Ich bin, wie wahrscheinlich viele von euch, ein absoluter Fan von Spa- und Wellnessaufenthalten. In unserer Familie ist es zur Tradition geworden, jedes Jahr zwei bis drei Wochenenden in verschiedenen Thermen zu verbringen. Zu meinen liebsten zählen unter anderem Bad Blumau, Stegersbach und Bad Loipersdorf. Ein Wochenende ist eigentlich ziemlich kurz und die Zeit vergeht leider immer wie im Flug. Deshalb versuche ich das "Wellness"-Maximum herauszuholen. Nach und nach habe ich den idealen Plan entwickelt, um Thermalbad, Massage, Sauna oder Beautybehandlung unter einen Hut zu bringen.


1. Exfoliate

Bereits einen Tag vor dem Wellness-Weekend fange ich an meine Haut auf den Thermentag vorzubereiten. Ein Ganzkörperscrub ist dabei sehr empfehlenswert: damit werden alte Hautschüppchen entfernt, die Poren geöffnet sowie die Durchblutung der Haut angeregt und der Stress einfach weggerubbelt :) Damit stimmt man sich und seinen Körper richtig schön auf die bevorstehenden angenehmen Bäder und Behandlungen ein. Ein Peeling (z.B. mein  Honig-Zitronen Peeling) kann man übrigens ganz leicht selber zu Hause herstellen - ich bin mir sicher, dass ihr alles, was man dazu braucht, bereits in der Küche habt. 


2. Ab ins Heilwasser 

Nach einem Ganzkörperpeeling seid ihr optimal auf das Baden im Thermalwasser vorbereitet. Über die Haut werden die heilenden Inhaltsstoffe jetzt gut aufgenommen: je nach Zusammensetzung des Wassers werden Hautprobleme oder Muskelverspannungen gelindert. Das Baden im warmen Wasser senkt außerdem die Produktion des Stresshormons Cortisol und sorgt für maximale Relaxtheit :) Meistens wird eine Badedauer von 20 Minuten empfohlen. Vergesst nicht danach eine Ruhepause einzulegen und der angenehmen Wirkung des Heilwassers nachzuspüren. 


3. Beautytreatment und/oder Massage

Nach dem Baden wäre der perfekte Zeitpunkt die Haut bei einer entspannten Körper- oder Gesichtsbehandlung mit wohltuenden und pflegenden Ölen zu verwöhnen. Eine Massage oder ein Körperwickel macht zu diesem Zeitpunkt ebenfalls Sinn. Nach dem Treatment sollte man jedoch nicht mehr ins Wasser gehen, weil sich die Pflegestoffe auflösen. 

4. Sauna

Als Abschluss des Thermentages bietet sich nach der Massage ein Saunabesuch an. Dabei werden die verbliebenen Schlackenstoffe restlos aus dem Körper geschwitzt. Zwei Saunagänge mit einer dazwischen liegenden Pause von ca. 20 Minuten sind empfehlenswert. Danach sollte man darauf achten dem Körper mindestens eine halbe Stunde Ruhe zu gönnen. 


Übrigens überlege ich schon länger einen Besuch in der Therme Wien. Wart ihr schon dort und könnt sie empfehlen? 

Kommentare

  1. Ich war da auch noch nie! Ich liebe solche Wellnessaufenthalte auch sehr gerne.

    Liebste Grüße | paapatya | www.paapatya.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    ich habe aktuell auf meinen Blog einen etwas anderen Wellness Urlaub. Mehr so ein Gesundheit/Ernährung/Wellness Ding. Aber ich kenne auch die Therme Baumau und mag sie unheimlich gerne. Auch das kleine Restaurant. Mhmm...so genial! Ich verstehe warum du dort so gerne hingehst!
    Mit meinen Freundinnen gehe ich fast monatlich einen Tag nach Oberlaa in die Damensauna. (findest du auch auf meinen Blog). Ich finde es sehr entspannend dort! Kann ich wirklich empfehlen.
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp liebe Natascha <3
      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.