KURKUMA-SCHOKO-COOKIES

Kurkuma-Schoko-Cookies
Mit der Vorweihnachtszeit kommt die wundervolle Zeit, in der man fast gezwungen wird, so viele Kekse wie möglich zu essen :) Man bekommt sie sozusagen regelrecht aufgedrängt. Egal ob zu Hause bei der Familie, im Freundeskreis oder im Büro - überall werden Kekse in rauen Mengen zum Verkosten angeboten. Ich liebe Kekse, aber eigentlich bin ich nicht so ein Fan von den traditionellen Weihnachtsbäckereien wie Vanillekipferln, sondern bevorzuge eher das ganze Jahr über verfügbare Kekse. 

Kurkuma-Schoko-Cookies

Deshalb möchte ich dir heute ein Keksrezept vorstellen, das eine ganz spezielle Zutat beinhaltet: Kurkuma. Kurkuma ist ein ganz besonderes Gewürz; du hast vielleicht schon mal von der Goldenen Milch gehört oder vielleicht mein Rezept für Ayurvedischen Milchreis gesehen? Dann weißt du, was für eine powervolle Zutat Kurkuma ist. Das gelbliche Gewürze ist dem Ingwer in Geschmack und Aussehen sehr ähnlich und wird meistens in Reisgerichten, Suppen und Saucen verwendet. Aber auch in diesem Rezept macht Kurkuma eine gute Figur und gibt den Cookies eine feine Note.  

Kurkuma-Schoko-Cookies

Zutaten Kurkuma-Schoko-Cookies

- 200 g weiche Butter
- 200 g Rohrzucker
- 1 Ei
- 300 g Mehl
- 1 TL Backpulver
- eine gute Prise Salz
- 1 gehäufter TL Kurkuma
- 2 EL Zimt
- 200 g Zartbitterschokolade, gehackt

Kurkuma-Schoko-Cookies

Zubereitung Kurkuma-Schoko-Cookies (fertig in ca. 30 Minuten)

1. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, das Ei zugeben und verrühren. Die Gewürze, das Mehl, Salz und Backpulver unterrühren. 
2. Anschließend die klein gehackte Schokolade unterheben und alles gut verkneten. 
3. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, flach drücken und bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen. 

Kurkuma-Schoko-Cookies

Kurkuma-Schoko-Cookies

WEIHNACHTSBROWNIE-BÄUMCHEN

Weihnachtsbrownie Bäumchen
Die Tage werden kürzer, die Luft kälter und in der ganzen Stadt herrscht hektische Betriebsamkeit: an vielen Plätzen werden die ersten Punschstände aufgebaut und festliche Beleuchtung montiert.  Ein Blick in die meisten Geschäfte könnte einen Glauben machen, dass das Weihnachtsfest unmittelbar bevorsteht :) Und nach diesem Jahrhundertsommer freue ich mich ehrlich gesagt auch auf ein bisschen Ruhe und kuschelig gemütliche Abende zu Hause auf der Couch. Am besten mit einer heißen Tasse Tee und saftigen Brownies, die mich schön langsam auf Weihnachten einstimmen. 

Weihnachtsbrownie-Bäumchen

Diese Brownies werden dir nicht nur unglaublich gut schmecken, sondern versetzen dich bereits beim Backen in Weihnachtsstimmung. Der Duft, die bunten Zuckerstreusel, die saftigen Brownies - alles zusammen schafft garantiert erste Vorfreude auf das Fest :) Das Rezept für die Weihnachtsbrownie-Bäumchen ist ideal, damit auch Kids mithelfen können, denn das Dekorieren ist sicherlich das Highlight der Zubereitung. So gelingt der perfekte Start in eine fröhlich-bunte Vorweihnachtszeit garantiert. 

Weihnachtsbrownie  Bäumchen

Zutaten für 8 Weihnachtsbrownie-Bäumchen

- 250 g Butter
- 150 g Zucker
- 1 Packung Vanillezucker
- 4 Eier
- 200 g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 80 g gemahlene Haselnüsse 
- 1 EL Kakaopulver
- 100 ml Milch
- 16 Schoko-Keks-Sticks
Für die Deko der Weihnachtsbrownie-Bäumchen: 
- Weihnachtliche Zuckerstreusel nach Wahl 
- Zuckerschrift Stift 

Weihnachtsbrownie

Zubereitung Weihnachtsbrownie Bäumchen (fertig in ca. 1 Stunde)

1. Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren, die Eier hinzufügen. Mehl und Backpulver unterheben, Haselnüsse und Kakao dazugeben und zum Schluss die Milch unterrühren. 
2. Den Teig in eine gefettete Springform (24 cm Durchmesser) füllen und im Backofen bei 180°C ca. 40-45 Minuten backen (je nach Ofen verschieden). 
3. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen aus der Form lösen. In acht Tortenstücke schneiden. Die Rundung der Tortenstücke begradigen und jeweils 2 Keks-Sticks als Stamm in den Kuchen stecken. 
4. Mit Zuckerschrift eine Tanne aufspritzen und mit Gebäckschmuck verzieren. 

Weihnachtsbrownie

Weihnachtsbrownie in Tannenform

Weihnachtsbrownie in Tannenform

MEXIKANISCHER EINTOPF MIT NACHOS

Rezept Mexikanischer Eintopf mit Nachos
Dieses graue, recht triste Herbstwetter schreit förmlich nach wärmendem Soulfood :) Das beste Seelenfutter kommt meiner Überzeugung nach aus einem Topf: Ja meine Lieben, es ist endlich wieder Eintopfzeit :)

Mexikanischer Eintopf mit knusprigen Nachos

Und ein besonders schmackhaftes Eintopfrezept habe ich heute für euch mitgebracht: spicy, wärmend und ziemlich lecker. Ach ja, und er ist auch Ruck-Zuck zubereitet bzw. perfekt zum Vorbereiten. Das Highlight des Eintopfs sind knusprige Nachos, die für einen feinen Crunch sogen. Buen provecho!

Rezept Mexikanischer Eintopf

Zutaten Mexikanischer Eintopf mit Nachos (für 4 Personen)

- 2 Zwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- 1 rote Chili
- 1 rote Paprika
- 2 EL Öl
- 400 g Faschiertes gemischt
- 400 g Dosentomaten, gewürfelt
- 400 g Kidneybohnen
- 2 EL Petersilie
- 100 g Nachos
- 80 g geriebener Käse
- 2 EL Tomatenmark
- 3 EL Limettensaft
- Salz, Pfeffer
- eine gute Prise brauner Zucker

Rezept Mexikanischer Eintopf mit Nachos

Zubereitung Mexikanischer Eintopf mit Nachos (fertig in ca. 45 Minuten)

1. Zwiebeln, Knoblauch und Chili hacken. Paprika kleinschneiden. Öl erhitzen, Fleisch anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und glasig anschwitzen. Tomatenmark einrühren, würzen. 
2. Paprika, Chili und Tomaten zugeben, 15 Minuten schmoren lassen. Mit Zucker und Limettensaft abschmecken. 
3. Bohnen abtropfen lassen, mit der Petersilie einrühren. Mit Nachos belegen, mit Käse bestreuen und im Ofen 20 Minuten backen. 

Rezept Mexikanischer Eintopf mit Nachos

Rezept Mexikanischer Eintopf mit Nachos

GEBACKENE ÄPFEL

Rezept für gebackene Äpfel
Schnell was Gutes. Gar nicht so leicht denkst du? Falsch gedacht, denn mit den vier richtigen Zutaten kannst du in kürzester Zeit ohne viel Aufwand ein Dessert zubereiten, dass die ganze Familie liebt. Kling nach Zauberei oder?  

Gebackene Äpfel

Wie lieben Äpfel. Nicht nur als gesunden Snack für zwischendurch, sondern auch als Star in unwiderstehlichen Desserts. Dass diese nicht aufwendig sein müssen um beeindruckend gut zu schmecken beweise ich dir heute mit diesem einfachen Rezept. Da verstecken sich die süßen Äpfel mit Zimt und Zucker in knusprigem Teig und es ist eine wahre Freude, sie genüsslich auszupacken :)

Gebackene Äpfel in Mürbteig

Zutaten für gebackene Äpfel (für 4 Personen)

- 2 Rollen Mürbteig aus dem Kühlregal
- 4 Äpfel
- 2 Eier
- 2 EL Zucker vermischt mit einer guten Prise Zimt

Gebackene Äpfel Rezept

Zubereitung Äpfel im Mürbteig (Fertig in 20 Minuten)

1. Den Ofen auf 210°C vorheizen. Den Mürbteig leicht ausrollen. 4 Rechtecke schneiden. Die Äpfel schälen und mit Zucker-Zimt Mischung bestreuen.
2. Einen Apfel auf jedes Teigrechteck setzen Die Äpfel gut einpacken und die Ränder gut verbinden. Auf eine mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
3. Den Teig mit dem mit einem EL Wasser verrührten Eigelb bestreichen. Für 5 Minuten bei 210°C in den Ofen geben, anschließend 15 Minuten bei 180°C backen.

Apfel im Mürbteig Rezept

Apfel im Mürbteig Rezept

Gebackene Äpfel Rezept





KÜRBISSALAT MIT GRANATAPFELKERNEN

Kürbissalat mit Granatapfelkernen
Leuchtendes Orange, purpurnes Rot und saftiges Grün - das Farbenspiel meines heutigen Rezepts wird nur noch getoppt von dem unwiderstehlichen Geschmack :) Der Herbst ist für mich ein einziges kulinarisches Fest.

Kürbissalat mit Granatapfelkernen

Ja es stimmt, jede Saison schmeckt auf ihre ganz besondere Art und Weise gut. Aber du musst zugeben, der Herbst beschenkt uns so reichlich, dass es kein Wunder ist, dass man gar nicht nachkommt mit der Zubereitung der köstlichsten Gerichte. Besonders von Kürbis kann ich nicht genug bekommen; das hast du dir bei der Fülle an Kürbisrezepten wahrscheinlich schon gedacht, oder ;) 
Dementsprechend ist es nicht überraschend, dass bei uns die „Riesenbeere“ Kürbis ca. 3 Mal pro Woche in den verschiedensten Formen aufgetischt wird. Obwohl es ganz viele verschieden Kürbissorten gibt, liebe ich den feinen Geschmack Butternusskürbis am allermeisten. 

Kürbissalat mit Granatapfelkernen

Warenkunde Butternuss-Kürbis

Mein heutiges Rezept mit Butternuss-Kürbis ist nicht nur bunt, sondern wie du es von meinen Rezepten gewohnt bist, schnell zubereitet und enthält nur eine Handvoll Zutaten, aber die haben es in sich, sind gesund und abwechslungsreich. Im Zentrum steht wie erwähnt der Butternut also Butternuss-Kürbis. Der birnenförmige Speisekürbis hat eine helle Schale und stammt ursprünglich aus Mexiko. Du bekommst ihn in vielen verschiedenen Größen und Formen :) Butternuss-Kürbis schmeckt ganz zart süßlich und das Fruchtfleisch hat eine schöne orange Farbe. Er eignet sich hervorragend für mein heutiges Gericht, außerdem für rohe Kürbisspaghetti sowie für Suppen, wobei ich dafür eigentlich den Hokkaido-Kürbis bevorzuge. Wie auch immer ihn du verwendest, ich bin mir sicher, es wird dir schmecken <3 

Kürbissalat mit Granatapfelkernen

Zutaten Kürbissalat mit Granatapfelkernen (für 4 Portionen)

- 800 g Kürbisfruchtfleisch (unbedingt Butternuss, wenn du mich fragst)
- 1 Granatapfel
- 40 g Pinienkerne
- 2 EL Pflanzenöl
- 4 EL Ahornsirup
- 1 Msp. Paprika
- 1 Msp. Kreuzkümmel
- 2 EL Apfelessig
- 2 EL Zitronensaft
- Salz, Pfeffer aus der Mühle
- Minzblättchen zum Servieren

Kürbissalat mit Granatapfelkernen

Zubereitung Kürbissalat mit Granatapfelkernen (Fertig in ca. 55 Minuten) 

1. Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Das Kürbisfruchtfleisch in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Das Pflanzenöl, den Ahornsirup, Salz, Pfeffer, Paprika und Kreuzkümmel verrühren und mit den Kürbisstücken vermengen. Auf ein Blech verteilen und im Ofen 20-30 Minuten backen. Dabei ab und zu wenden. 
2. Pinienkerne leicht rösten und danach mit den ausgelösten Granatapfelkernen vermengen. Mit Essig und Zitronensaft mischen. 
3. Die Kürbisscheiben nach dem Backen kurz abkühlen lassen, auf dem Teller verteilen und mit der Granatapfel-Pinienkerne Mischung bestreuen. Mit Minzblättchen garniert servieren. 

Kürbissalat mit Granatapfelkernen

Rezept Kürbissalat mit Granatapfelkernen

FEURIGER WRAP MIT CHILI-LAIBCHEN UND TRAUBEN

Feuriger Wrap mit Chililaibchen und Trauben
Die tägliche Frage, was man bloß kochen soll, ist für viele eine ziemlich mühsame Angelegenheit - vor allem, wenn man in einer Familie verschiedene kulinarische Vorlieben berücksichtigen muss :) Zugegeben, ich beschäftige mich jeden Tag voller Begeisterung mit Rezepten, aber im Alltag ist es doch so, dass es schnell gehen, möglichst gesund und abwechslungsreich sein soll. Deshalb liebe ich Wraps gefüllt mit guten Zutaten aller möglichen Geschmacksrichtungen. 

Feuriger Wrap mit Chili-Laibchen und Trauben

Wraps kann man ja eigentlich mit allem füllen was man mag - da gib es kein gut oder nicht gut - erlaubt ist was schmeckt. Mein Vorschlag: probiere mal eine Füllung aus deftigen Fleischlaibchen, saftigen Trauben und Bohnenmus. Ein toller Mix: fruchtig, deftig und einfach zu machen. Lass deiner Kreativität einfach freien Lauf und dich vom Ergebnis überraschen :)

Feuriger Wrap mit Chililaibchen und Trauben

Zutaten für feurige Wraps mit Chili-Laibchen und Trauben (für vier Portionen)

- 1 gelbe Zwiebel
- 3 Knoblauchzehen
- 1 rote Chili
- 1 Handvoll Korianderblätter
- 600 g Faschiertes gemischt
- 250 g weiße Bohnen (Dose, Abtropfgewicht)
- 80 g griechisches Joghurt
- 200 g weiße und rote Weintrauben
- 8 mittelgroße Wrap-Tortillas
- 2 EL Petersilie
- Salz, Pfeffer aus der Mühle

    Zubereitung feurige Wraps mit Chili-Laibchen und Trauben (Fertig in ca. 40 Minuten)

    1. Gelbe Zwiebel und zwei Knoblauchzehen schälen, Chili putzen und alles mit Koriander klein hacken. Gut mit dem Faschierten, Salz und Pfeffer vermischen. Mit angefeuchteten Händen 8 Laibchen formen. Abgedeckt mindestens 30 Minuten kalt stellen.
    2. Bohnen in einem Sieb kalt abspülen. Restliche Knoblauchzehe schälen und mit Bohnen und Joghurt fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rote Zwiebel in feine Streifen schneiden.
    3. Laibchen in der Pfanne auf jeder Seite grillen. Tortillas im Ofen kurz erwärmen.
    4. Faschierte Laibchen, Trauben und rote Zwiebeln anrichten und mit Petersilie bestreuen. Mit Bohnenmus und Tortillas servieren.



    ORANGEN-KARAMELL-GUGELHUPF

    Orangen-Karamell-Kuchen
    Etwas, das in meiner kulinarischen DNA gespeichert ist: Sonntag ist Zeit für Gugelhupf! Der hochoffizielle Tag des Gugelhupfs sozusagen. Und wie fein wäre es, wenn für Montag noch ein paar Stückchen davon übrig bleiben würden? Das ist zwar meistens leider nicht der Fall, aber zum Glück ist ja bald wieder Sonntag :)

    Orangen-Karamell-Gugelhupf

    Neben den Klassikern wie zum Beispiel Marmorgugelhupf experimentiere ich auch beim Gugelhupf backen gerne und freue mich über neue Rezeptideen. Ein Gugelhupf, der wie geschaffen ist, um an kalten grauen Herbst- oder Wintertagen deine Laune zu verbessern, ist der unfassbar gute Rotweingugelhupf. Heute stelle ich dir ein weiteres herrliches Gugelhupf-Rezept vor, das dich ebenfalls schon zum Frühstück vor Glück strahlen lässt! Und läuft dir nicht schon alleine beim Gedanken an saftigen Orangen-Karamell-Gugelhupf das Wasser im Mund zusammen? 

    Orangen-Karamell-Gugelhupf

    Zutaten für einen aromatischen Orangen-Karamell-Gugelhupf 

    - 250 g Butter
    - 200 g Zucker
    - 2 TL Orangenschale, gerieben
    - 4 Eier 
    - 400 g Mehl
    - 1 Päckchen Backpulver
    - 100 g dunkle Schokolade, fein gehackt 
    - 100 ml Karamell Sauce
    - 1 TL frische Rosmarinnadeln

    Orangen-Karamell-Kuchen

    Zubereitung Orangen-Karamell-Gugelhupf

    1. Die Backform mit 1 EL Butter auspinseln und mit Mehl ausstäuben. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die weiche Butter (250 g) mit zwei Dritteln des Zuckers und dem Orangenabrieb schaumig rühren. Die Eier trennen. Das Eiweiß in einer zweiten Schüssel aufheben.
    2. Das Eigelb nach und nach in die Butter-Zucker-Mischung unterrühren, bis die Masse dick und goldgelb ist. Mehl, Backpulver und Rosmarin vermengen. 
    3. Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen, anschließend Eischnee, Karamellsauce und Mehlmischung abwechselnd unter die Butter-Zuckermasse heben. Zum Schluss die zerhackte Schokolade vorsichtig unter die Masse rühren. 
    4. Die fertige Masse in die Form füllen, in den Ofen stellen und ca. 50- 60 Minuten backen. Nach 45 Minuten vorsichtshalber die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders ist :) 

    Orangen-Karamell-Kuchen

    Orangen-Karamell-Kuchen

    PIZZA MIT GEGRILLTEN AUBERGINEN

    Pizza mit gegrillter Aubergine
    Ein verlängertes Wochenende, gemütliches Herbstwetter und viel Zeit für die Familie - das bedeutet vor allem auch: köstliches Soulfood kochen, dass alle lieben. Und wie du wahrscheinlich weißt, ist unser Freitagabend Ritual geprägt von den unwiderstehlichen Genüssen aus Bella Italia :) Pasta und Pizza zählen ganz klar zu unseren „All-time Soulfood Favoriten". Geht dir sicher nicht anders, oder? 

    Pizza mit gegrillten Auberginen

    Und damit uns bei aller Liebe zu den italienischen Klassikern nicht langweilig wird, probieren wir immer wieder speziell bei Pizza neue Zutatenkombinationen aus. Der Pizzateig ist dabei selbstverständlich selbst gemacht! Warum? Weil er so einfach zu herzustellen ist und phänomenal schmeckt. Und weißt du, was noch köstlich schmeckt? Gegrillte Auberginen auf deiner Pizza. Herrlich! 

    Pizza mit gegrillter Melanzani

    Zutaten für eine Pizza mit gegrillten Auberginen (für 4 Portionen)

    Für den Pizzateig
    - 1/2 Würfel frische Hefe (ca. 21 g)
    - 1 TL Zucker
    - 400 g Mehl
    - 4 EL Olivenöl
    - 1 TL Salz
    - Mehl zum Arbeiten
    Für den Belag 
    - 2 Auberginen
    - 2-3 EL Olivenöl
    - 400 g passierte Tomaten
    - 2 EL frisch gehacktes Basilikum + eine Handvoll Basilikumblätter ganz
    - 300 g geriebener Mozzarella 
    - Meersalz, Salz, Pfeffer

    Pizza mit gegrillter Melanzani

    Zubereitung Pizza mit gegrillten Auberginen (Fertig in ca. 2 Stunden und 40 Minuten)

    1. Für den Teig die Hefe in eine Schüssel bröckeln, mit dem Zucker und ca. 175 ml lauwarmem Wasser glatt rühren. Das Mehl, Olivenöl und Salz zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. 
    2. Die Auberginen waschen, putzen und quer in Scheiben schneiden. In einer heißen Grillpfanne in 1 EL Öl beidseitig 2-3 Minuten braten. Herausnehmen, salzen, pfeffern und abkühlen lassen. Den Backofen auf 220°C vorheizen. 
    3. Aus dem Teig 4 Kugeln formen, auf wenig Mehl zu runden Fladen von ca. 24 cm Durchmesser ausrollen und auf Backpapier legen. Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer und Basilikum verrühren, abschmecken und auf die Böden streichen, dabei einen schmalen Rand freilassen. Mit dem Mozzarella bestreuen und mit den Auberginen belegen. 
    4. Im Ofen ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Mit dem übrigen Öl beträufeln, mit grobem Meersalz und frischem Pfeffer würzen und mit einigen Basilikumblättern garniert servieren. 

    Pizza mit gegrillter Melanzani

    APFEL-ZIMT KEKSE

    Rezept für Apfelkekse
    Du hast Verlangen nach etwas Süßem, suchst nach einer kleinen „Belohnung" für zwischendurch oder möchtest einfach etwas zum Tee oder Kaffee knabbern? Das Gefühl kenne ich nur zu gut :) Und deshalb habe ich auch meistens einen Vorrat an den köstlichsten Apfel-Zimt Keksen zu Hause den du dir vorstellen kannst!

    Apfel-Zimt Kekse

    Gerade wenn ich merke, dass sich Heißhunger nach Süßem aufbaut, ist es ideal bei diesen knusprig-saftigen Apfel-Zimt Keksen zuzugreifen. Du kannst sie je nach Gusto etwas knuspriger backen oder eher saftig genießen, sie lassen sich gut transportieren und von dem Apfel-Zimt Geschmack kann man sowieso nie genug bekommen... ich jedenfalls nicht :) Happy baking <3

    Rezept für Apfelkekse

    Zutaten für knusprige Apfel-Zimt Kekse (für ca. 8 Kekse)

    - 100 g Haferflocken
    - 40 g Weizenvollkornmehl
    - 20 g Rosinen
    - 20 g brauner Zucker
    - 15 g Mandelsplitter
    - 1 TL Zimt
    - 1/2 TL Backpulver
    - 1 Ei
    - 100 g Apfelmus

    Apfelkekse selbermachen

    Zubereitung Apfel-Zimt Kekse (Zubereitungszeit ca. 30 Minuten)

    1. Den Backofen auf 160°C Umluft oder 180°C Ober-/Unterhitze aufheizen. Haferflocken, Weizenvollkornmehl, Rosinen, Zucker, Mandelsplitter, Zimt und Backpulver in einer Schüssel vermengen.
    2. Das Ei mit den trockenen Zutaten vermengen. Das Apfelmus einrühren und so lange gut vermischen, bis eine gleichmäßige, klebrig-feuchte Masse entsteht.
    3. Den Teig in 8 Teile teilen. Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und flach drücken. Für ca. 15-20 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun werden. Etwas auskühlen lassen. 

    Rezept für Apfelkekse

    Rezept für Apfelkekse

    Rezept für Apfelkekse

    LIEBSTÖCKEL PESTO

    Rezept Liebstöckel Pesto
    Das tolle an der Zubereitung von Pestos aller Art: man kann sie so wunderbar vielfältig verwenden. Als Dip, Brotaufstrich und natürlich für köstliche Nudelgerichte! Mein heutiges Pesto Rezept ist vielleicht nicht alltäglich, aber es wäre schade, wenn du es nicht ausprobieren würdest: es schmeckt intensiv würzig - Liebstöckel hat einen ganz eigenen unverkennbaren Geschmack. 

    Liebstöckel Pesto

    Liebstöckel, auch bekannt als Maggikraut, liebe ich vor allem als Zutat für herrliche Suppen. Aber auch als aromatisches Pesto macht Liebstöckel eine gute Figur. Bei uns wächst Liebstöckel üppig im Gemüsebeet und ich friere immer eine große Menge davon ein, um es im Winter frisch verwenden zu können. PS: hier findest du zusätzlich ein Rezept für verführerische Liebstöckel Suppe.

    Rezept Liebstöckel Pesto

    Zutaten für ein würziges Liebstöckel Pesto (für 4 Portionen)

    - 30 g Liebstöckel
    - 80 g Petersilie
    - 40 g Pinienkerne
    - 100 ml Sonnenblumenöl
    - Salz, Pfeffer

    Rezept Liebstöckel Pesto

    Zubereitung Liebstöckel Pesto (Dauer ca. 10 Minuten)

    1. Pinienkerne leicht rösten. Kräuter gut waschen, trocknen und grob schneiden. 
    2. Danach Kräuter mit Piniekernen und Öl cremig mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Das Liebstöckel Pesto schmeckt fantastisch zu Pasta, aber auch als Brotaufstrich oder zum Verfeinern zahlreicher anderer Gerichte. 

    Liebstöckel Pesto Rezept

    Liebstöckel Pesto