GEBACKENER REIS MIT PIKANTER SALSA

Gebackener Reis mit pikanter Salsa  Rezept
Es gibt so Tage, an denen weiß ich oft nicht, wonach mir kulinarisch der Sinn steht. Wenn der Hunger groß, der Einfallsreichtum aber begrenzt ist, dann koche ich mir als Basis gerne eine gute Portion Reis. Damit ist meistens ein solider Grundstein gelegt, den Reis bietet ein köstliches Zentrum für allerhand feine Speisen. 

Gebackener Reis mit pikanter Salsa

Während sich der Reis im Ofen praktisch von ganz allein garkocht, kannst du in aller Ruhe eine großartige Salsa dafür vorbereiten. Dazu brauchst du gar nicht viel, einige gesunde aromatische Zutaten wie Oliven, Nüsse und Granatapfelkernen. Du glaubst nicht, wie gut simpler Reis und diese einfache, pikante Salsa zusammenpassen. Damit füllst du deinen Magen nicht nur mit wertvoller Nahrung, sondern genießt auch optisch ein wunderhübsches farbenfrohes Gericht.

Gebackener Reis mit pikanter Salsa Rezept

Zutaten für gebackenen Reis aus dem Ofen mit pikanter Salsa (für ca. 4 Portionen)

Für den Reis
 - 200 g Basmatireis
- 25 g zerlassene Butter
- Salz, Pfeffer
Für die Salsa
- 20 g entsteine grüne Oliven
- 50 g Granatapfelkerne
- 30 g geröstete Walnusskerne
- 2 EL Olivenöl
- 1 zerdrückte Knoblauchzehe

Gebackener Reis mit pikanter Salsa

Zubereitung für gebackenen Reis aus dem Ofen mit pikanter Salsa (fertig in ca. 45 Minuten)

1. Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen. 
2. Den Reis in einer ofenfesten Form (ca. 20x30) verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Butter darüber träufeln und 400 ml kochendes Wasser zugießen. Die Form mit Alufolie fest verschließen und den Reis im Ofen ca. 25 Minuten backen, bis er sämtliche Flüssigkeit aufgenommen hat und locker und luftig ist. 
3. Inzwischen in einer Schüssel sämtliche Zutaten für die Salsa gründlich vermengen, mit Salz würzen und beiseitestellen.  
4. Den Reis aus dem Ofen nehmen und die Folie entfernen. Die Salsa über den Reis geben und sofort genießen. 

Gebackener Reis Rezept

Gebackener Reis

Das Rezept wurde von mir leicht abgewandelt aus Yotam Ottolenghis Buch „Simple“ entnommen.
Keine Kommentare:
Kommentar posten