STEINPILZ-CAPPUCCINO

Steinpilz-Cappuccino
Vor Kurzem hatte ich das großartige Vergnügen in eine feine Runde inspirierender Foodbloggerin aufgenommen zu werden, die unter dem Motto „Genuss in rot-weiß-rot“ eine spannende Sammlung verschiedener Rezepte zu einem bestimmten Thema veröffentlicht. 


Der September steht dabei ganz im Zeichen von herzhaften Schwammerl-bzw. Pilzgerichtgerichten. Da passte mein Steinpilz-Cappuccino, den ich kürzlich zubereitet habe, gut dazu.

Steinpilz-Cappuccino

Ich liebe Steinpilze - und mit diesem feinen Süppchen gelingt es, das würzige Aroma des Waldes perfekt einzufangen. Gerade wenn die Tage im Herbst wieder kürzer und kühler werden, vermag so eine Suppe Magen UND Herz zu wärmen :) Für mehr Schwammerlgenuss schaut bei meinen lieben Kolleginnen vorbei - mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich lese, was hier gekocht wird:   

Christina: Pilztaschen auf Blattsalat
Michaela: Eierspeisbrot mit Eierschwammerl
Brigitta: Schwammerlsuppe mit Grammelsterz
Friederike: Erdäpfel-Schwammerlgulasch
Daniela: Erdäpfelbuchteln mit Eierschwammerlfülle

Steinpilz-Cappuccino

Zutaten für einen würzigen Steinpilz-Cappuccino (für ca. 6 Personen)

- 20 g getrocknete Steinpilze
- 800 ml Gemüsesuppe
- 3 Schalotten
- 2 Knoblauchzehen
- 2 EL natives Olivenöl
- 4 EL Sojasauce
- 1 TL Thymianblätter
- 1 Lorbeerblatt
- 200 ml Obers
- 1-2 EL Zitronensaft
- 200 ml Milch 
- etwas gehackte Petersilie
- Pfeffer, Salz
- Grissini oder Baguette, je nach Gusto

Steinpilz-Cappuccino

Zubereitung Steinpilz-Cappuccino (fertig in ca. 50 Minuten)

1. 12 g Pilze und Suppe in einem Topf aufkochen lassen, vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Währenddessen Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. 
2. Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen und mit Sojasauce ablöschen. 
3. Pilzsuppe durch ein Sieb in den Topf mit den Schalotten passieren und die Pilze gut ausdrücken. Pilze und Thymian fein hacken und mit dem Lorbeerblatt zur Suppe geben. Ungefähr 15 Minuten köcheln lassen. 
4. Währenddessen die restlichen Pilze (8 g) fein mahlen. 
5. Obers zur Suppe geben und bei niedriger Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Lorbeer entfernen und die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Milch erwärmen und mit einem Milchschäumer oder Stabmixer aufschäumen. 
6. Suppe anrichten und jeweils mit einem Milchschaumhäubchen krönen. Mit gemahlenen Pilzen und Petersilie garnieren und mit Grissini oder Baguette servieren. 

Steinpilz-Cappuccino

FRÜHLINGSZWIEBEL-RÖSTI MIT GEMÜSESALSA

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa Rezept
Schnelle Gemüseküche ist nicht nur gesund und abwechslungsreich, sondern schmeckt wow und macht am Teller eine echt gute Figur. Die knusprigen Frühlingszwiebel-Rösti vereinen all diese Vorzüge moderner Veggieküche. Aufgepasst:  heute serviere ich dir ganz spezielle Gemüserösti mit Pfiff :) 

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Frühlingszwiebel-Rösti zählen auf jeden Fall zu unseren Lieblingsgerichten und sind in Begleitung einer bunten Gemüsesalsa eine echte Augenweide - jeder, wirklich jeder, liebt sie! Gut, dass sie so einfach und geschwind gemacht sind. 

Rezept Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Zutaten für Frühlingszwiebelrösti mit Gemüsesalsa (für ca. 4 Personen)

- 400 g Tomaten
- 1 rote Zwiebel
- 1 halbe Salatgurke
- 1 kleine Chilischote
- 600 g Kartoffeln, festkochend
- 3 Frühlingszwiebeln
- Salz, Pfeffer 
- frisch geriebene Muskatnuss
- Pflanzenöl zum Braten

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Zubereitung der Frühlingszwiebelrösti mit Gemüsesalsa (fertig in ca. 40 Minuten)

1. Die Tomaten waschen und würfeln. Die Zwiebeln schälen, die Gurke waschen, halbieren und entkernen. Beides fein würfeln. Die Chilischote waschen, entkernen und hacken. 
2. Die Kartoffeln schälen und grob raspeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Röllchen schneiden. Die grünen Röllchen mit den Zwiebeln, Gurken, Tomaten und Chili zu einer Salsa verrühren. Die hellen Röllchen mit den Kartoffelraspeln vermengen. Mit Salz und Muskat würzen. 
3. Die Kartoffelmasse in einem Küchentuch fest ausrücken. Danach in einer beschichteten Pfanne im heißen Öl portionsweise zu Rösti braten. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Die Salsa würzen und auf den Rösti verteilen.

Rezept Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa Rezept

SPECK-ZWIEBEL-MUFFINS

Speck-Zwiebel-Muffins
Die Tage werden langsam wieder kühler und kürzer - und damit hängt unmittelbar zusammen, dass gleichzeitig mein Bedürfnis nach deftigerem Essen steigt. Ja, ich merke es bereits: es ist wieder öfter Zeit für herzhaft-wärmendes Soulfood. 

Würzige Speck-Zwiebel-Muffins 

Gut, dass mir die Inspirationen dafür nicht ausgehen. Erst neulich entdeckte ich ein Rezept für eine ganz großartige Kombination aus Speck und Zwiebel vereint in pikanten Muffins. Nicht nur der flaumige Teig, der diese großartige Füllung umhüllt, ist ein Traum. Vor allem die „Verpackung" aus knusprig gerösteten Speckstreifen ist ein Gedicht und auch optisch ein Hingucker. Die kleinen pikanten Speck-Zwiebel-Muffins sind die perfekten Begleiter eines herbstlichen Ausflugs oder Picknicks aber ebenso ideal für die feine Jause zu Hause. Mach es dir auf alle Fälle gemütlich und freuen wir uns zusammen auf viele weitere kulinarische Herbstgenüsse :) 

Speck-Zwiebel-Muffins

Zutaten für herzhafte Speck-Zwiebel-Muffins (für ca. 12 Stück)

Für den Teig: 

- 450 g Mehl
- ein halber Würfel Hefe (ca. 20 g)
- ca. 250 ml Milch, lauwarm
- 2 EL Zucker
- 1 TL Salz
Außerdem: 
- 2 Zwiebeln
- 1 EL Öl
- 50 g Speckwürfel
- ein halber TL Kümmelsamen
- 12 Scheiben Frühstücksspeck
- 100 g Crème fraiche

Speck-Zwiebel-Muffins

Zubereitung herzhafter Speck-Zwiebel-Muffins 

1. Für den Vorteig das Mehl in eine große Schüssel geben. Mit der Hand in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln und mit 3-4 EL Milch und einer Prise Zucker verrühren. Alles mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. Dann die Schüssel abdecken und den Teig 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 
2. Die übrige Milch, den übrigen Zucker, sowie das Salz zum Vorteig geben und alles mit den Händen in der Schüssel durchkneten. Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und weitere 5 Minuten kneten, bis er schön glatt ist und nicht mehr klebt. 
3. Anschließend den Teig wieder in die Schüssel geben und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat. 
4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C vorheizen. Zwiebeln abziehen und würfeln. Im heißen Öl in einer Pfanne glasig dünsten. Die Pfanne vom Herd nehmen. Speckwürfel und Kümmel unterrühren. Den Zwiebel-Speck-Mix mit der Crème fraiche verrühren. 
5. Die Mulden eines Muffinblechs ausbuttern oder mit Papierförmchen auslegen. Den Teig in 12 Portionen teilen. Jede Portion flach drücken und je etwas Zwiebel-Speck-Mix daraufgeben. Den Teig um die Füllung herum verschließen und zu Kugeln formen. Diese in die Mulden des Muffinblechs setzen. 
6. Die Speckscheiben längs halbieren und jeweils über Kreuz auf die Muffins legen. Die Muffins ca. 25 Minuten backen. 

Speck-Zwiebel-Muffins

Speck-Zwiebel-Muffins

Speck-Zwiebel-Muffins

Speck-Zwiebel-Muffins

ORECCHIETTE MIT MANGOLD UND TOMATENSAUCE

Pasta mit Mangold
Von Pasta kannst du nicht genug bekommen? Mir geht es genauso, deshalb probiere ich immer wieder neue Rezepte aus. Und da fand letztes Mal eine Premiere in meiner Küche statt: ich habe zum ersten Mal Mangold verkocht. Und zwar mit leckeren Orecchiette und würziger Tomatensauce. Molto bene :)

Orecchiette mit Mangold und Tomatensauce

Mangold schmeckt herb-würzig und findet meines Wissens sehr wenig Verwendung in unseren Küchen. Dabei könnte Mangold sehr viel Abwechslung auf unsere Teller bringen. Geschmacklich ähnelt er Spinat - ist allerdings eine Spur herber. Ein Superfood ist Mangold jedoch ebenfalls denn das darin reichlich enthaltene Chlorophyll wirkt antioxidativ. Die Orecchiette mit Mangold und der würzigen Tomatensauce schmecken leicht und sind eine ideale Sommerpasta für die warme Jahreszeit. 

Pasta mit Mangold

Zutaten für Orecchiette mit Mangold und Tomatensauce (für ca. 4 Personen)

- 500 g reife Tomaten
- 8 EL Olivenöl
- 500 g Orecchiette
- 600 g frischen Mangold
- 1 Zwiebel
- 4 Knoblauchzehen
- 1 rote Chilischote
- 150 g Parmesan, frisch gerieben
- Salz, Pfeffer aus der Mühle

Orecchiette mit Mangold Rezept

Zubereitung der verführerischen Orecchiette mit Mangold und Tomatensauce (fertig in ca 45 Minuten)

1. Tomaten entkernen und fein hacken. Olivenöl in einen Topf geben Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, danach etwas köcheln lassen. Orecchiette nach Packungsanleitung zubereiten (etwas Nudelwasser auffangen).
2. Mangold waschen, unteren Teil des Stiels abschneiden. Den Rest in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken, andünsten, etwas vom Nudelwasser und den Mangold dazugeben, kurz weiterdünsten. In feine Streifen geschnittene Chilischote dazugeben. 
3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Orecchiette mit dem Mangold mischen. Etwas von der Tomatensauce übergießen und mit frisch geriebenem Parmesan servieren. 

Orecchiette mit Mangold

KÜRBIS-ZIMT-SCHNECKEN

Kürbis-Zimt-Schnecken Rezept
Oh wie ich mich kulinarisch auf den Herbst freue! Wenn du dich fragst wieso, dann weißt du noch nicht, dass ich der allergrößte Kürbisfan aller Zeiten bin :) Ich könnte ungelogen täglich (!) die fantastische Kürbissuppe meines Mannes genießen - er macht die weit und breit beste, nirgends habe ich bisher etwas Vergleichbares genossen! Ich denke sein Geheimnis liegt in der Verwendung von Ingwer und Zimt, in einer Menge, die sein bestgehütetes Geheimnis ist :) Kürbis lässt sich jedoch nicht nur prima zu pikanten Speisen verarbeiten - heuer erobert Kürbis endlich auch die Dessertküche - du wirst beeindruckt sein, versprochen! 

Kürbis-Zimt-Schnecken

Kürbisrezepte findest du bei mir so einige - allerdings noch nicht viele Dessertrezepte. Das populärste Kürbisrezept waren bisher die fantastischen und auch optisch beeindruckenden Kürbisbrötchen

Heute lege ich dir ein Rezept für Kürbis-Zimt-Schnecken ans Herz, eine Mehlspeise wie sie köstlicher nicht sein könnte! Dabei verschmelzen Kürbis und Zimt zu einem harmonischen Duett und werden in einen unglaublich flaumigen Germteig gehüllt - ein Biss in ein Wattewölkchen! Du wirst sie lieben, diese wunderhübschen Kürbis-Zimt-Schnecken <3

Kürbis-Zimt-Schnecken Rezept

Zutaten für flaumige Kürbis-Zimt-Schnecken (für ca. 15 Stück)

Für den Teig: 
- ca. 500 g Mehl, 
- ein halber Würfel Germ (21 g)
- ca. 250 ml lauwarme Milch
- 60 g Zucker
- 2 Eier
- 2 Eigelb
- 60 g weiche Butter
- 1 Prise Salz
- Mehl zum Arbeiten
Für die Kürbisfüllung: 
- 300-400 g Kürbispüree (ich nehme den fruchtigen Hokkaido)
- 1 Packung Vanillezucker
- 40 g Zucker
- 3 EL Zimtpulver
- 3 EL Butter, flüssig

Kürbis-Zimt-Schnecken Rezept

Zubereitung der verführerischen Kürbis-Zimt-Schnecken (fertig in ca. 2 h, inkl. Rastzeit)

1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ hineinbröckeln. Die lauwarme Milch zugießen und mit 1 EL Zucker und ein wenig Mehl verrühren. Den Vorteig abgedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. 
2. Anschließend den restlichen Zucker, die Eier mit der Butter in Stücken und dem Salz zum Vorteig geben und zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf Mehlmenge variieren. Abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. 
3. Für die Füllung das Kürbispüree mit Vanillezucker, Zucker und 3 EL Zimt vermengen. Die Butter schmelzen lassen und den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und zu einem Rechteck von ca. 40 x 20 cm ausrollen. Erst dünn mit Butter, dann mit Kürbispüree bestreichen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und in etwa 15 kleine Stücke (ca. 3 cm dick) schneiden. Dafür dann kleine Stücke Backpapier zurechtschneiden. Jede Rolle auf ein Stück Backpapier setzen und in eine entsprechend große Feuerfeste Form (oder Muffinblech) setzen. 
5. Die Kürbis-Zimt-Schnecken mit der restlichen Butter bepinseln und im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. 

Kürbis-Zimt-Schnecken Rezept

Kürbis-Zimt-Schnecken Rezept

Getestet und für gut befunden wurden auch die folgenden Kürbisrezepte: 


ZWETSCHKEN-TARTE

Zwetschken-Tarte Rezept
In unserem Garten stehen zwei Obstbäume, auf deren Früchte ich mich freue, wie auf sonst keine. Und doch werde ich, wenn sie denn endlich reif sind, ein wenig melancholisch: schimmern die Zwetschken Ende August lila-bläulich durch das Grün der Blätter ist eines klar - der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. 

Zwetschken-Tarte

Gut, dass die Zwetschke uns daran erinnert, dass der Spätsommer viele süße Seiten hat, die nur darauf warten, von uns entdeckt zu werden. Zum Beispiel mit einer herrlichen Zwetschken-Tarte. Damit lassen sich die köstlichen Früchtchen ganz leicht in ein aufregendes Dessert verwandeln, das mühelos in wenigen Minuten zubereitet ist. Nachdem du die süße Tarte zum Backen in den heißen Ofen geschoben hast, entfalten sich binnen Minuten die unvergleichlichen Zwetschken Aromen und steigern die Vorfreude auf die gleich zum Genuss fertige Zwetschken-Tarte :) 
Übrigens: feines Zimt-Joghurt oder eine Kugel cremiges Vanilleeis machen dieses spätsommerliche Dessert perfekt!

Rezept für eine Zwetschken-Tarte

Zutaten für eine aufregende Zwetschken-Tarte (für eine Pfanne, ca. 24 cm Durchmesser)

- 300 g Zwetschken
- 50 g Zucker
- 20 g Ahornsirup
- 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
- 200 g cremiges Joghurt
-  2 EL Zimt

Zwetschken-Tarte Rezept

Zubereitung einer Zwetschken-Tarte (fertig in ca. 40 Minuten)

1. Ofen auf 220°C Umluft vorheizen. Zwetschken waschen, halbieren und entsteinen. 
2. Zucker und Ahornsirup in einer Pfanne mit ofenfestem Griff karamellisieren lassen. Sobald die Masse hellbraun wird, vom Herd nehmen und die Zwetschken mit der Schnittfläche nach unten dicht an dicht in die Pfanne geben.
3. Blätterteig auseinanderrollen und auf ca. 28 cm Durchmesser ausrollen. Teig auf die Zwetschken legen. Den Rand darüber klappen und zwischen Zwetschken und Pfannenrand drücken. Im heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten goldbraun backen. 
4. Pfanne aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig auf einen Teller stürzen. Joghurt glatt rühren, mit 2 EL Zimt verrühren und idealerweise zur lauwarmen Tarte servieren.  

Zwetschken-Tarte

KISIR - FEINER BULGURSALAT

Bulgursalat
Nicht nur die Ferien neigen sich langsam aber sicher dem Ende zu - nach und nach bekommen wir eine Ahnung, dass wir die letzten langen, warmen Sommertage bald an einer Hand abzählen können. Immer um diese Zeit macht sich bei mir ein wenig Wehmut breit und ich tue mir etwas schwer den Sommer ziehen zu lassen. Obwohl ich durch und durch ein Herbstkind bin, macht mich der Gedanke an das Sommerende melancholisch - die Leichtigkeit der Tage, die lauen Abende unter freiem Himmel, an denen es so lange hell blieb und die sanfte Unbeschwertheit endloser Ferientage mag ich nicht gehenlassen. Lass uns den Sommer deshalb noch einmal hochleben und genießen wir die letzten kräftigen kostbaren Sonnenstrahlen im Garten, Balkon oder der im Park in vollen Zügen - am besten mit unwiderstehlichem Sommeressen. 

Kisir - Feiner Bulgursalat

Zu den Genüssen des Sommers zählen knackige Salate mit viel Gemüse und raffinierten Dressings - und ein Salat der heuer viel Mhhh und Ohhhs, sprich Lob auf Gartenpartys und Sommerfesten geerntet hat war Kisir - der feine Bulgursalat mit knackigem Gemüse und süßen Granatapfelkernen - ein Gaumenschmaus! Ursprünglich stammt das Rezept für Kisir aus der Türkei - der deftige vegane Salat mit feinem Bulgur schmeckt herzhaft frisch und lässt sich nicht nur perfekt vorbereiten, sondern auch transportieren. Sommer, wir lassen dich NOCH nicht ziehen!

Bulgursalat

Zutaten für einen aromatischen Bulgursalat (für ca. 4-6 Personen)

- 200 g feiner Bulgur
- etwas kochendes Wasser
- je 1 Bund Petersilie, Minze, Rucola, gehackt 
- ein Bund Frühlingszwiebeln, fein gewürfelt
- 3 Stück große Tomaten oder 150 g Cocktailtomaten, gewürfelt
- die Kerne von einem Granatapfel
- 100 ml Olivenöl, extra vergine
- 3 EL Fruchtessig nach Wahl
- Saft von 2 Zitronen
- 2 EL Tomatenpaste 
- 2 EL Paprikapaste
- Salz, Pfeffer, Oregano, Chiliflocken

Türkischer Bulgursalat Rezept

Zutaten für einen herrlichen Kisir (fertig in ca. 1 Stunde)

1. Bulgur in eine große Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen quellen lassen. Das Wasser soll den Bulgur nur leicht überdecken. Wenn er nicht weich genug ist, mehr Wasser zugeben. Der Bulgur sollte jedoch nicht im Wasser schwimmen. 
2. Paprika- Und Tomatenpaste zugeben, umrühren. 
3. Olivenöl, Zitronensaft, Essig und alle Gewürze unterrühren. 
4. Zum Schluss das würfelig geschnittene Gemüse und geschnittene Kräuter sowie die Granatapfelkerne dazugeben und kräftig umrühren. 
Möchtest du dein Kisir saftiger haben, dann gib einfach noch mehr Olivenöl und Zitronensaft dazu. 

Bulgursalat Rezept

Kisir Bulgursalat




PASTA-BOWL-CAPRESE

Rezept Pasta-Bowl-Caprese
Tomaten, Basilikum und Mozzarella - meine kulinarische heilige Dreifaltigkeit des Sommers. Braucht es noch mehr für ein sensationelles Augustmenü? Ja, wenn es etwas „substanzieller" sein soll: dann fügst du eine Handvoll gekochte Pasta dazu und schneller als du "buon appetito" sagen kannst, steht eine schicke Pasta-Bowl-Caprese vor dir. Bereit für einen Kurzurlaub vom Alltag? 

Pasta-Bowl-Caprese

Was ich so an dieser Pasta Bowl so liebe? Die unkomplizierte Köstlichkeit. Ja, es ist erstaunlich wie mühelos in 15 Minuten ein Gericht aus frischen Zutaten zubereitet ist, dass sich so perfekt auch als Bürolunch oder als Picknick-Snack eignet und eigentlich fast jeden glücklich macht. Il mio grande amore <3 

Pasta-Bowl-Caprese Rezept

Zutaten für eine klassische Pasta-Bowl-Caprese (für ca. 4 Personen)

Für den Salat: 

- 250 g Pasta nach Wahl
- 2 Packungen Mini-Mozzarella-Kugeln
- 250 g Kirschtomaten
- 1 Bund Basilikum
- Salz

Für das Dressing: 

- 150 g grünes Pesto, klassisch Basilikumpesto
- 2 EL heller Balsamicoessig
- Salz und Pfeffer aus der Mühle 

Pasta-Bowl-Caprese

Zubereitung Pasta-Bowl-Caprese (fertig in ca. 20 Minuten, exkl. 1 Stunde Durchziehzeit)

1. Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. In ein Sieb abgießen, abschrecken, gut abtropfen und ganz auskühlen lassen. 
2. Den Mozzarella gut abtropfen lassen. Die Kirschtomaten waschen und je nach Größe eventuell halbieren oder ganz lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften. Basilikum waschen, trocknen, die Blätter abzupfen und grob hacken. 
3. Alle vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen.
4. Für das Dressing das Pesto mit dem Essig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing unter den Salat rühren und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken.   

Nudelsalat Caprese

Nudelsalat Rezept


EIERSCHWAMMERL-GRÖSTL

Eierschwammerl-Gröstl Rezept
Viele habe ich auf unseren letzten Wanderungen leider nicht entdeckt - aber immerhin: eine Pfanne herrliches Eierschwammerl-Gröstl geht sich mit meinem Fund dann doch aus. Frisch aus dem Wald auf den Teller - wie fein!

Eierschwammerl-Gröstl

Jedes Jahr freue ich mich, wenn es endlich soweit ist und es wieder Zeit wird das „Gold des Waldes“, also herrlich-aromatische Eierschwammerl, zu sammeln. Im Wald meines Onkels hat mir meine Oma bereits als Kind die besten Plätze zum Pilze suchen verraten und deshalb zählen Eierschwammerln jedes Jahr zu einem kulinarischen Highlight. 
Wenn du keine Lust oder Gelegenheit zum Eierschwammerln suchen hast, dann findest du auf einem Markt in deiner Nähe meistens eine gute Auswahl. Mein Tipp: Lass dir diesen saisonalen Hochgenuss auf keinen Fall entgehen! 

Eierschwammerl-Gröstl Rezept

Zutaten für ein aromatisches Eierschwammerl-Gröstl (für ca. 2 hungrige Personen)

- 800 g Erdäpfel, festkochend
- 5 EL Pflanzenöl
- 500 g Eierschwammerl
- einen Bund Jungzwiebeln
- einen Bund Petersilie
- Salz und Pfeffer aus der Mühle 

Rezept Eierschwammerl-Gröstl

Zubereitung des Eierschwammerl-Gröstls (fertig in ca. 40 Minuten)

1. Erdäpfel säubern und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Öl in einer breiten Pfanne erhitzen, Erdäpfel hinzugeben, salzen und bei mittlerer Hitze unter häufigem Wenden ca. 20-25 Minuten goldbraun braten.
2. Währenddessen die Pilze putzen, kurz abbrausen und danach auf Küchenpapier trockenlegen. Jungzwiebeln putzen, die hellen Teile in ca. 2 cm, lange Stücke schneiden und die dunklen Stiele grob hacken. Petersilie ebenfalls grob hacken.
3. Eierschwammerln und die Jungzwiebeln zu den Erdäpfeln geben und ca. 5 Minuten braten bis die Pilze gar sind. Bei Bedarf noch eine kleine Menge Pflanzenöl hinzugeben. Mit Petersilie bestreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Eierschwammerl-Gröstl

Eierschwammerl-Gröstl





  • TOMATENSALAT MIT ZWIEBELN, MINZE UND ERDNÜSSEN

    Rezept Tomatensalat mit Minze
    Ein Sommer ohne Tomaten? Unvorstellbar! Tomaten sind die saisonalen Gemüselieblinge des Sommers und bringen mit ihrer bunten Farbvielfalt, unterschiedlichen Aromen, Formen und Geschmäckern die ganze Vielfalt des Sommers auf den Teller. Von der Sonne geküsste Tomaten riechen und schmecken einfach köstlich und sind die gemüsige Essenz dieser Jahreszeit. 

    Tomaten-Power: aromatischer Tomatensalat mit Zwiebeln, Minze und Erdnüssen

    Vor allem die Abwechslung, die Tomaten auf unseren Speiseplan zaubern ist genial. Jedoch gibt es ein Gericht mit Tomaten, das unschlagbar ist und jeder liebt - frischer Tomatensalat. Am besten natürlich vom Garten direkt auf den Teller. Die Vielfalt des Geschmacks kommt auch hier nicht zu kurz, da deiner Kreativität bei der Zusammenstellung des Tomatensalats keine Grenzen gesetzt sind. Neulich probiert und für gut befunden habe ich einen raffinierten Tomatensalat mit frischer Minze, Zwiebel und knackigen Erdnüssen - der Duft, die Optik, der Geschmack - ich bin begeistert! Mit diesem sommerlichen Rezept verabschiede ich mich in eine kleine Sommerpause und wünsche dir genussvolle Augusttage! Bis bald :) 

    Tomatensalat

    Zutaten für einen sommerlichen Tomatensalat mit Minze, Zwiebeln und Erdnüssen (für ca. 4 Personen)

    - 800 g bunte Tomaten
    - 1 rote Zwiebel
    - 3 Handvoll frische Minze
    Für das Dressing
    - 2 EL Fruchtessig nach Wahl (z.B. Apfelessig)
    - 3 EL Zitronensaft
    - 1 TL Ahornsirup
    - 5 EL Olivenöl
    - eine großzügige Handvoll gerösteter Erdnüsse, gehackt
    - Salz, Pfeffer aus der Mühle

    Tomatensalat mit Minze

    Zubereitung Tomatensalat mit Zwiebeln, Minze und Erdnüssen (fertig in ca. 15 Minuten, excl. 30 Minuten Kühlzeit)

    1. Tomaten waschen, Stilansatz entfernen und Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden. Zwiebel abziehen, längs halbieren und in feine Ringe schneiden. Minze abbrausen, trocken schütteln und grob hacken. 
    2. Tomaten, Zwiebeln und Minze in einer großen Schüssel vermischen. 
    3. Für das Dressing alle Zutaten außer den Erdnüssen miteinander verrühren und mit den Salatzutaten vermengen. Etwa 30 Minuten durchziehen lassen, erneut abschmecken und dann mit Erdnüssen bestreut servieren. 

    Tomatensalat

    Tomatensalat Rezept mit Minze