VEGANE GEMÜSE PAELLA

Vegane Gemüse Paella

Das Jahr das ich während meines Studiums in Spanien verbrachte, ist unvergesslich. Das intensive Eintauchen in die reiche Kultur dieses wunderbaren Landes mit seinen spektakulären Städten, großartigen Naturschätzen und kulinarischen Reichtümern war unglaublich spannenden und bereichernd. Und nicht zuletzt die warmherzigen und gastfreundlichen Spanier prägten meine schönen Erinnerungen und meine tiefe Liebe zu diesem einzigartigen Land und seiner Sprache. Nie werde ich den fabelhaften Geschmack der "Paella de Mariscos" (Paella mit Meeresfrüchten) vergessen, von der ich Unmengen genossen habe. 

Zu Hause in Wien kochen wir eigentlich sehr wenig mit Reis, wie mir auch beim Tilda Blogger-Workshop wieder bewusst wurde. Diesen nahm ich gleich zum Anlass um mich an einer Paella zu versuchen und ich muss sagen, das Rezept ist wirklich einfach und gelingt sehr gut. Da wir in Österreich nicht den besten Zugang zu frischen Meeresfrüchten haben, probierte ich eine vegane Variante dieses katalanischen Traditionsgerichts und bin total davon überzeugt: die vegane Paella schmeckt würzig und g'schmackig :) Que aproveche! 

Veganer Gemüsereis

Zutaten für eine vegane Gemüse-Paella (für 4 Personen)

- 2 Frühlingszwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 2-3 EL Olivenöl
- 350 g Paellareis
- 150 ml trockener Weißwein
- 1 Msp. gemahlener Safran
- ca. 400 ml Gemüsefond
- 250 g passierte Tomaten
- 2 rote Paprikaschoten
- 400 g Kichererbsen aus der Dose
- 2 EL frisch gehackte Petersilie
- Salz, Pfeffer

Gemüse Paella

Zubereitung der veganen Gemüse-Paella (Dauer ca. 45 Minuten)

Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und das Grün schräg in Ringe schneiden. Das Weiß fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die gehackten Frühlingszwiebeln mit dem Knoblauch in einer großen Pfanne in heißem Öl glasig anschwitzen. Den Reis untermischen, kurz mitschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Mit Safran, Salz und Pfeffer würzen. Fond angießen, die Tomaten untermischen und aufkochen lassen. 

Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in Stücke schneiden. Die Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Beides zum Reis geben und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten bei milder Hitze zusammen garen. Nach Bedarf noch mit Suppe ergänzen, die aber am Ende vollständig aufgesogen worden sein sollte. 

Während der letzten Minuten das Frühlingszwiebelgrün und die Petersilie untermischen und abschmecken. 

Veganer Gemüse Reis

Vegane Gemüse Paella
1 Kommentar: