TARTE AUX POMMES - APFELTARTE

Tarte Tatin
Ich bin ganz klar im Tarte-Fieber. Und hierbei ist eindeutig ein Muster erkennbar :) Denn egal ob süß oder pikant - Äpfel stehen bei den Zutaten für meine Tartes momentan im Mittelpunkt. Du hast sicher schon mein Rezept für eine herzhafte Zwiebeltarte mit Apfel und Speck entdeckt; heute teile ich ein weiteres bei dem süße Äpfel wieder die Hauptrolle spielen. 

Tarte aux Pommes -Apfeltarte

Für mich zählt die Tarte aux Pommes ganz klar zu den beliebtesten Kuchen die es gibt. Alleine die herrliche Kombination von Äpfeln mit Zimt, der Duft der beim Backen entsteht und durch die Wohnung strömt sowie der erste Biss in den frischen Kuchen ist unbezahlbar. Gäbe es für den Rest meines Lebens nur noch einen Kuchen zu essen dann würde ich mich ohne zu zögern für diese feine Apfeltarte entscheiden. Eine gute Wahl, oder? 
PS: Eine cremige Kugel Vanilleeis macht die Tarte aux Pommes noch köstlicher, als sie schon ist - eine wahre Versuchung eben :)

Tarte Tatin

Zutaten für eine fruchtige Tarte aux Pommes - Apfeltarte (für ca. 12 Portionen)

- 250 g kalte Butter + etwas Butter für die Form
- 350 g Mehl, universal + Mehl für die Form
- 100 g Staubzucker
- 1 Prise Salz
- 2 Eidotter
- 7 Äpfel (z.B. Jonagold)
- 150 g Feinkristallzucker
- 1,5 TL Zimt
- 2 TL Speisestärke
- Saft einer Zitrone
- 1 EL Rohrzucker
- 500 ml Vanilleeis

Apfeltarte

Zubereitung einer herrlichen Tarte aux pommes - Apfeltarte (fertig in ca. 1,5  Stunden)

1. 200 g Butter klein würfeln und mit Mehl, 80 g Staubzucker und Salz zu einer bröseligen Mischung verarbeiten. Dotter untermischen, 1 bis 2 eiskaltes Wasser dazugeben und rasch zu einem Teig verkneten und zu einer Scheibe formen. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 60 Minuten kaltstellen.
2. Backrohr auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Eine Tarteform (26 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und mit dem Teig auskleiden, dabei den Teigrand überhängen lassen. 
3. Äpfel in Spalten schneiden und die Kerngehäuse entfernen. Apfelspalten mit Feinkristallzucker, 1 TL Zimt Stärke und Zitronensaft vermischen und in der Form verteilen. Restliche Butter (50 g) in kleinen Flöckchen auf der Füllung verteilen. Teigrand über der Füllung einschlagen mit etwas Wasser einpinseln und mit Rohrzucker bestreuen. Auf mittlerer Schiene ca. 60 - 70 Minuten backen, bis der Teigrand goldbraun ist und die Äpfel weich sind. Wird der Teig zu schnell braun, bitte mit Alufolie abdecken. Danach auf dem Rohr nehmen. 
4. Pie mit restlichem Staubzucker und Zimt bestreuen. Mit Vanilleiskugeln anrichten und gleich servieren. 

Tarte Tatin

KÜRBIS-MARONI-TAJINE

Kürbis-Maroni-Tajine
Eine Sache, die mich total unrund werden lässt: wenn mein Mittagessen ausfällt. Zur Stabilität meiner inneren Balance benötige ich mindestens eine warme Mahlzeit pro Tag :) Falls einmal ein Tag so stressig ist, dass keine Zeit zum Kochen bleibt ist es natürlich praktisch, wenn im Kühlschrank bereits eine liebevoll vorgekochte Mahlzeit wartet, die nur kurz erwärmt werden muss. Ein Gericht, das sich dafür perfekt eignet, ist eine einfach zubereitete saisonale Kürbis-Maroni-Tajine.

Kürbis-Maroni-Tajine

Der Genuss, der dich bei diesem Rezept erwartet, ist einfach fantastisch. Drei Zutaten, die ideal zusammenpassen und gerade die Jahreszeit dominieren, machen es zu einem absoluten Lieblingsgericht im Herbst: Kürbis, Maroni und Zimt. Sie rocken die Tajine und zaubern mit dem orientalisch angehauchten Aroma, dem molligen Geschmack und der warmen Optik „Hygge" auf deinen Gaumen.
Eine Tajine ist übrigens ein aus der nordafrikanischen Küche stammendes (Lehm-)Gefäß, dass vor allem für Schmorgerichte verwendet wird. Aber keine Angst, solltest du keine Tajine zu Hause haben, kannst du die Kürbis-Maroni-Tajine trotzdem kochen; eine große Pfanne mit Deckel tut es nämlich auch. Du siehst, dem Genuss steht nicht mehr im weg - happy cooking. 

PS: Als Beilage zur Kürbis-Maroni-Tajine passen übrigens ausgezeichnet Couscous oder Reis. 

Rezept für Kürbis-Maroni-Tajine

Zutaten für eine aromatische Kürbis-Maroni-Tajine (für ca. 4 Portionen)

- 800 g Kürbis (ich empfehle Hokkaido)
- 250 g rote Zwiebeln
- 700 ml Gemüsefond
- 2-3 Knoblauchzehen
- 3 EL natives Olivenöl
- 1 EL brauner Zucker
- 4 EL Tomatenmark
- 2 TL Kreuzkümmelsamen
- 1 TL Zimtpulver
- 400 g Maroni, vorgegart
- ein paar Zweige Minze
- Salz, Pfeffer aus der Mühle
- eine sanfte Prise Chiliflocke
- ev. Kerne von einem halben Granatapfel

Kürbis-Maroni-Tajine

Zubereitung Kürbis-Maroni-Tajine (fertig in ca. 30 Minuten)

1. Den Kürbis waschen, halbieren und das faserige Fruchtfleisch entfernen. Den Kürbis zuerst in etwa 2 cm breite Spalten, dann in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen. Die Zwiebeln in Würfeln schneiden und den Knoblauch fein hacken.
2. Das Öl in einer Tajine oder einen weiten Pfanne (mit Deckel) erhitzen. Den Kürbis darin ca. 3 Minuten rundum kräftig anbraten. Die Zwiebeln hinzugeben und weitere 2-3 Minuten mit anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Mit dem braunen Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen.
3. Tomatenmark, Kreuzkümmelsamen und Zimt unterrühren. 700 ml Gemüsefond angießen und das ganze aufkochen lassen. Die Maroni hinzugeben. Die Tajine oder die Pfanne zudecken und den Inhalt ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Der Kürbis soll weich, aber nicht zerkocht und die Sauce leicht sämig sein.
4. Mit Salz, Pfeffer und ev. einer Prise Chiliflocken würzen und mit etwas Minze und Granatapfelkernen bestreut servieren. 

Kürbis-Maroni-Tajine

ZWIEBELTARTE MIT APFEL UND SPECK

Rezept Apfel-Zwiebelkuchen mit Speck
Hallo Oktober! Passend zum Start eines neuen Monats serviere ich dir heute ein herbstliches Gericht das süß-säuerliche Äpfel, würzigen Speck und Zwiebel in einer herzhaften Tarte vereint - das wird einfach köstlich, versprochen!

Zwiebeltarte mit Apfel und Speck

Was gibt es feineres als eine g’schmackige Tarte? So blitzschnell und unkompliziert wie sie gemacht sind, stehen sie bei uns öfters am Speiseplan. Die Tatsache, dass sie sich in so vielen unterschiedlichen Varianten zubereiten lassen, herzhaft, süß oder in einer Kombination aus beidem machen sie außerdem zu einem beliebten Reste-Essen. 
Die Zwiebeltarte mit Apfel und Speck zählt jedenfalls zu meinen kulinarischen Herbstfavoriten und macht nicht nur satt, sondern auch glücklich :) Lass dir den Oktober gut schmecken <3

Apfel-Zwiebelkuchen mit Speck Rezept

Zutaten für einen herzhaften Zwiebelkuchen mit Apfel und Speck (für ca. 4 Personen)

- 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
- 2 Zwiebeln
- 2 Eier
- 150 ml Sahne
- 5 EL Semmelbröseln
- 80 g Speck, gewürfelt
- 50 g Parmesan, gerieben
- 2 Äpfel
- Pfeffer 

Apfel-Zwiebelkuchen mit Speck Rezept

Zubereitung Zwiebelkuchen mit Apfel und Speck (fertig in ca.  45 Minuten)

1. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
2. Den Blätterteig auspacken und auf eine mit Backpapier ausgelegte Tarte- oder Kuchenform auslegen.
3. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Steifen schneiden. Die Eier mit der Sahne und den Semmelbröseln verquirlen. Speck und Parmesan hinzugeben und mit Pfeffer würzen. 
4. Die Äpfel waschen, halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Zwiebeln und die Apfelspalten in der Form verteilen und mit der Speck-Käse-Sahne übergießen. 
5. Im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen und warm servieren. 

Zwiebelkuchen mit Apfel und Speck

STADTFLUCHT: MYRAFÄLLE & STEINBACHKLAMM

Myrafälle
Wir lieben es die Umgebung von Wien zu erkunden und tatsächlich gibt es hier für Naturverbundene einiges zu entdecken. Natur pur und ein beeindruckendes Wandererlebnis erwartet dich zum Beispiel bei den Myrafällen und der Steinbachklamm nur eine Stunde von der Stadt entfernt im malerischen Muggendorf. Die Kombination aus Wandern und Wasser ist ideal und macht die Wanderung durch die Myrafälle zu etwas ganz Besonderem. Ein Besuch lohnt sich als auf jeden Fall - festes Schuhwerk ist dabei Pflicht!

Die rauschenden Myrafälle

Gerade im Herbst, wenn sich die Blätter der Bäume schön langsam färben, ist eine Wanderung durch die Klamm ein magisches Erlebnis. Es erwarten dich über 26 Holzbrücken- und auch Stiegen die sich eng an den Stein schmiegen und dich sicher über tosende Bäche tragen - das ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Die Gesamthöhe der Myrafälle beträgt 125 Meter und täglich stürzen unglaubliche fünf Millionen Liter kristallklares Wasser in die Tiefe. Wie du dir denken kannst gibt es hier eine Menge zu bestaunen und es ist deshalb ist es immer ratsam, früh dort zu sein um eventuellen Besuchermassen aus dem Weg zu gehen. 

Myrafälle und Steinbachklamm

Hausstein und Steinbachklamm

Am Ende der Klamm gibt es für jene die noch Lust haben weiterzuwandern die Möglichkeit die noch mystischer Steinbachklamm zu erwandern. Hier ist viel weniger Trubel als bei den Myrafällen - auf unserer Wanderung durch die idyllische Klamm begegneten wir keinem Menschen. Wer also Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, der wird hier fündig. Der Hausstein liegt oberhalb der Myrafälle und wenn du den gelben Markierungen folgst und die 60 Meter hohe Felswand erklimmst, wirst du mit einer atemberaubenden Aussicht über Muggendorf und die Umgebung belohnt. 

Myrafälle und Steinbachklamm

Die Myrafälle auf einen Blick 

Ausgangspunkt der Wanderung ist Muggendorf, 60 km von Wien entfernt. 
Erhaltungsbeitrag für die Klamm ist 5 Euro für Erwachsene. 
Für die Wanderung Myrafälle und Steinwandklamm sollten ambitionierte Wanderer ca. 4 Stunden einplanen. Am Eingang zu den Myrafällen kann man sich nach einer Wanderung im Gasthaus Myra Stubn stärken. 

Myrafälle in Muggendorf, Niederösterreich

Myrafälle in Muggendorf, Niederösterreich

Myrafälle in Muggendorf, Niederösterreich

Myrafälle in Muggendorf, Niederösterreich

Myrafälle in Muggendorf, Niederösterreich

Myrafälle und Steinbachklamm

Myrafälle, Niederösterreich

Myrafälle in Muggendorf, Niederösterreich

ZWETSCHKEN-SCHOKO-MUFFINS

Zwetschken-Schoko-Muffins
Aktuell bereichern süße Zwetschken unsere Auswahl an saisonalem Obst und bieten eine Fülle verschiedener schmackhafter Zubereitungsmöglichkeiten. Die süßen blau-lila Früchte schmecken eben nicht nur frisch vom Baum gepflückt, sondern lassen sich prima verarbeiten. Da zergeht der ganze süße Geschmack des Herbstes auf der Zunge. Einfach wundervoll. Die süßen Zwetschken lassen sich hervorragend mit anderen Zutaten kombinieren - zum Beispiel mit feiner Schokolade- und damit sind wir direkt bei meinem heutigen Rezept angelangt. 

Saftige Zwetschken-Schoko-Muffins

Schokolade und Zwetschken - alleine beim Gedanken an dieses ideale Match läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Das ist allerdings noch gar nichts gegen die Vorfreude, die sich einstellt, wenn sich während dem Backen der saftigen Zwetschken-Schoko-Muffins ein himmlischer Duft im Haus ausbreitet, der die Ungeduld auf den ersten Bissen ins schier unendliche steigert. Ja, ich bin ungeduldig - aber ich wette, du wirst es auch nicht erwarten können, diese herbstlichen Muffins endlich zu probieren.

Zwetschken-Schoko-Muffins

Zutaten für Zwetschken-Schoko-Muffins (fertig in ca. 30 Minuten, excl. Backzeit)

- 250 g Zwetschken
- 140 g Butter + etwas Butter für die Form (alternativ Papierförmchen)
- 50 g Pekannus oder Walnusskerne
- 100 g Zartbitterschokolade 
- 300 g glattes Mehl
- 1 TL Backpulver
- 1 TL Natron
- 1 Prise Salz
- 25 g Kakaopulver
- 1 Ei
- 200 g Zucker
- 250 ml Buttermilch
- 1 TL Zimt

Rezept Zwetschken-Schoko-Muffins Rezept

Zubereitung der Zwetschken-Schoko-Muffins (für ca. 12 Stück)

1. Zwetschken halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden. 
2. Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze, 160°C Umluft) vorheizen. Butter schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. 12 Mulden einer Muffinform mit Papierförmchen auslegen oder mit Butter gut einfetten. Nüsse und Schokolade grob hacken. 250 g Mehl mit Backpulver, Natron, Nüssen, Schokolade, Salz und Kakaopulver vermischen. 100 g geschmolzene Butter mit dem Ei, 160 g Zucker und der Buttermilch verrühren. Mit einem Kochlöffel unter die Mehlmischung rühren. 
3. Die übrige geschmolzene Butter mit dem restlichen Mehl (50 g), restlichem Zucker (40 g) und Zimt mit den Fingern zu Streuseln verkneten. 
4. Den Schokoladenteig in die Muffinmulden füllen, die Zwetschken darauflegen und die Streusel daraufgeben. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. 
5. Die Form aus dem Rohr nehmen und die Muffins in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ca. 45 Minuten auskühlen lassen. 
6. Danach: Anrichten und genießen :)

Zwetschken-Schoko-Muffins Rezept

Zwetschken-Schoko-Muffins Rezept

PIKANT GEFÜLLTER KÜRBIS

Gefüllter Kürbis Rezept
Eines ist gewiss: Kürbisse und Herbst gehören untrennbar zusammen. Genauso wie Kastanien, bunt gefärbte Blätter und kühles Wetter machen sie den Herbst zu einer ganz besonderen Jahreszeit, die wir genussvoll zelebrieren. 

Pikant gefüllter Kürbis

Also legen wir gleich los mit einem herrlich-herbstlichen Kürbis-Rezept! Der pikant gefüllte Kürbis hat tatsächlich das Potenzial, zu einem Herbst-Signature-Dish zu werden. Wie die würzige Maronisuppe. Oder der einmalige Kürbissalat. Nicht zu vergessen der sündhaft gute Maroni-Speck-Strudel. Du siehst schon, der gefüllte Kürbis reiht sich bei mir in eine Reihe unvergesslicher kulinarischer Herbstklassiker ein, die Jahr für Jahr genussvoll zubereitet werden. Was mich neben dem feinen Geschmack des gefüllten Kürbisses ebenso glücklich macht, ist die schöne Optik - hier kommt der Herbst in seiner ganzen Pracht auf den Tisch. 

Gefüllter Kürbis mit Hack Rezept

Zutaten für pikant gefüllte Kürbisse (für ca. 4 Portionen)

- 2 Butternusskürbisse
- 2 EL Pflanzenöl
- 1 Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 3 Karotten
- 400 g Faschiertes, gemischt
- 150 ml passierte Tomaten
- 120 ml Gemüsebrühe
- Salz, Pfeffer
- je 1 TL Thymian und Oregano

Gefüllter Kürbis Rezept

Zubereitung gefüllter Kürbis (fertig in ca. 70 Minuten)

1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. 
2. Die Kürbisse waschen, putzen und der Länge nach halbieren. Mit einem Löffel die Kerne und Fasern entfernen und die Kürbisse mit der Schnittfläche nach oben auf das Blech legen. Leicht salzen, mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten backen. Rechtzeitig mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel werden. 
3. Inzwischen für die Füllung Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Karotten schälen und fein würfeln. Das Faschierte in einer heißen Pfanne mit 2 EL Öl krümelig braten. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten zugeben, die Tomaten einrühren und die Brühe angießen. Die Kräuter untermischen, salzen, pfeffern und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. 
4. Abschmecken, die Kürbishälften mit dem Faschierten füllen und mit Thymian garniert servieren.

Butternusskürbis mit Hackfleischfülle

Butternusskürbis mit Hackfleischfülle



STEINPILZ-CAPPUCCINO

Steinpilz-Cappuccino
Vor Kurzem hatte ich das großartige Vergnügen in eine feine Runde inspirierender Foodbloggerin aufgenommen zu werden, die unter dem Motto „Genuss in rot-weiß-rot“ eine spannende Sammlung verschiedener Rezepte zu einem bestimmten Thema veröffentlicht. 


Der September steht dabei ganz im Zeichen von herzhaften Schwammerl-bzw. Pilzgerichtgerichten. Da passte mein Steinpilz-Cappuccino, den ich kürzlich zubereitet habe, gut dazu.

Steinpilz-Cappuccino

Ich liebe Steinpilze - und mit diesem feinen Süppchen gelingt es, das würzige Aroma des Waldes perfekt einzufangen. Gerade wenn die Tage im Herbst wieder kürzer und kühler werden, vermag so eine Suppe Magen UND Herz zu wärmen :) Für mehr Schwammerlgenuss schaut bei meinen lieben Kolleginnen vorbei - mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich lese, was hier gekocht wird:   

Christina: Pilztaschen auf Blattsalat
Michaela: Eierspeisbrot mit Eierschwammerl
Brigitta: Schwammerlsuppe mit Grammelsterz
Friederike: Erdäpfel-Schwammerlgulasch
Daniela: Erdäpfelbuchteln mit Eierschwammerlfülle

Steinpilz-Cappuccino

Zutaten für einen würzigen Steinpilz-Cappuccino (für ca. 6 Personen)

- 20 g getrocknete Steinpilze
- 800 ml Gemüsesuppe
- 3 Schalotten
- 2 Knoblauchzehen
- 2 EL natives Olivenöl
- 4 EL Sojasauce
- 1 TL Thymianblätter
- 1 Lorbeerblatt
- 200 ml Obers
- 1-2 EL Zitronensaft
- 200 ml Milch 
- etwas gehackte Petersilie
- Pfeffer, Salz
- Grissini oder Baguette, je nach Gusto

Steinpilz-Cappuccino

Zubereitung Steinpilz-Cappuccino (fertig in ca. 50 Minuten)

1. 12 g Pilze und Suppe in einem Topf aufkochen lassen, vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Währenddessen Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. 
2. Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen und mit Sojasauce ablöschen. 
3. Pilzsuppe durch ein Sieb in den Topf mit den Schalotten passieren und die Pilze gut ausdrücken. Pilze und Thymian fein hacken und mit dem Lorbeerblatt zur Suppe geben. Ungefähr 15 Minuten köcheln lassen. 
4. Währenddessen die restlichen Pilze (8 g) fein mahlen. 
5. Obers zur Suppe geben und bei niedriger Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Lorbeer entfernen und die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Milch erwärmen und mit einem Milchschäumer oder Stabmixer aufschäumen. 
6. Suppe anrichten und jeweils mit einem Milchschaumhäubchen krönen. Mit gemahlenen Pilzen und Petersilie garnieren und mit Grissini oder Baguette servieren. 

Steinpilz-Cappuccino

FRÜHLINGSZWIEBEL-RÖSTI MIT GEMÜSESALSA

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa Rezept
Schnelle Gemüseküche ist nicht nur gesund und abwechslungsreich, sondern schmeckt wow und macht am Teller eine echt gute Figur. Die knusprigen Frühlingszwiebel-Rösti vereinen all diese Vorzüge moderner Veggieküche. Aufgepasst:  heute serviere ich dir ganz spezielle Gemüserösti mit Pfiff :) 

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Frühlingszwiebel-Rösti zählen auf jeden Fall zu unseren Lieblingsgerichten und sind in Begleitung einer bunten Gemüsesalsa eine echte Augenweide - jeder, wirklich jeder, liebt sie! Gut, dass sie so einfach und geschwind gemacht sind. 

Rezept Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Zutaten für Frühlingszwiebelrösti mit Gemüsesalsa (für ca. 4 Personen)

- 400 g Tomaten
- 1 rote Zwiebel
- 1 halbe Salatgurke
- 1 kleine Chilischote
- 600 g Kartoffeln, festkochend
- 3 Frühlingszwiebeln
- Salz, Pfeffer 
- frisch geriebene Muskatnuss
- Pflanzenöl zum Braten

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Zubereitung der Frühlingszwiebelrösti mit Gemüsesalsa (fertig in ca. 40 Minuten)

1. Die Tomaten waschen und würfeln. Die Zwiebeln schälen, die Gurke waschen, halbieren und entkernen. Beides fein würfeln. Die Chilischote waschen, entkernen und hacken. 
2. Die Kartoffeln schälen und grob raspeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Röllchen schneiden. Die grünen Röllchen mit den Zwiebeln, Gurken, Tomaten und Chili zu einer Salsa verrühren. Die hellen Röllchen mit den Kartoffelraspeln vermengen. Mit Salz und Muskat würzen. 
3. Die Kartoffelmasse in einem Küchentuch fest ausrücken. Danach in einer beschichteten Pfanne im heißen Öl portionsweise zu Rösti braten. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Die Salsa würzen und auf den Rösti verteilen.

Rezept Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa

Frühlingszwiebel-Rösti mit Gemüsesalsa Rezept

SPECK-ZWIEBEL-MUFFINS

Speck-Zwiebel-Muffins
Die Tage werden langsam wieder kühler und kürzer - und damit hängt unmittelbar zusammen, dass gleichzeitig mein Bedürfnis nach deftigerem Essen steigt. Ja, ich merke es bereits: es ist wieder öfter Zeit für herzhaft-wärmendes Soulfood. 

Würzige Speck-Zwiebel-Muffins 

Gut, dass mir die Inspirationen dafür nicht ausgehen. Erst neulich entdeckte ich ein Rezept für eine ganz großartige Kombination aus Speck und Zwiebel vereint in pikanten Muffins. Nicht nur der flaumige Teig, der diese großartige Füllung umhüllt, ist ein Traum. Vor allem die „Verpackung" aus knusprig gerösteten Speckstreifen ist ein Gedicht und auch optisch ein Hingucker. Die kleinen pikanten Speck-Zwiebel-Muffins sind die perfekten Begleiter eines herbstlichen Ausflugs oder Picknicks aber ebenso ideal für die feine Jause zu Hause. Mach es dir auf alle Fälle gemütlich und freuen wir uns zusammen auf viele weitere kulinarische Herbstgenüsse :) 

Speck-Zwiebel-Muffins

Zutaten für herzhafte Speck-Zwiebel-Muffins (für ca. 12 Stück)

Für den Teig: 

- 450 g Mehl
- ein halber Würfel Hefe (ca. 20 g)
- ca. 250 ml Milch, lauwarm
- 2 EL Zucker
- 1 TL Salz
Außerdem: 
- 2 Zwiebeln
- 1 EL Öl
- 50 g Speckwürfel
- ein halber TL Kümmelsamen
- 12 Scheiben Frühstücksspeck
- 100 g Crème fraiche

Speck-Zwiebel-Muffins

Zubereitung herzhafter Speck-Zwiebel-Muffins 

1. Für den Vorteig das Mehl in eine große Schüssel geben. Mit der Hand in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln und mit 3-4 EL Milch und einer Prise Zucker verrühren. Alles mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. Dann die Schüssel abdecken und den Teig 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 
2. Die übrige Milch, den übrigen Zucker, sowie das Salz zum Vorteig geben und alles mit den Händen in der Schüssel durchkneten. Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und weitere 5 Minuten kneten, bis er schön glatt ist und nicht mehr klebt. 
3. Anschließend den Teig wieder in die Schüssel geben und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat. 
4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C vorheizen. Zwiebeln abziehen und würfeln. Im heißen Öl in einer Pfanne glasig dünsten. Die Pfanne vom Herd nehmen. Speckwürfel und Kümmel unterrühren. Den Zwiebel-Speck-Mix mit der Crème fraiche verrühren. 
5. Die Mulden eines Muffinblechs ausbuttern oder mit Papierförmchen auslegen. Den Teig in 12 Portionen teilen. Jede Portion flach drücken und je etwas Zwiebel-Speck-Mix daraufgeben. Den Teig um die Füllung herum verschließen und zu Kugeln formen. Diese in die Mulden des Muffinblechs setzen. 
6. Die Speckscheiben längs halbieren und jeweils über Kreuz auf die Muffins legen. Die Muffins ca. 25 Minuten backen. 

Speck-Zwiebel-Muffins

Speck-Zwiebel-Muffins

Speck-Zwiebel-Muffins

Speck-Zwiebel-Muffins