MEIN FAHRPLAN FÜR ENTSPANNTE WEIHNACHTEN

Mein Fahrplan für Weihnachten
Alle Jahre wieder ... laufe ich Gefahr in den Sog der Weihnachtshektik hineingezogen zu werden. Und es verlangt eine bewusste Entscheidung, sich gegen den Trubel rund um das wichtigste Fest des Jahres zu stemmen. Wenn es dir ähnlich geht, dann habe ich heute ein paar Tipps für die beginnende Adventszeit mitgebracht: meine bewährte Liste, wie du aus der immer schneller werdenden Weihnachtszeit die Geschwindigkeit rausnimmst und durch sinnvolle Planung die besinnliche Zeit viel entspannter genießen kannst. 

Mein Fahrplan für Weihnachten

1. Dezember - Kick-off zum Weihnachtsfest

Bereits in den ersten Dezembertagen plane ich die Menüs für die Festessen rund um die Weihnachtsfeiertage. Von Vorspeisen und Hauptspeisen über Dessert bis hin zu Frühstück und Jause lege ich Speisenabläufe fest und schreibe Einkaufslisten - ist das erledig fällt in den ersten Tagen der Adventszeit bereits eine riesige Task weg. Ich glaube, dass neben den Geschenken das Essen der Punkt ist, der am meisten Kopfzerbrechen bereitet. Ich nehme mir dazu einen Nachmittag Zeit, stöbere durch meine Rezepte, trinke nach Orangen und Zimt duftenden Winterzaubertee und lasse mich inspirieren. Außerdem tut es gut, einen Moment innen zu halten und sich bewusst Zeit zu nehmen den Augenblick zu genießen - die Vorfreude auf das Weihnachtsfest zu zelebrieren und sich auf all die schönen bevorstehenden Momente zu besinnen. 

Mein Fahrplan für Weihnachten

3. Dezember - It’s all about the presents

Die ganz Schlauen haben wahrscheinlich die Preisschlachten der Geschäfte rund um den Black Friday benutzt, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Falls du das noch erledigen musst, dann am besten jetzt. Übrigens, die meiner Meinung nach populärsten Geschenke sind oft selbst gemacht: wie wäre es zum Beispiel, wenn du deine Freunde mit Köstlichkeiten aus deiner Küche überrascht? Das geht ganz einfach und muss gar nicht aufwendig sein. Ein weiterer Tipp, der bei uns zu Hause super funktioniert: Wichteln. Damit sich der Geschenke-Berg in Grenzen hält, kommen alle Namen der Erwachsenen Familienmitglieder in einen Topf und jeder zieht eine zu beschenkende Person.

Mein Fahrplan für Weihnachten

4. Dezember - An die Weihnachtskarten denken

Eine meiner liebsten Weihnachtstraditionen? Weihnachtskarten verschicken. Spätesten jetzt solltest du daran denken Sie loszuschicken, damit Sie rechtzeitig ankommen.

10. Dezember - Oh Tannenbaum

Weihnachten oder Tannenbaum? Kann man sich gar nicht vorstellen oder? In der Hektik der Adventszeit kann man jedoch ganz darauf vergessen, rechtzeitig den richtigen Baum fürs Fest zu besorgen. Spätestens jetzt solltest du dich nach einem geeigneten Baum umsehen. Damit er nicht zu nadeln beginnt, sollte er bis zum Weihnachtsfest möglichst kühl, am Balkon, im Garten oder Keller gelagert werden.

Mein Fahrplan für Weihnachten

18. Dezember - To-do-Listen checken

Spätestens jetzt checke ich meine To-do-Listen: was fehlt noch und muss dringend erledigt werden? Sind alle Hauptzutaten (Gans, Truthahn, Karpfen, etc...) für das Festessen bestellt? Jetzt ist ebenfalls ein guter Zeitpunkt alle Weihnachtsgeschenke sorgfältig zu verpacken.

Mein Fahrplan für Weihnachten

21. - 22. Dezember - Die letzten Weihnachtseinkäufe erledigen

Nie sind die Geschäfte voller als in den Tagen vor Weihnachten. Schließlich stehen für die meisten von uns 3 frei Tage ins Haus mit vielen Festessen und Verwandtenbesuchen, die man vorzüglich bewirten möchte. Dementsprechend hoch ist bei vielen Menschen die Aggression und Weihnachtsfrieden sucht man vergeblich. Besser die letzten wichtigen Einkäufe ein oder zwei Tage vor dem Fest erledigen. Das schont Zeit und Nerven.

23. Dezember - Finaler Countdown zum Weihnachtsfest

Um das Weihnachtsfest in vollen Zügen genießen zu können, habe ich mit einer Familientradition gebrochen. Der Baum wird bei uns bereits am Vorabend des Heiligen Abends, am 23.12. aufgestellt und geschmückt, bestaunt darf er allerdings erst am 24. werden, nachdem das Glöckchen ertönt. Dadurch kann ich den Tag mit meiner Familie viel besser genießen. Außerdem bereite ich einige Speisen (Vorspeisen, Desserts) für die nächsten Tage bereits am 23. Dezember zu. Vielleicht überlegst du auch schon heute, was du (und die Kids) morgen bzw. die kommenden Feiertage anziehen möchten, damit du dich an den Feiertagen darum nicht mehr kümmern musst. 

24. Dezember - Der Heilige Abend ist da, das Christkind kommt :)

Der Heilige Abend ist da und markiert den Höhepunkt der weihnachtlichen Festlichkeiten. Mein Mantra dafür: Gelassenheit! Leichter gesagt als getan, ich weiß ;) Aber alle anderen um dich herum (vor allem die Kids) sind aufgeregt genug, da tut es gut, wenn wenigstens eine Person die Ruhe bewahrt. Mein allerletzter Tipp für entspannte Weihnachten lautet also: less is more. Niemand kann das schönste Fest genießen, wenn es in angespannter und stressiger Atmosphäre stattfindet. Verabschiede dich von Perfektionismus, dann steht einem harmonischen Weihnachtsfest nichts mehr im Weg. Happy Holidays!

BONUSTRACK - Restelessen an den Weihnachtsfeiertagen 

25. Dezember - 26. Dezember

Meistens wird viel zu viel eingekauft oder gekocht - wie wäre es mit einer riesengroßen Restelessen-Party für Familie und Freunde? Jeder bringt was mit, es wird gekostet und probiert und nichts wird weggeschmissen.

Keine Kommentare:
Kommentar posten