polenta einrühren, auf kleiner Flamme unter STÄNDIGEM Rühren köcheln lassen, bis die Polenta gar ist. Topf zur Seite stellen, dass die Polenta nicht mehr kocht und dann nach Belieben den Honig und Mohnöl einrühren. 
3. Polenta mit Mohn, Apfelkompott und Granatapfelkernen servieren. 

Polentafrühstück

Polentabowl mit Mohnzum Frühstück

KNACKIGER RADIESCHENSALAT MIT KRÄUTERDRESSING

RADIESCHENSALAT
Klein, knallrot und knackig - ich liebe Radieschen! Einzig, das Superfood ist leider oft nur schmückendes Beiwerk auf Salaten oder Aufstrichen. Meiner Meinung nach ist das gesunde schmackhafte Radieschen aber viel zu schade, um nur eine Nebenrolle zu spielen. Höchste Zeit das Radieschen zum Star einer delikaten Speise zu machen: Deshalb ihr Lieben, Vorhang auf für einen fantastischen Radieschensalat!

Knackiger Radieschensalat mit Kräuterdressing

Ja, hab keine Scheu davor das Radieschen zum Hauptdarsteller auf deinem Teller zu machen. Radieschen punkten mit zahlreichen Geschmacks- und Aromastoffen und einem hohen Anteil an Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen. Das raffinierte Dressing aus frischen Kräutern ist übrigens goldrichtig um den Radieschensalat perfekt in Szene zu setzen. Applaus!

RADIESCHENSALAT

Zutaten für knackigen Radieschensalat mit Kräuterdressing (für 4 Portionen)

- 500 g Radieschen
- 3-4 Handvoll Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Bärlauch, Dill, Koriander, Kresse, etc...)
- eine große Handvoll Rucola
- 4 EL Fruchtessig (z.B. Apfelessig)
- 1 EL mittelscharfer Senf
- 1 TL Agavendicksaft oder Zucker


- eine große Handvoll Pinienkerne, geröstet
- 1 guter Spritzer Zitronensaft
- Salz, Pfeffer 


RADIESCHENSALAT

Zubereitung Radieschensalat mit Kräuterdressing (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Die Kräuter abbrausen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen, etwas für die Garnitur beiseitelegen. Die übrigen Kräuter in einen Standmixer geben. Den Rucola waschen, putzen und trocken schleudern.
2. Für das Dressing eine Handvoll Rucola zu den Kräutern im Mixer geben. Essig, Senf, Dicksaft und Öl zufügen. Fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
3. Die Radieschen abbrausen und trocknen. Dann die Radieschen in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Die Radieschen auf Tellern verteilen und mit den übrigen Kräutern sowie den gerösteten Pinienkernen und dem übrigen Rucola bestreuen. Dann das Dressing darüberträufeln und servieren.

RADIESCHENSALAT

RADIESCHENSALAT

SAFTIGER VEGANER KAROTTENKUCHEN

Veganer Karottenkuchen
Ostern steht vor der Tür und das heißt für mich, das Ende der Fastenzeit ist in Sicht und damit mein selbstauferlegter Verzicht auf alle tierischen Produkte, Weizenmehl sowie konventionelle Süßigkeiten. Es war eine herausfordernde Zeit, aber mein Fazit ist jedes Jahr das gleiche: ich fühle mich leichter, gesünder, fitter und irgendwie befreit. Während dieser 60 Tagen ernähre ich mich nicht nur bewusster, sondern lerne zusätzlich mehr über Alternativen für tierischen Zutaten. Das empfinde ich als große Bereicherung. Die Osterfeiertage sind nach der Fastenzeit wahre Schlemmertage, die man so richtig genießen sollte und die gute Nachricht ist: das gelingt auch auf vegane Art. 

Mit meinem heutigen Rezept zeige ich dir, dass Desserts ganz einfach ohne Eier, Butter oder Milch zubereitet werden können und trotzdem superlecker schmecken. Bereit?! Dann geht's los. 

Saftiger veganer Karottenkuchen

Selbst wenn du am Anfang Zweifel hast, lass dich ein auf ein neues veganes kulinarisches Abenteuer. Ich bin mir sicher: einen saftigeren aromatischeren Karottenkuchen als diesen hast du noch nie gegessen :) Das Geheimnis ist das feine Apfelmus mit einem Hauch Zimt und die gehackten Pistazien die dem veganen Karottenkuchen das gewisse Extra verleihen. Mein Tipp: Probieren, genießen und andere damit faszinieren!

Veganer Karottenkuchen

Zutaten für einen saftigen veganen Karottenkuchen (für eine Backform, ca. 14 x 24 cm) 

- 350 g Karotten 
- eine halbe Bio-Zitrone
- 75 g weiche vegane Margarine
- 120 g Rohrzucker
- 1 TL gemahlener Zimt
- 250 g Apfelmus
- 80 g Mehl, glatt
- 3 TL Backpulver
- 200 g gemahlene Haselnüsse
- 50 g gehackte Pistazien
- 200 g Staubzucker
- Marzipankarotten nach Belieben

Veganer Karottenkuchen

Zubereitung veganer Karottenkuchen (fertig in ca. 1 h 15 Minuten, inkl. Rastzeit, exkl. 50 Minuten Backzeit)

1. Backrohr auf 180°C (Ober-/Unterhitze, 160°C Umluft) vorheizen. Karotten putzen, schälen und fein raspeln, bis 300 g Karottenraspel entstehen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und 1 EL Saft auspressen. Margarine, Rohrzucker und Zimt mit den Quirlen des Mixers schaumig rühren. Karottenraspel, Apfelmus, Zitronenschale und -saft unterrühren. Mehl, Backpulver, Haselnüsse und Pistazien vermischen und unter die Karottenmasse rühren. 
2. Eine Back- oder Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Auf mittlerer Schiene ca. 50 - 60 Minuten backen. Kuchen aus dem Rohr und der Form nehmen und auf einem Kuchengitter ca. 30 Minuten auskühlen lassen. 
3. Staubzucker mit ca. 2 EL Wasser zu einem glatten Guss rühren. Über den Kuchen gießen und mit den Marzipankarotten dekorieren. Guss ca. 15 Minuten fest werden lassen. 

Veganer Karottenkuchen


Veganer Karottenkuchen





POWERFUL WOMEN {3 STARKE BUCHTIPPS}

Heute möchte ich dir Bücher von Frauen vorstellen, die mich restlos begeisterten und die ich wärmstens empfehlen kann. Es sind die Autobiografien dreier Frauen aus ganz unterschiedlichen Kulturen und Verhältnissen, die jedoch eine Gemeinsamkeit haben: sie haben sich beeindruckende Karrieren aufgebaut, sich von niemandem ihre Träume ausreden lassen und es geschafft trotz vieler Widrigkeiten hartnäckig an deren Verwirklichung zu arbeiten. Und dabei nie die Freude an ihrem Tun und Werken verloren. 
Diese drei Biografien haben mich inspiriert, mich nachdenklich gestimmt, zum Lachen und Weinen gebracht. Und auch sprachlos zurückgelassen. Kurz: es war für mich eine ungeheure Bereicherung in die verschiedenen Geschichten, Lebenswege, Entscheidungen und Schicksale einzutauchen.

Marina Abramovic: Durch Mauern gehen

Die Lebensgeschichte der international bekannten Performancekünstlerin Marina Abramovic geht direkt unter die Haut. Von der ersten bis zur letzten Seite ist dieser Wälzer ein Pageturner und es viel mir schwer ihn am Ende aus der Hand zu legen. 

Die Entwicklung der Tochter serbischer Partisanen von der talentierten Malerin zur bekanntesten Performancekünstlerin unserer Zeit die die Grenzen bisher bekannter Aktionskunst sprengte, ist so atemberaubend, dass ich mir schwer vorstellen kann, dass diese Geschichte jemanden unberührt lässt. Marina Abramociv ist eine Pionierin, sie beschritt Wege in der Kunst wie niemand vor ihr. Sie kümmerte sich weder um Konventionen noch um die eng gezogenen Grenzen innerhalb der Kunst, sie war führend bei der Entwicklung von Performancekunst und hat eine eigene Methode für Ihre Kunst entwickelt, die sie Nachwuchskünstlern lehrt. Diese Frau ist eine Kultfigur und trotzdem macht sie die Erzählung ihrer Lebensgeschichte greifbar. Marina Abramovic blickt in ihrer Autobiographie auf sieben aufregende Jahrzehnte zurück - von ihrer zum  Teil bedrückenden Kindheit im ehemaligen Jugoslawien Titos, ihre langen Reisen durch die ganze Welt über ihre ersten aufsehen erregenden Aktionen bis hin zu ihren jüngsten Performances in der sie zum Beispiel alleine mit der Kraft ihres Schweigens Massen von Menschen berührte. Lesen und staunen :)

Marina Abramovic: Durch Mauern gehen, Luchterhand Literaturverlag, 2016

Vivienne Westwood: Vivienne Westwood, Ian Kelly: Vivienne Westwood

Vivienne Westwood ist eine Ikone. Sie ist nicht nur eine weltweit gefeierte Stardesignerin, sondern auch eine engagierte und kompromisslose Umweltaktivistin. Ihr unverwechselbarer Stil, Ihre provokanten Auftritte, ihr Engagement für die Umwelt und nicht zuletzt ihre britische Bodenständigkeit und Verweigerung gegenüber dem Establishment sind legendär. Die Biografie der "Mutter des Punk“ ist genauso offen und exzentrisch wie ihre Designs.

Ihr Lebensweg vom Mädchen aus einfachen Verhältnissen der britischen Arbeiterklasse über ihre Anfänge als Lehrerin, Ihre schwierige Beziehung zu Malcom McLaren, dem berühmt-berüchtigten Frontmann der britischen Punkband „Sex Pistols“ bis hin zur gefeierten Modedesignerin ist auf jeder Seite spannend.  

Es ist ein Jammer, dass der Vivienne Westwood Store in Wien geschlossen wurde. Vielleicht ist Vivienne mit ihren Designs doch noch immer zu punkig für Wien ;)

Vivienne Westwood, Ian Kelly: Vivienne Westwood, Eichborn Verlag, 4. Auflage, 2014

Michelle Obama: Becoming

Gibt es jemanden, der kein Fan von Michelle Obama ist? Kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen, denn so konkurrenzlos erfrischend, wie Michelle Obama war vor und nach ihr keine der First Ladies der USA.

Ihre Geschichte erzählt sie so, wie ich es erwartet hatte: kurzweilig, amüsant und offen. Sie vermittelt auf jeder Seite eindrücklich, mit wie viel harter Arbeit und Fleiß und auch persönlichen Opfern sie es aus bürgerlichen Verhältnissen der schwarzen unteren Mittelschicht bis ganz nach oben und sogar bis ins Weiße Hause schaffte. Und das, obwohl es für ein dunkelhäutiges Mädchen aus der Chicagoer Vorstadt alles andere als normal war, eine derart steile Karriere zu machen. Bis heute ist dies nicht so einfach möglich. Deshalb setzt sich Michelle Obama vehement für Chancengleichheit bei Mädchen und Frauen ein. Ihr Geschichte ist motivierend, inspirierend und berührend - eine unbedingte Empfehlung. 

Michelle Obama: Becoming, Random House, 2018


{Werbung, unbezahlt}

GEGRILLTER SPITZKOHL MIT LAUCHPESTO

Gebratener Spitzkohl Rezept
Was ich jetzt dringend brauche: frisches Grün! Ich kann mich gar nicht sattsehen an der gerade erwachenden Natur, überall grünt und blüht es um uns herum, die Sonne hat schon einiges an Kraft und die frische Frühlingsluft macht Lust darauf das Leben wieder nach draußen in die Natur zu verlagern. Auch in meiner Küche dreht sich jetzt alles um frische, grüne und luftige Zutaten, sprich leichte raffinierte Gemüseküche.

Gegrillter Spitzkohl mit würzigem Lauchpesto

Meine Leidenschaft und mein Ansporn: in kurzer Zeit etwas Köstliches und Gesundes zu kochen. Und damit nicht nur meinen Körper optimal zu versorgen, sondern mich auch an der wunderschönen Optik zu erfreuen. Dazu eignet sich mein heutiges Rezept perfekt! Zum Auftakt der warmen Jahreszeit stehen uns wieder viele köstliche saisonale Lebensmittel zur Verfügung. Zarten Grünkohl gibt es jetzt beispielsweise schon frisch vom Feld und eröffnet uns eine großartige Vielfalt schmackhafter Rezepte. Der gegrillte Spitzkohl mit Lauchpesto gehört zweifellos zu meiner Lieblings-Gemüseküche des Frühlings :)

Gebratener Spitzkohl Rezept

Zutaten für gegrillten Spitzkohl mit Lauchpesto (für 4 Portionen)
Für den Spitzkohl:

- 1 großer, fester Spitzkohl (ca. 1 kg)
- 50 ml Olivenöl
- Salz, Pfeffer aus der Mühle
- 4 EL gehackte Kräuter 
- 50 g gesalzene Erdnüsse
- je nach Gusto Kräuter /essbare Blüten/ Granatapfelkerne für die Deko

Für das Lauchpesto:

- 1 Stange Lauch
- 50 ml Olivenöl
- Salz, Pfeffer aus der Mühle
- Saft einer Bio-Zitrone
- 40 g gemahlene Mandeln
- 75 g gesalzene Erdnüsse

Gebratener Spitzkohl Rezept

Zubereitung gegrillter Spitzkohl mit Lauchpesto (fertig in ca. 30 Minuten)

1. Spitzkohl halbieren, vom Strunk und den äußeren Blättern befreien, beide Hälften noch einmal längs halbieren. Mit Olivenöl bepinseln, salzen, pfeffern und bei großer Hitze in einer Grillpfanne von jeder Seite 4-6 Minuten grillen. 
2. Für das Lauchpesto den grünen Teil des Lauchs abschneiden und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und gemahlenen Mandeln im Standmixer pürieren. Die Erdnüsse hinzufügen und untermixen. Das Pesto kräftig abschmecken. 
3. Spitzkohl je nach Gusto mit etwas Pesto, Kräutern, Granatapfelkernen und/oder grob gehackten Erdnüssen anrichten. Das restliche Pesto in Schälchen dazu servieren.

Gebratener Spitzkohl

Gebratener Spitzkohl Rezept

Gebratener Spitzkohl Rezept


KÜRBISKERN-ENERGIEBÄLLCHEN

Kürbiskern-Energiebällchen
Gesund UND köstlich naschen ist kein Widerspruch - ich behaupte sogar, dass dir selbst gemachte „Süßigkeiten“ besser schmecken werden als konventionelle aus dem Supermarkt. Warum? Meine Argumente wären ...
1. der pure Genuss, 
2. volle Kontrolle der Zutaten und 
3. die hochwertige Sättigung ohne die Gefahr Opfer von Heißhungerattacken zu werden. 

Kürbiskern-Energiebällchen

Die selbstgemachten Energiebällchen halten eben was ihr Name verspricht. Sie schenken dir gute Energie, ohne dich zu belasten. Kein Wunder, denn darin stecken nur wenige aber dafür hochwertige Zutaten. Einfach perfekt, denn nur das Beste ist gut genug für dich <3 

Kürbiskern-Energiebällchen

Zutaten für köstliche Kürbiskern-Energiebällchen (für ca. 10-15 Stück)

- 130 g Cashew-Kerne
- 130 g Kürbiskerne
- 1 EL Chia-Samen
- 100 g Datteln, entsteint
- 2 EL Kürbiskernöl
- 3 TL Honig
- 2 TL Mandelmus
- 4 TL Zimt

Kürbiskern-Energiebällchen

Zubereitung Kürbiskern-Energiebällchen (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Cashewkerne, Kürbiskerne und Chiasamen in der Küchenmaschine zerkleinern. 
2. Datteln, Honig, Mandelmus, Zimt und Kürbiskernöl dazugeben und alles zu einer klebrigen Masse pürieren.
3. Aus der Masse kleine Kugeln formen. Im Kühlschrank halten sich die Kürbiskern-Energiebällchen gut eine Woche. 


Kürbiskern-Energiebällchen

Kürbiskern-Energiebällchen





ROTE BETE-WALNUSSBROT

Rote-Rübe-Walnussbrot
Rote Bete, Walnüsse und Brot? Was zuerst vielleicht etwas seltsam klingt, ist eine köstliche Kombination großartiger Zutaten in einem wundervollen knusprigen Brot :) 

Rote-Bete-Walnussbrot

Gibt es etwas Meditativeres als Brot zu backen? Vor allem ein so besonderes Brot mit einer Zutat, die normalerweise deinen Salat aufhübscht: samtig-erdige Rote Bete! 
Und immer wieder ein Highlight: der magische Moment, das frisch gebackene Brot aus dem Ofen zu holen und dann sehr ungeduldig darauf zu warten, bis es ausgekühlt ist, um endlich davon zu kosten... 
Der verlockende Duft, die knusprige Kruste, die knackigen Walnüsse ... und dann noch diese wunderschöne Farbe! Damit sorgst du garantiert für Überraschung und Staunen beim Abendbrot oder der Jause :) Think pink!

Rote-Rübe-Walnussbrot

Zutaten für ein umwerfendes Rote Bete-Walnussbrot (ergibt ein Brot)

- 400 g Rote Bete
- 250 ml Rote Bete-Saft
- ein halber Würfel Hefe
- 1 TL Zucker
- 100 g Walnusskerne
- 300 g Weizenmehl + Mehl zum Bearbeiten
- 300 g Roggenmehl
- 2 EL Rapsöl
- Salz

Rote-Bete-Walnussbrot

Zubereitung Rote Bete-Walnussbrot (fertig in 4 Stunden)

1. Rote Bete ungeschält in etwas kochendem Wasser je nach Größe der Knollen etwa 45-55 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und kurz abkühlen lassen, dann schälen und fein pürieren. (Du kannst Rote-Bete aber auch vorgegart im Supermarkt kaufen). 
2. Rote Bete Saft lauwarm erwärmen. Die Hefe mit dem Zucker im Saft auflösen. Die Walnusskerne grob hacken. Beide Mehlsorten und 1 EL Salz in einer Schüssel mischen. Das Rote Bete-Püree, die Hefe Mischung, die Walnüsse und das Öl ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. 
3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz duchkneten. Zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 
4. Den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen. In den Ofen geben, die Ofenwände mit Wasser besprühen und das Brot 15 Minuten backen. Die Temperatur auf 220°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und weitere 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.  

Rote-Bete-Walnussbrot

FUNKY QUINOA-SALAD-BOWL

Quinoasalat Rezept
Warum mir gesundes Essen so viel Spaß macht? Weil ich dabei mit frischen, knackigen köstlichen und pflanzlichen Zutaten zutun habe die meinen Körper auf die bestmögliche Weise nähren und dabei die unglaublichsten Geschmackserlebnisse erzeugen. Und vor allem bietet frisches, selbst gekochtes Essen unendliche Zubereitungsmöglichkeiten, sodass niemals Langeweile aufkommt und meiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. 

Funky Quinoa-Salad-Bowl

Ein Lebensmittel, das endlos viele Möglichkeiten der Zubereitung eröffnet, ist das Superfood Quinoa. Glutenfrei punktet Quinoa mit zahlreichen Nährstoffen und macht das Inkakorn zur idealen Zutat für Getreideallergiker. Als hochwertige Quelle für pflanzliches Eiweiß ist Quinoa auch bei Vegetariern und Veganern sehr beliebt. Abgesehen von all dem Guten, was in Quinoa drin steckt, möchte ich dir mit meinem Rezept heute zeigen, welche köstliche Speise du daraus zaubern kannst. Frisch, nussig, knackig - die pikante Quinoa-Salad-Bowl ist einfach yummy :) Enjoy! 

Quinoasalat Rezept

Zutaten für ein köstliches Quinoa-Salad-Bowl (für ca. 4 Personen)

- 500 g Quinoa
- 2 Bund frischer Koriander
- 10 Kirschtomaten
- 2 Knoblauchzehen
- 100 g Pinienkerne
- 100 g Cashew Kerne
- 200 g Blattsalat, gewaschen und verlesen
- 2 EL Tahin (Sesampaste)
- 5 EL Olivenöl
- Saft von 2 Zitronen
- Salz, Pfeffer

Quinoasalat Rezept

Zubereitung Quinoa-Salad-Bowl (fertig in ca. 30 Minuten)

1. Quinoa mit kaltem Wasser abspülen, bis das Wasser vollkommen klar ist. Mit  1l kochendem Wasser in einen Topf geben und 2 Minuten aufkochen. Danach 10-15 Minuten köcheln lassen. Das Wasser sollte verkocht sein und der Quinoa fluffig und locker sein. 
2. Tomaten mit dem Knoblauch für ein paar Minuten in der Pfanne rösten. Pinienkerne ebenfalls in einer separaten Pfanne rösten. Cashews grob hacken, Koriander fein hacken. 
3. Den gekochten Quinoa etwas abkühlen lassen. Eine kleine Handvoll Blattsalat in je eine Schüssel geben. Koriander, Tomaten, Sesampaste, Olivenöl, Zitronensaft und Pinienkerne mit dem Quinoa vermischen. Mit den Cashew-Kernen toppen.

Quinoasalat Rezept

AUBERGINEN-PIZZA

Auberginen-Pizza
Kannst du dich erinnern? Vor ein paar Monaten war ich ganz begeistert von Pizza mit gegrillter Aubergine :) Super feiner Pizza-Genuss war das und hat tatsächlich so gut geschmeckt, das der Gedanke Auberginen selber zu Pizzen zu machen, gar nicht mehr so weit entfernt lag. 

Auberginen-Pizza

Das Einzige, was du bei der Zubereitung der Auberginen-Pizza wirklich beachten musst, ist die Aubergine 30 Minuten vor der richtigen Zubereitung zu salzen und ziehen zu lassen, damit sie Flüssigkeit verliert. Danach geht es aber Ruck-Zuck und einem gemüsigem Pizzaerlebnis steht nichts mehr im Weg! Buon appetito <3

Auberginen-Pizza

Zutaten für eine herzhafte Auberginen-Pizza (für ca. 2 Portionen)

- 1 große Aubergine
- 3 EL Olivenöl
- eine Handvoll frischer Basilikum
- je 3 TL getrockneter Oregano und Rosmarin 
- 40 g Parmesan, gerieben
- 40 g geriebener Käse (ich verwende Mozzarella)
- 3 Knoblauchzehen
-  gestückelte Tomaten aus der Dose (ca. 200-250 g)
- Salz, Pfeffer aus der Mühle

Auberginen-Pizza

Zubereitung der Auberginen Pizza (Vorbereitungszeit ca. 35 Minuten, Zubereitungszeit ca. 40 Minuten)

1. Aubergine waschen, die Enden abschneiden und in gleichmäßige dicke (ca. 2 cm) Scheiben schneiden. Auf Küchenkrepp auslegen und beide Seiten salzen. 30 Minuten ziehen lassen, bis die Scheiben etwas Flüssigkeit verloren haben. Backofen auf 180°C vorheizen. 
2. Auberginen-Scheiben trocken tupfen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Olivenöl bestreichen und mit je 1TL Oregano und Rosmarin bestreuen. 20 Minuten im Ofen garen. 
3. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl erhitzen und den Knoblauch braten, bis er weich ist. Danach die Tomaten, sowie die restlichen Kräuter dazugeben und köcheln lassen bis, die Sauce etwas eingedickt ist. 
4. Basilikum waschen und kleinhacken. Parmesan und Mozzarella vermischen. 
5. Die Tomatensauce mit je einem Klecks auf den Auberginen-Scheiben verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen. Anschließend noch einmal 5-10 Minuten im Backofen erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist. 

Auberginen-Pizza

Auberginen-Pizza