Baguette selber backen

Du möchtest deine Lieben am Wochenende mit etwas Besonderem überraschen? Wie wäre es mit ofenfrischem Baguette? Innen herrlich fluffig und außen knusprig - so wie in Frankreich! Und alles, was du dazu brauchst, sind 4 Zutaten und ein wenig Zeit. In zwei Stunden kannst du dann bereits warmes, köstliches Baguette servieren :) Dazu passt perfekt Butter, fruchtige Marmelade oder Schokocreme und voilà, fertig ist dein französisches Wochenende-Frühstück. 

Baguette selber backen

Zutaten für fluffiges, frisch gebackenes Baguette

500 g Weizenmehl (Typ 550)
1 Päckchen Trockenhefe
2 gestrichene TL Salz
320 ml Wasser
außerdem: Mehl zum Bearbeiten

Zubereitung fluffiges frisch gebackenes Baguette

Das Mehl mit der Hefe und dem Salz vermischen. Mit 320 ml lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und 5 Minuten kneten. Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche den Teig zu einem Quadrat ausbreiten. Die 4 Ecken in die Mitte einschlagen, das Päckchen umdrehen und mit etwas Mehl bestäuben. In eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch abdecken. An einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Den Teig erneut zum Quadrat ausbreiten, wieder falten und weitere 20 Minuten gehen lassen. Den Vorgang noch einmal wiederholen. Der Teig sollte auf diese Weise dreimal 20 Minuten gegangen sein. 

Den Teig dritteln und zu Stangen ausrollen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech abgedeckt 20 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 240°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine feuerfeste Form mit etwas Wasser auf den Backofenboden stellen. Die Baguettes mit einem scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden und etwa 15-18 Minuten im heißen Ofen goldbraun backen. 

Tipp: Das Brot erhält ein schönes rustikales Aussehen, wenn man es vor dem Backen mit Mehl bestäubt. 

Baguette selber backen

Kommentar veröffentlichen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.