APFEL-SPECK-RISOTTO

Apfel-Speck-Risotto Rezept Das liebste Obst der Österreicher: Äpfel! Kein Wunder, denn die knackigen Früchte schmecken nicht nur ganz hervorragend, sondern gedeihen hierzulande fabelhaft! In der Steiermark, aus der ich ursprünglich stamme, gibt es sogar eine ganze Region, die den Äpfeln gewidmet ist - die Steirische Apfelstraße, die auf jeden Fall einen Ausflug wert ist :)
Deshalb freue ich mich umso mehr, mit meinen lieben Blogger-Kolleginnen von "Genuss in rot-weiß-rot“ den heutigen Tag des Apfels mit vielen köstlichen Rezeptideen zu feiern. Äpfel sind sehr gesund und schmecken in jeder Form einfach wunderbar. Sie liefern außerdem viel Vitamin C und die unter der Schale steckenden Flavonoide können dazu beitragen das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen zu senken. 
Im Apfel steckt also nicht nur kulinarischer Genuss, sondern auch Gutes für unsere Gesundheit :) Da ich am Blog bereits viele süße Rezeptideen veröffentlicht habe (z.B. Apfeltiramisu, Apfel-Marzipan-Kuchen, herrliche Apfelpfannkuchen oder den saftigen Bratapfelkuchen) entschloss ich mich diesmal für ein eher herzhaftes Gericht. 

Apfel-Speck-Risotto

Ich weiß zwar, dass ich damit nicht jeden Geschmack treffe, aber wie du bei meinen Rezepten wahrscheinlich schon bemerkt hast, liebe ich die Kombination von süßen und herzhaften Zutaten. In diesem Fall ist der süße Apfel für das cremige Risotto eine ideale Zutat die den würzigen Speck dezent begleitet. Wahres Soulfood vom ersten bis zum letzten Bissen, versprochen! Für viele weitere köstliche Gerichte mit Äpfeln schaut bitte unbedingt bei meinen Kolleginnen vorbei - da gibt es durch die Bank süße Versuchungen, die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen :)

Rezept Apfel-Speck-Risotto

Zubereitung Apfel-Speck-Risotto (für ca. 4 Portionen)

- 1 Bund Lauchzwiebeln
- 2 große Bio Äpfel
- 150 g Frühstücksspeck (in Scheiben)
- 3 EL Butter
- 250 g Risottoreis
- 1,2 l Geflügelbrühe
- 120 g geriebener Parmesan
- Salz, Pfeffer

Apfel-Speck-Risotto

Zubereitung Apfel-Speck-Risotto (fertig in ca. 40 Minuten)

1. Die Lauchzwiebel putzen, abbrausen und in dünne Streifen schneiden. Die Äpfel waschen vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in dünne Scheiben schneiden. 100 g Speck fein würfeln. 
2. Lauchzwiebeln, Äpfel und Speck in einem großen Topf in 2 EL Butter in 3-4 Minuten glasig dünsten und herausnehmen. 
3. Den Reis in den Topf geben und im Bratfett unter Rühren glasig dünsten. Die Brühe aufkochen. Nach und nach die heiße Brühe zum Reis geben, dabei die Flüssigleit immer einkochen lassen. Das Risotto ca. 20 Minuten köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
4. Inzwischen die übrigen Speckscheiben in eine kalte Pfanne legen, erhitzen und knusprig ausbraten. Speck aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Anschließend in Stücke brechen. 
5. Die Apfel-Speck Mischung, den Käse und die übrige Butter in das Risotto rühren. Das Risotto mit den Speckstücken garniert servieren.

Rezept Apfel-Speck-Risotto

Apfel-Speck-Risotto

Kommentare:
  1. Ja also ich tät das nehmen! Sofort!
    Aber ich mag ja auch Leber mit Äpfeln :-)

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    was für ein interessantes Food-Pairing! Klingt echt köstlich. Danke für die Idee!
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Doooch, meinen Geschmack triffst du damit. Und ausschauen tut es auch noch sehr gut!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja köstlich aus! Mit Äpfeln habe ich Risotto noch nie zubereitet, probiere ich aber demnächst aus.
    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja einmal eine tolle Idee! Auf Risotto bin ich noch gar nicht gekommen, muss ich unbedingt einmal ausprobieren! Könnte ich mir auch zu Geflügel gut vorstellen!
    Liebe Grüße Brigitta

    AntwortenLöschen
  6. Na super, jetzt hab ich Hunger ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen