JULBULLAR

Julbullar
Es ist ja so: Zimtschnecken schmecken immer. Egal ob zu Weihnachten, Ostern, Geburtstag oder im Hochsommer: deshalb würde ich frei nach Loriot meinen: ein Leben ohne Zimtschnecken ist möglich, aber sinnlos. 

Hefeteig, Zimt und Zucker sind einfach ein magisches Zutatentrio. Die besten Zimtschnecken backen bekanntlich die Schweden und wie fein ist es, dass es für die populären Kanelbullar eine saisonale Abwandlung gibt: die weihnachtlichen Julbullar. Die Schweden denken einfach an alles :)

Julbullar

Wer hätte gedacht, dass es möglich ist den köstlichen Geschmack von Kanelbullar noch zu steigern? Doch zur Weihnachtszeit darf man an eben noch an Wunder glauben.
Neben Zimt und Zucker verleihen Lebkuchengewürz und süße Preiselbeermarmelade den Julbullar einen weihnachtlichen Twist. 

Julbullar

Zutaten für köstliche schwedische Julbullar (für ca. 10 Stück)

Für den Teig: 
- 1 Würfel frische Hefe (ca. 42 g)
- 200 ml lauwarme Milch
- 500 g Mehl
- 150 g Zucker
- 1 Ei
- 100 g flüssige Butter
- Mehl zum Arbeiten
Außerdem: 
- 125 g Butter, zimmerwarm
- 1 EL Vanillezucker
- 3 TL Zimt
- 3 TL Lebkuchengewürz
- 150 g Preiselbeermarmelade
- 2 EL Milch 
- 1 Eigelb
- Hagelzucker oder Zuckerperlen für die Deko

Julbullar Rezept

Zubereitung Julbullar (Zubereitungszeit 45 Minuten, + Ruhezeit ca. 1 Stunde und Backzeit ca. 25 Minuten)

1. Für den Teig die Hefe in Milch auflösen. Mehl und Zucker mischen, in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefemilch hineingießen. Das Ei und die wieder abgekühlte Butter zugeben und alles mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 Minuten kräftig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunden gehen lassen. 
2. Die Butter mir Vanillezucker, Zimt und Lebkuchengewürz verrühren. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ca. 1, 5 cm dick ausrollen.
3. Den Backofen auf 180°C Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
4. Die Würzbutter auf den Teig streichen und die Preiselbeermarmelade darauf verteilen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und in ca. 3 cm breite Scheiben schneiden. Die Schnecken etwas flach drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech oder in Papierförmchen legen. 
5. Die Milch und das Ei verquirlen und auf die Julbullar pinseln. Mit Hagelzucker oder Zuckerperlen bestreut im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. 

Julbullar

Julbullar Rezept

Keine Kommentare:
Kommentar posten