POWERFUL WOMEN {3 STARKE BUCHTIPPS}

Heute möchte ich dir Bücher von Frauen vorstellen, die mich restlos begeisterten und die ich wärmstens empfehlen kann. Es sind die Autobiografien dreier Frauen aus ganz unterschiedlichen Kulturen und Verhältnissen, die jedoch eine Gemeinsamkeit haben: sie haben sich beeindruckende Karrieren aufgebaut, sich von niemandem ihre Träume ausreden lassen und es geschafft trotz vieler Widrigkeiten hartnäckig an deren Verwirklichung zu arbeiten. Und dabei nie die Freude an ihrem Tun und Werken verloren. 
Diese drei Biografien haben mich inspiriert, mich nachdenklich gestimmt, zum Lachen und Weinen gebracht. Und auch sprachlos zurückgelassen. Kurz: es war für mich eine ungeheure Bereicherung in die verschiedenen Geschichten, Lebenswege, Entscheidungen und Schicksale einzutauchen.

Marina Abramovic: Durch Mauern gehen

Die Lebensgeschichte der international bekannten Performancekünstlerin Marina Abramovic geht direkt unter die Haut. Von der ersten bis zur letzten Seite ist dieser Wälzer ein Pageturner und es viel mir schwer ihn am Ende aus der Hand zu legen. 

Die Entwicklung der Tochter serbischer Partisanen von der talentierten Malerin zur bekanntesten Performancekünstlerin unserer Zeit die die Grenzen bisher bekannter Aktionskunst sprengte, ist so atemberaubend, dass ich mir schwer vorstellen kann, dass diese Geschichte jemanden unberührt lässt. Marina Abramociv ist eine Pionierin, sie beschritt Wege in der Kunst wie niemand vor ihr. Sie kümmerte sich weder um Konventionen noch um die eng gezogenen Grenzen innerhalb der Kunst, sie war führend bei der Entwicklung von Performancekunst und hat eine eigene Methode für Ihre Kunst entwickelt, die sie Nachwuchskünstlern lehrt. Diese Frau ist eine Kultfigur und trotzdem macht sie die Erzählung ihrer Lebensgeschichte greifbar. Marina Abramovic blickt in ihrer Autobiographie auf sieben aufregende Jahrzehnte zurück - von ihrer zum  Teil bedrückenden Kindheit im ehemaligen Jugoslawien Titos, ihre langen Reisen durch die ganze Welt über ihre ersten aufsehen erregenden Aktionen bis hin zu ihren jüngsten Performances in der sie zum Beispiel alleine mit der Kraft ihres Schweigens Massen von Menschen berührte. Lesen und staunen :)

Marina Abramovic: Durch Mauern gehen, Luchterhand Literaturverlag, 2016

Vivienne Westwood: Vivienne Westwood, Ian Kelly: Vivienne Westwood

Vivienne Westwood ist eine Ikone. Sie ist nicht nur eine weltweit gefeierte Stardesignerin, sondern auch eine engagierte und kompromisslose Umweltaktivistin. Ihr unverwechselbarer Stil, Ihre provokanten Auftritte, ihr Engagement für die Umwelt und nicht zuletzt ihre britische Bodenständigkeit und Verweigerung gegenüber dem Establishment sind legendär. Die Biografie der "Mutter des Punk“ ist genauso offen und exzentrisch wie ihre Designs.

Ihr Lebensweg vom Mädchen aus einfachen Verhältnissen der britischen Arbeiterklasse über ihre Anfänge als Lehrerin, Ihre schwierige Beziehung zu Malcom McLaren, dem berühmt-berüchtigten Frontmann der britischen Punkband „Sex Pistols“ bis hin zur gefeierten Modedesignerin ist auf jeder Seite spannend.  

Es ist ein Jammer, dass der Vivienne Westwood Store in Wien geschlossen wurde. Vielleicht ist Vivienne mit ihren Designs doch noch immer zu punkig für Wien ;)

Vivienne Westwood, Ian Kelly: Vivienne Westwood, Eichborn Verlag, 4. Auflage, 2014

Michelle Obama: Becoming

Gibt es jemanden, der kein Fan von Michelle Obama ist? Kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen, denn so konkurrenzlos erfrischend, wie Michelle Obama war vor und nach ihr keine der First Ladies der USA.

Ihre Geschichte erzählt sie so, wie ich es erwartet hatte: kurzweilig, amüsant und offen. Sie vermittelt auf jeder Seite eindrücklich, mit wie viel harter Arbeit und Fleiß und auch persönlichen Opfern sie es aus bürgerlichen Verhältnissen der schwarzen unteren Mittelschicht bis ganz nach oben und sogar bis ins Weiße Hause schaffte. Und das, obwohl es für ein dunkelhäutiges Mädchen aus der Chicagoer Vorstadt alles andere als normal war, eine derart steile Karriere zu machen. Bis heute ist dies nicht so einfach möglich. Deshalb setzt sich Michelle Obama vehement für Chancengleichheit bei Mädchen und Frauen ein. Ihr Geschichte ist motivierend, inspirierend und berührend - eine unbedingte Empfehlung. 

Michelle Obama: Becoming, Random House, 2018


{Werbung, unbezahlt}
Keine Kommentare:
Kommentar posten