BROKKOLI-STEAK

Brokkolisteak vegan
Mein Appetit auf Veggies ist momentan noch größer als sonst - frisches, grünes Gemüse und knackige Toppings sind mein Kontrastprogramm zu üppigen Festtagsspeisen der vergangenen Wochen. Darum machen wir jetzt Platz am Teller für köstliches und gesundes Gemüse in Hülle und Fülle. Lust auf ein würziges Brokkoli-Steak?

Brokkoli-Steak mit knackigem Topping

Bei Brokkoli scheiden sich die Geister: das grüne Gemüse fristet meist ein undankbares Beilagen-Dasein zu Fleischspeisen oder als fade Zutat auf Gemüseplatten. Das ist so schade! Darum kochen wir heute statt "Steak mit Brokkoli“ veganes Brokkoli-Steak :)    
Ja, feurig mariniert und kurz gegrillt wird Brokkoli zum phänomenalen Gemüse-Steak. Einfach und schnell in der Zubereitung wirst du deinen Brokkoli gar nicht wiedererkennen. Die wunderschöne Optik trägt das übrige dazu bei das Brokkoli-Steak anzubeten. Von den wertvollen Nährstoffen, die im Brokkoli zuhauf enthalten sind, weißt du wahrscheinlich: er ist leicht verdaulich und reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Also, go for green!

Veganes Brokkolisteak

Zutaten für veganes Brokkoli-Steak

- 1 sehr großer, fester Brokkoli

Für die Marinade

- 4 EL Rapsöl
- 6 EL Sojasauce
- 2 TL Ahornsirup
- 1 TL Paprikapulver

Für den Hummus

- 400 g Kichererbsen, gekocht
- 4 EL Tahini (Sesampaste)
- 6 EL Olivenöl
- 2 TL fein geriebene Zitronenschale
- 3 EL Zitronensaft
- 2 EL Knoblauchzehen
- 1 TL Kreuzkümmel
- Salz, Pfeffer
- ev. Chiliflocken, scharfes Paprikapulver

Für das Topping

- 1 Granatapfel, ausgelöst
- eine große Handvoll Pinienkerne, geröstet

Veganes Brokkolisteak

Brokkolisteak vegan

Zubereitung des veganen Brokkoli-Steak

1. Den Brokkolistrunk mit einem Messer vorsichtig schälen, sodass alles Holzige entfernt ist. Den Brokkoli anschließend so in Scheiben schneiden, dass diese noch durch den untersten Teil des Strunks zusammengehalten werden.
2. Alle Zutaten für die Marinade verrühren und den Brokkoli damit einpinseln. 30 Minuten bis 1 Stunde ziehen lassen.
Für den Hummus Kichererbsen abtropfen lassen und pürieren. Tahini, Olivenöl, Zitronensaft und Zitronenabrieb sowie die geschälten Knoblauchzehen zugeben und alles fein pürieren. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag sorgt mir Chiliflocken, Paprikapulver, etc. für Abwechslung.
3. Die marinierten Brokkoli-Steaks in der Grillpfanne 3 Minuten auf jeder Seite knusprig rösten - sie sollten gar, aber noch schön bissfest sein.
4. Brokkoli-Steaks auf einem Teller mit Hummus anrichten und mit Pinienkernen und Granatapfelkernen bestreut servieren.

Brokkolisteak vegan

Brokkolisteak vegan





Keine Kommentare:
Kommentar posten