PASTA-BOWL-CAPRESE

Rezept Pasta-Bowl-Caprese
Tomaten, Basilikum und Mozzarella - meine kulinarische heilige Dreifaltigkeit des Sommers. Braucht es noch mehr für ein sensationelles Augustmenü? Ja, wenn es etwas „substanzieller" sein soll: dann fügst du eine Handvoll gekochte Pasta dazu und schneller als du "buon appetito" sagen kannst, steht eine schicke Pasta-Bowl-Caprese vor dir. Bereit für einen Kurzurlaub vom Alltag? 

Pasta-Bowl-Caprese

Was ich so an dieser Pasta Bowl so liebe? Die unkomplizierte Köstlichkeit. Ja, es ist erstaunlich wie mühelos in 15 Minuten ein Gericht aus frischen Zutaten zubereitet ist, dass sich so perfekt auch als Bürolunch oder als Picknick-Snack eignet und eigentlich fast jeden glücklich macht. Il mio grande amore <3 

Pasta-Bowl-Caprese Rezept

Zutaten für eine klassische Pasta-Bowl-Caprese (für ca. 4 Personen)

Für den Salat: 

- 250 g Pasta nach Wahl
- 2 Packungen Mini-Mozzarella-Kugeln
- 250 g Kirschtomaten
- 1 Bund Basilikum
- Salz

Für das Dressing: 

- 150 g grünes Pesto, klassisch Basilikumpesto
- 2 EL heller Balsamicoessig
- Salz und Pfeffer aus der Mühle 

Pasta-Bowl-Caprese

Zubereitung Pasta-Bowl-Caprese (fertig in ca. 20 Minuten, exkl. 1 Stunde Durchziehzeit)

1. Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. In ein Sieb abgießen, abschrecken, gut abtropfen und ganz auskühlen lassen. 
2. Den Mozzarella gut abtropfen lassen. Die Kirschtomaten waschen und je nach Größe eventuell halbieren oder ganz lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften. Basilikum waschen, trocknen, die Blätter abzupfen und grob hacken. 
3. Alle vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen.
4. Für das Dressing das Pesto mit dem Essig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing unter den Salat rühren und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken.   

Nudelsalat Caprese

Nudelsalat Rezept


EIERSCHWAMMERL-GRÖSTL

Eierschwammerl-Gröstl Rezept
Viele habe ich auf unseren letzten Wanderungen leider nicht entdeckt - aber immerhin: eine Pfanne herrliches Eierschwammerl-Gröstl geht sich mit meinem Fund dann doch aus. Frisch aus dem Wald auf den Teller - wie fein!

Eierschwammerl-Gröstl

Jedes Jahr freue ich mich, wenn es endlich soweit ist und es wieder Zeit wird das „Gold des Waldes“, also herrlich-aromatische Eierschwammerl, zu sammeln. Im Wald meines Onkels hat mir meine Oma bereits als Kind die besten Plätze zum Pilze suchen verraten und deshalb zählen Eierschwammerln jedes Jahr zu einem kulinarischen Highlight. 
Wenn du keine Lust oder Gelegenheit zum Eierschwammerln suchen hast, dann findest du auf einem Markt in deiner Nähe meistens eine gute Auswahl. Mein Tipp: Lass dir diesen saisonalen Hochgenuss auf keinen Fall entgehen! 

Eierschwammerl-Gröstl Rezept

Zutaten für ein aromatisches Eierschwammerl-Gröstl (für ca. 2 hungrige Personen)

- 800 g Erdäpfel, festkochend
- 5 EL Pflanzenöl
- 500 g Eierschwammerl
- einen Bund Jungzwiebeln
- einen Bund Petersilie
- Salz und Pfeffer aus der Mühle 

Rezept Eierschwammerl-Gröstl

Zubereitung des Eierschwammerl-Gröstls (fertig in ca. 40 Minuten)

1. Erdäpfel säubern und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Öl in einer breiten Pfanne erhitzen, Erdäpfel hinzugeben, salzen und bei mittlerer Hitze unter häufigem Wenden ca. 20-25 Minuten goldbraun braten.
2. Währenddessen die Pilze putzen, kurz abbrausen und danach auf Küchenpapier trockenlegen. Jungzwiebeln putzen, die hellen Teile in ca. 2 cm, lange Stücke schneiden und die dunklen Stiele grob hacken. Petersilie ebenfalls grob hacken.
3. Eierschwammerln und die Jungzwiebeln zu den Erdäpfeln geben und ca. 5 Minuten braten bis die Pilze gar sind. Bei Bedarf noch eine kleine Menge Pflanzenöl hinzugeben. Mit Petersilie bestreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Eierschwammerl-Gröstl

Eierschwammerl-Gröstl





  • TOMATENSALAT MIT ZWIEBELN, MINZE UND ERDNÜSSEN

    Rezept Tomatensalat mit Minze
    Ein Sommer ohne Tomaten? Unvorstellbar! Tomaten sind die saisonalen Gemüselieblinge des Sommers und bringen mit ihrer bunten Farbvielfalt, unterschiedlichen Aromen, Formen und Geschmäckern die ganze Vielfalt des Sommers auf den Teller. Von der Sonne geküsste Tomaten riechen und schmecken einfach köstlich und sind die gemüsige Essenz dieser Jahreszeit. 

    Tomaten-Power: aromatischer Tomatensalat mit Zwiebeln, Minze und Erdnüssen

    Vor allem die Abwechslung, die Tomaten auf unseren Speiseplan zaubern ist genial. Jedoch gibt es ein Gericht mit Tomaten, das unschlagbar ist und jeder liebt - frischer Tomatensalat. Am besten natürlich vom Garten direkt auf den Teller. Die Vielfalt des Geschmacks kommt auch hier nicht zu kurz, da deiner Kreativität bei der Zusammenstellung des Tomatensalats keine Grenzen gesetzt sind. Neulich probiert und für gut befunden habe ich einen raffinierten Tomatensalat mit frischer Minze, Zwiebel und knackigen Erdnüssen - der Duft, die Optik, der Geschmack - ich bin begeistert! Mit diesem sommerlichen Rezept verabschiede ich mich in eine kleine Sommerpause und wünsche dir genussvolle Augusttage! Bis bald :) 

    Tomatensalat

    Zutaten für einen sommerlichen Tomatensalat mit Minze, Zwiebeln und Erdnüssen (für ca. 4 Personen)

    - 800 g bunte Tomaten
    - 1 rote Zwiebel
    - 3 Handvoll frische Minze
    Für das Dressing
    - 2 EL Fruchtessig nach Wahl (z.B. Apfelessig)
    - 3 EL Zitronensaft
    - 1 TL Ahornsirup
    - 5 EL Olivenöl
    - eine großzügige Handvoll gerösteter Erdnüsse, gehackt
    - Salz, Pfeffer aus der Mühle

    Tomatensalat mit Minze

    Zubereitung Tomatensalat mit Zwiebeln, Minze und Erdnüssen (fertig in ca. 15 Minuten, excl. 30 Minuten Kühlzeit)

    1. Tomaten waschen, Stilansatz entfernen und Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden. Zwiebel abziehen, längs halbieren und in feine Ringe schneiden. Minze abbrausen, trocken schütteln und grob hacken. 
    2. Tomaten, Zwiebeln und Minze in einer großen Schüssel vermischen. 
    3. Für das Dressing alle Zutaten außer den Erdnüssen miteinander verrühren und mit den Salatzutaten vermengen. Etwa 30 Minuten durchziehen lassen, erneut abschmecken und dann mit Erdnüssen bestreut servieren. 

    Tomatensalat

    Tomatensalat Rezept mit Minze


    MELONEN-FENCHEL-SALAT

    Melonen-Fenchel-Salat
    Sie ist für mich der Inbegriff des Sommergeschmacks schlechthin: die Wassermelone. Ich liebe die großen kugelrunden Stars der warmen Jahreszeit einfach und überall auf den Märkten leuchten sie uns jetzt entgegen. Wie kann man daran vorbeigehen ohne zumindest eine halbe aufgeschnittene und intensiv rot leuchtende Melone mitzunehmen? So süß und saftig und verführerisch wie sie daliegen? Wusstest du übrigens, dass es 150 bekannte Sorten von Wassermelonen gibt? Wassermelonen zählen zur Familie der Kürbisgewächse und können weißes, gelbes, oranges oder grünes Fruchtfleisch haben - ganz schön bunt :)

    Coole Power - Melonen-Fenchel-Salat

    Wenn du es allerdings leid bist, die Wassermelone immer nur als Snack zu essen, dann befördere sie doch einfach zur Hauptzutat einer sommerlichen Speise! Du befürchtest, das geht nicht? Doch! Trau dich unbedingt und stell die Melone ins Zentrum eines Gerichts und kombiniere sie wie wild. Zum Beispiel mit Fenchel. Du wirst überrascht seine wie gut diese zwei verschiedenen Lebensmittel harmonieren. Außerdem sind sie sehr gesund, kalorienarm und köstlich.  Und wer weiß? Vielleicht zählt der coole Melonen-Fenchel-Salat bald zu deinen Lieblings-Sommersalaten?

    Melonen-Fenchel-Salat Rezept

    Zutaten für einen erfrischenden Melonen-Fenchel-Salat (für ca. 2 Personen)

    - eine halbe Wassermelone
    - 2 große Fenchelknollen
    - 1 Zitrone
    - 4 EL Olivenöl
    - Salz, Pfeffer
    - eine Handvoll Hirsepops

    Melonen-Fenchel-Salat

    Zubereitung Melonen-Fenchel-Salat (fertig in ca. 20 Minuten)

    1. Fenchel putzen, Fenchelgrün abzupfen und beiseitelegen. Fenchelknollen vierteln und in dünne Scheiben hobeln. Melone schälen und in ca. 1 cm breite Würfel schneiden.
    2. Zitronensaft auspressen und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Fenchel mit dem Dressing mischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
    3. Melone zum Fenchel geben und vorsichtig mischen. Fenchelgrün fein schneiden und mit den Hirsepops darüberstreuen.

    Rezept Melonen-Fenchel-Salat

    FATTOUSH-SALAT MIT KNUSPRIGEM FLADENBROT

    Fattoush Rezept
    Zu Soulfood zählen für mich auf jeden Fall deftige Speisen wie Eintöpfe, Pizza oder herrliche Pasta. Dafür ist im Sommer bei diesen Temperaturen jedoch eindeutig keinerlei Appetit vorhanden. Aber auch während der warmen Jahreszeit brauchst du nicht auch unwiderstehliches Soulfood verzichten, denn ein einfacher Salat kann zum wahren Seelenfutter werden. Hast du schon mal etwas von Fattoush gehört? 

    Fattoush-Salat mit knusprigem Fladenbrot

    Fattoush ist ein köstliches Salatrezept, das ursprünglich aus dem Libanon stammt. Dabei treffen knackige Zutaten wie frischer Blattsalat und Gurke auf knuspriges in feinem Olivenöl geröstetem Brot. Es gibt wenige Speisen, die so einfach und gleichzeitig so köstlich sind wie dieser schmackhafte Salat der die besten Zutaten des Sommers in einer Schüssel vereint :) Summer Soulfood *deluxe*.

    Fattoush Rezept

    Fattoush-Salat mit knusprigem Fladenbrot (für ca. vier Personen)

    Für den Salat
    - 1 ganzer Kopf Eisbergsalat
    - 1 Packung Vogerlsalat
    - 1 rote Zwiebel
    - eine Handvoll Cocktailtomaten
    - 1 Gurke
    - 1 Bund frische Minze
    - 1 Bund frische Petersilie
    - Kerne von 1 Granatapfel
    - 1 großes knuspriges Fladenbrot
    - 3-4 EL Olivenöl
    Für das Dressing
    - Apfelessig, nach Belieben
    - Olivenöl, nach Belieben
    - Salz, Pfeffer
    - Saft einer Zitrone
    - 3 Knoblauchzehen
    - eine Handvoll frische Minze

    Fattoush Rezept

    Zubereitung Fattoush-Salat mit knusprigem Fladenbrot (fertig in ca. 20 Minuten)

    1. Eisbergsalat grob hacken, Cocktailtomaten halbieren, Gurke und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Alles in einer Schüssel vermengen. 
    2. Minze und Petersilie grob zupfen. Das Fladenbrot in mundgerechte Stücke schneiden und in dem Olivenöl in einer heißen Pfanne knusprig anbraten. 
    3. Für das Dressing alle Zutaten in ein Gefäß füllen und mit dem Stabmixer pürieren. 
    4. Den Salat mit dem Dressing abschmecken, die knusprigen Brotstücke und die Granatapfelkerne darüberstreuen. Am besten sofort genießen.

    Rezept Fattoush

    Fattoush

    BOHNEN-SELLERIE-SALAT

    Bohnen-Sellerie-Salat Rezept
    Salat und satt? Ja, das geht, und zwar ganz einfach und geschmackvoll. Besonders, wenn wir wie in den letzten Tagen unter enormer Hitze leiden und uns nach bekömmlich-leichtem Essen sehnen. Wenn du jedoch mal eine Pause von Blattsalaten brauchst, dann kommt das Rezept für den feinen Bohnen-Sellerie-Salat genau zur richtigen Zeit :)

    Bohnen-Sellerie-Salat

    Mein Bohnen-Sellerie-Salat ist sommerlich leicht und gesund; genau wie Blattsalat - bringt aber deutlich mehr Biss mit und steht den grünen Blättern geschmacklich in nichts nach. Dieser eine Salat eignet sich auch bestens als Salad-to-go, fürs Picknick im Freien oder einen ausgewogenen Bürolunch. Die Bohnen sorgen für ein angenehmes Sättigungsgefühl, der Stangensellerie bringt den richtigen Crunch und die knallroten Gojibeeren versorgen dich mit einer Extraportion Powerfood. Abgerundet mit einem würzigen Dressing genießt du ein abwechslungsreiches Gericht, perfekt für den Sommer. Enjoy :)

    Bohnen-Sellerie-Salat vegan

    Zutaten für einen veganen Bohnen-Sellerie-Salat (für ca. 2 Personen)

    - 1 Dose große weiße Bohnen
    - 2 Stangen Sellerie, gewürfelt 
    -1 rote Zwiebel, gewürfelt
    - 4 EL Olivenöl
    - 1 EL Senf
    - 1 TL Honig
    - 2 EL Apfelessig
    - 1 Handvoll Gojibeeren
    - Salz, Pfeffer, Chiliflocken

    Bohnen-Sellerie-Salat Rezept

    Zubereitung veganer Bohnen-Sellerie-Salat (fertig in ca. 15 Minuten)

    1. Die Bohnen abtropfen lassen, waschen und mit dem Sellerie und der roten Zwiebel vermischen. 
    2. Aus dem Olivenöl, Senf, Honig und Apfelessig eine würzige Marinade mischen und über den Salat geben. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken und mit Gojibeeren garniert servieren. 

    Bohnen-Sellerie-Salat Vegan



    FRÜHSTÜCKSPIZZA MIT FRISCHEN FRÜCHTEN

    Frühstückspizza Rezept
    Ich glaube fest daran, dass die Art und Weise wie ich und meine Familie in einen neuen Morgen starten, unsere Stimmung für den restlichen Tag beeinflusst. Und obwohl es selbstverständlich immer wieder Tage gibt, die von Beginn an verkorkst sind, versuche ich meistens, das Frühstück so angenehm und entspannt wie nur möglich zu gestalten. Dieses Ritual stärkt uns und spendet einen positiven Energieschub in den neuen Tag. Dabei helfen uns raffinierte aber unkompliziert zuzubereitende Gerichte, die nicht nur gesund sind, sondern auch für gute Laune sorgen. 

    Frühstückspizza mit frischen Früchten 

    Ein Frühstücksliebling bei uns zu Hause ist die bunte Frühstückspizza. Sie ist sehr einfach zuzubereiten und es macht Spaß, sich köstliche Toppings dafür auszusuchen. Besonders die Kids kannst du mit so einem tollen Frühstück überraschen und begeistern. Saisonal ist die Frühstückspizza leicht abzuwandeln - im Sommer beispielsweise mit frischen Pfirsichen und Beeren und im Winter mit Apfelstückchen und Zimt! Hmmm...! Die Frühstückspizza ist ein wunderbarer Genuss, der den Morgen in deine neue Lieblingstageszeit verwandelt. 

    Frühstückspizza Rezept

    Zutaten für eine Frühstückspizza mit frischen Früchten (für ca. 1-2 Personen)

    - 100 g Haferflocken, glutenfrei
    - 1 TL Leinsamen
    - 200 g Apfelmus
    -1 EL Wasser
    - 1 Becher Naturjoghurt
    - frisches saisonales Obst
    - frische Minze (optional)

    Frühstückspizza Rezept

    Zubereitung einer Frühstückspizza mit frischen Früchten (fertig in 15 Minuten)

    1. Für die Frühstückspizza die Haferflocken mit den Leinsamen, dem Apfelmus und dem Wasser vermischen. Den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen. 
    2. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
    3. Nach der Ruhezeit Teig kreisförmig auf das Blech streichen und 10 Minuten backen. 
    4. Danach Pizza mit Naturjoghurt bestreichen und mit Obst und frischer Minze garnieren. 

    Frühstückspizza

    JOHANNISBEER-LASSI

    Johannisbeer Lassi

    Lassi Love

    Eine fruchtige Erfrischung gefällig? Da habe ich einen „köstlichen“ Tipp für dich :) Wie wäre es zum Beispiel mit einem beerigen Sommer-Lassi? Jetzt bekommst du nämlich überall superb-säuerliche Johannisbeeren - bei uns in Österreich übrigens Ribisel genannt - aus denen du ein wunderbares Lassi herstellen kannst. 

    Johannisbeer-Lassi

    Lassi kennst du wahrscheinlich vom Besuch in einem indischen Restaurant, denn dort wird das typische süßlich-saure Milchgetränk üblicherweise als Troubleshooter zu scharf gewürzten Speisen gereicht. Aber auch zu Hause kannst du blitzschnell ein frisches und saisonal abgestimmtes Lassi genießen. Die Zubereitung eines köstliches Johannisbeer-Lassi dauert nicht mehr als 10 Minuten, verlangt aber danach etwas Geduld, da das Lassi mindestens eine Stunde vor dem Genuss gut durchkühlen sollte. 

    Johannisbeer Lassi Rezept

    Zutaten für ein erfrischendes Johannisbeer-Lassi (für ca. 500 ml Lassi)

    - 250 g frische Johannisbeeren
    - 80 g griechischer Joghurt, 10 % Fettgehalt
    - 100 ml Grapefruitsaft, frisch gepresst
    - 2-3 EL Ahornsirup, nach Gusto 
    - ein halber TL Meersalz

    Johannisbeer-Lassi  Rezept

    Zubereitung Johannisbeer-Lassi (fertig in ca. 10 Minuten, ca. 1 Stunde Kühlzeit)

    1. Die Johannisbeeren unter fließendem Wasser abbrausen und am besten mit einer Gabel die Beeren von den Rispen streifen und zusammen mit den restlichen Zutaten und 120 ml kaltem Wasser fein pürieren. 
    2. Vor dem Genuss einige Rispen in feinem Zucker wälzen und zur Deko an den Glasrand hängen. Pure perfection :)

    Johannisbeer-Lassi Rezept

    SOMMERGEMÜSE-GALETTE

    Gemüse-Galette
    Wir sind mitten in der Erntezeit der sommerlichen Gemüse-Stars angekommen und im Garten „wuchern“ sonnengereifte Tomaten, zarte Zucchini und knackiger Salat in Hülle und Fülle. Gut, dass es unendliche viele Möglichkeiten gibt, diese herrlichen saisonalen Zutaten zu kulinarischen Genüsse zu verarbeiten. 

    Sommergemüse-Galette

    Jetzt ist die Zeit der Veggie-Fans gekommen - und egal ob du in der glücklichen Lage bist selbst gezogenes Gemüse zu ernten oder auf das frische Angebot am Mart zurückgreifst; der Sommer schmeckt einfach köstlich :) Ein Gericht, dass dich jedes Mal aufs Neue begeistern wird, ist die würzige Sommergemüse-Galette. Knuspriger Blätterteig mit pikanter Käsecreme bildet dabei die perfekte Grundlage für frische Zucchini und Tomaten - yumm! Die Sommergemüse-Galette schafft es mit köstlichem Geschmack und toller Optik, Herzen im Sturm zu erobern - du wirst staunen. 

    Gemüse-Galette

    Zutaten für eine sommerliche Sommergemüse-Galette (für eine Form, ca. 26 cm Durchmesser)

    - 450 g Blätterteig bzw. 2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal aufeinanderlegen
    - 2 Zucchini
    - 8 kleine Strauchtomaten
    - 2 EL Olivenöl
    - Butter für die Form
    - 100 g würzigen Käse, gerieben
    - 1-2 EL Milch
    - 1-2 EL Zitronensaft
    - Salz, Pfeffer aus der Mühle
    - getrockneter Thymian
    - getrockneter Oregano
    - etwas Obers zum Bepinseln

    Gemüse-Galette

    Zubereitung der sommerlichen Sommergemüse-Galette (fertig in ca. 1 Stunde inkl. Backzeit)

    1. Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form mit Butter einfetten.
    2. Den Käse mit der Milch zu einer glatten Creme rühren. Mit Zitronensaft, Salz, weißem Pfeffer und Thymian würzen. Den Blätterteig möglichst rund und etwas größer als die Form ausrollen und in die Form legen. Dabei einen Rand mitformen (Blätterteig aus dem Kühlregal übereinanderlegen und rund ausschneiden). Den Teig am Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Käsecreme gleichmäßig auf dem Teigboden verstreichen. 
    3. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Leicht salzen und 10 Minuten in einem Sieb Wasser ziehen lassen. Dann trocken tupfen. Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden. Beides mit dem Öl mischen und mit Salz, Pfeffer, Thymian und Oregano würzen. Auf den Teigboden geben. 
    4. Die Teigränder leicht nach innen schlagen und mit Obers bepinseln. Die Tarte etwa 35 Minuten goldbraun backen. 

    Gemüse-Galette

    ZITRONENGUGELHUPF

    Zitronenkuchen
    Wenn es etwas gibt, worum mich meine Familie beneidet, dann um die Fähigkeit genau zu wissen, was ich gerne Essen möchte. Egal ob zum Frühstück, Mittag - oder Abendessen - meistens brauche ich nicht mal darüber nachdenken, sondern weiß intuitiv was ich gerade haben möchte. Und nicht oft, aber ab und zu überkommt mich der plötzliche Drang nach einem Gugelhupf. Dazu braucht nicht mal Sonntag sein :) 

    Saftiger Zitronengugelhupf

    Ich liebe den frischen säuerlichen Geschmack von Zitronen! Ein paar Tropfen Zitronensaft und Bio Zitronenzesten peppen so ziemlich jede Speise und jedes Dressing auf. Und hast du schon mal einen Zitronengugelhupf probiert? Wenn nicht, dann solltest du das unbedingt nachholen, denn gerade im Sommer schmeckt der saftige Zitronengugelhupf besonders lecker. Der sonnengelbe Gugelhupf ist momentan sicherlich der Liebling jeder Kaffeepause. 

    Zitronengugelhupf

    Zutaten für einen saftigen Zitronengugelhupf (für eine Gugelhupfform)

    - 350 g Zucker
    - 350 g Mehl
    - 350 g Butter, zimmerwarm
    - 6 Eier
    - 100 ml Zitronensaft
    - Zitronenzesten von einer Bio Zitrone
    - 1 Packung Backpulver
    - 1 Packung Vanillezucker
    - Staubzucker, zum Bestreuen

    Zitronenkuchen

    Zubereitung saftiger Zitronengugelhupf (fertig in ca. 15 Minuten excl. Backzeit, 60 Minuten)

    1. Für den Zitronengugelhupf Eier schaumig rühren. Butter, Zucker, Zitronensaft und Zesten zufügen. So lange rühren bis eine schöne cremige Masse entsteht. Mehl und Backpulver separat vermengen und unter den Teig heben. 
    2. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und mindestens 60 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backrohr backen (Stäbchenprobe machen). 
    3. Noch heiß stürzen, dann erkalten lassen und anschließend mit Staubzucker bestreuen. 

    Zitronenkuchen

    Zitronengugelhupf