GAZPACHO ANDALUZ- KALTE GEMÜSESUPPE UND DIE RÜCKKEHR DES SOMMERS

Gazpacho
Spanischer Lifestyle herrscht momentan in meiner Küche - obwohl das Wetter eher nicht dem Sommer entspricht, koche ich seit einer Woche fast ausschließliche spanische Klassiker. Die Paella hat es schon auf den Blog geschafft, heute nun das Gazpacho, das in Spanien zum Sommer gehört wie bei uns Lebkuchen zu Weihnachten :) Und bald soll ein weiterer spanischer Tapas Klassiker folgen: die köstliche Tortilla española <3

Gazpacho

Gazpacho - die berühmte kalte Gemüsesuppe aus Andalusien

Gazpacho, eine kalte Gemüsesuppe bestehend aus den Hauptzutaten Tomaten, Weißbrot, Gurke, Paprika und Knoblauch stammt aus Andalusien bzw. der Algarve in Portugal und wurde ursprünglich von den Mauren auf der spanischen Halbinsel bekannt gemacht. Gazpacho Andaluz schmeckt nach Sommer und bietet an heißen flimmernden Tagen die ideale Abkühlung. Die Zubereitung erfordert minimalen Aufwand, verwendet werden nur beste Zutaten und damit liefert uns die kalt servierte Gemüsesuppe alles was wir an einem herrlichen Sommertag kulinarisch benötigen =) Gazpacho eignet sich auch bestens zum Mitnehmen an den See, als Vorspeise für einen Grillabend oder ein Wald- und Wiesenpicknick. Weißbrot ist der perfekte Begleiter. Und noch eine gute Nachricht zum Schluss - am Wochenende kehrt endlich der Sommer zurück. Happy weekend! 

Gazpacho Rezept

Zutaten für ein für ein spanisches Gazpacho (für ca. 4 Personen)

- 2 Scheiben Toastbrot
- 3 Frühlingszwiebeln
- 1-2 Knoblauchzehen
- 600 g reife Tomaten
- 1 Salatgurke
- 2 Paprikaschoten, rot und grün 
- 1-2 EL Sherryessig
- 4-5 EL natives Olivenöl
- Salz, Zucker
- Cayennepfeffer

Spanisches Gazpacho Rezept

Zubereitung eines Gazpachos - Kalte Gemüsesuppe (Dauer: ca. 1 Stunde, 10 Minuten, inkl. Kühl- bzw. Durchziehzeit) 

Das Toastbrot in etwas Wasser einweichen. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Das Grün zur Seite legen. Den Knoblauch schälen und würfeln. Die Tomaten auf der Unterseite kreuzweise einritzen und kurz blanchieren, bis die Haut beginnt aufzuplatzen. Abschrecken, die Haut abziehen, halbieren und entkernen. 

Die Gurke schälen und längs halbieren. Die Kerne ausschaben. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, von den Kernen und weißen Innenhäuten befreien. Für die Einlage etwa 1/3 von den Tomaten, der Gurke und Paprika in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Frühlingszwiebelgrün zum Servieren kalt stellen. 

Den Rest vom vorbereiteten Gemüse in grobe Stücke schneiden. Diese zusammen mit dem weiß der Frühlingszwiebeln und Knoblauch in einen Mixer geben und zu einem feinen Püree mixen. Dann das eingeweichte Weißbrot gut ausdrücken und dazugeben. Unter weiterem Pürieren ca. 30 ml kaltes Wasser bis zur gewünschten Konsistenz einfließen lassen. Mit dem Essig und Öl abrunden und mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und Cayennpfeffer abschmecken. Vor dem Servieren noch mindesten eine Stunde durchkühlen lassen. 

Das fein gewürfelte Gemüse in Schälchen füllen. Den fertigen Gazpacho auf Teller/Schalen verteilen und mit gewürfeltem Gemüse und/oder Kresse bestreut servieren. 
Kommentare:
  1. Ein tolles Rezept und sehr gute Fotos! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa Marie,
      das freut mich sehr, dass dir Rezept und Fotos gefallen :) An heißen Tagen gibt es kein besseres Essen als eisgekühltes Gazpacho <3

      Liebe Grüße und schönes Wochenende,
      Petra

      Löschen