#FASHIONPASSION - Ü30 BLOGGER & FRIENDS


Wann immer ich Zeit und die Gelegenheit habe, freue ich mich an Bloggeraktionen teilzunehmen. Diesmal geht es bei den Ü30 Bloggern und Friends um ein Thema, das uns jeden Tag begleitet: Fashion <3 Mode ist etwas so persönliches und individuelles wie der eigene Fingerabdruck. Jede Epoche bringt eigene Modeikonen (Olivia Palermo, Sarah Jessica Parker, Sophia Loren, Romy Schneider, Grace Kelly, Audrey Hepburn, etc.) hervor, die scheinbar mit einem Stil-Gen geboren wurden und Vorbilder für Millionen von Frauen sind. 

Aber genau hier lauert auch eine Gefahr: selbst wenn es manchmal hilfreich und inspirierend sein kann sich an solchen Role-Models zu orientieren, ist es doch klüger, sich intensiv mit der Entwicklung des eigenen Modestils auseinanderzusetzen. Denn nur weil etwas gerade modern ist oder Olivia Palermo wirklich entzückend in ihren weißen Culottes aussieht; mir werden sie deshalb trotzdem nie stehen :) 


Wie hat sich mein Modestil im Laufe der Zeit verändert? 
Mein persönlicher Modegeschmack hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Als ich in meinen 20ern war, wollte ich keinen Trend verpassen, kaufte meist wahllos und legte nicht immer viel Wert auf gute Qualität. Das ist heute anderes. Ich schaue zwar immer noch auf die neuesten Trends, verfolge mittlerweile aber eine andere Strategie: mein modisches Fundament bildet eine Kollektion hochwertiger und zeitloser Basic Teile, wie zum Beispiel ein klassischer Trench Coat oder eine perfekt sitzende Jeans, die ich mit trendigen Teilen kombiniere. 

Das Kombinieren verschiedener Looks fällt mir mittlerweile leichter als früher. Ich weiß heute besser, was mir steht und welche Trends ich mit gutem Gewissen auslassen kann. Bei der Auswahl der richtigen Accessoires bin ich jedoch mitunter noch ein wenig unsicher und verwende sie deshalb sehr sparsam. 


Was waren meine größten Fashion-Fauxpas?
Meine größten Fashion-Fauxpas ereigneten sich wahrscheinlich in meiner Teenagerzeit. Ich hatte noch wenig Gespür dafür, was mir wirklich steht, welche Farben gut zu mir passen oder wie ich meine Kleidungsstücke am besten miteinander kombiniere. 

Unvergesslich sind natürlich die eher unvorteilhaften Schnitt- und Farbkombis der 80er Jahre. Erinnert sich noch jemand an den Batik Trend oder die Jogginganzüge aus Ballonseide? Eher auslassen können hätte ich ebenfalls die Radler- oder Steghosen. Ich hoffe nicht, dass diese Teile je wieder in Mode kommen. 


Meine aktuellen Lieblingskleidungsstücke sind übrigens meine Jeansjacke (Esprit) und ein blau-weiß gestreiftes Sommerkleid (Taifun). 




Schaut doch gleich auch bei meinen Bloggerkolleginnen vorbei. Da findet ihr noch mehr persönliche Insights zum Thema Fashion :) 



Kommentare:
  1. Interessante Einblicke. Im Gegensatz zu Dir trage ich gebatiktes immermal wieder. Gerne auch selbst gefärbt, als Flicken, neben Leder auf Jeans. Egal ob Röhre oder Schlag. Der Hippiestil ist seit ich ca. 20 bin, 1989, fester Bestandteil meines Kleiderschranks. Radler und Steghosen brauche ich vermutlich auch kein 2. mal. Aber wer weiß das schon. Gut siehst Du aus, in diesem entspannten Look. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny, ich glaube ich bin einfach dadurch geschädigt, dass wir Batikkleidung im Handarbeitsunterricht immer selber herstellen mussten und ich ziemlich unbegabt dafür war :D Vielen Dank für dein liebes Kommentar <3
      Liebe Grüße aus Wien,
      Petra

      Löschen
  2. Hallo, eine schöne Kombination mit dem Kleid und der Jeansjacke. Ja die kleinen Fashion-Sünden der Jugend sind mir auch noch in Erinnerung.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bo,
      freut mich dass dir meine schlichte Kombi gefällt :)
      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
  3. :-) Guten Morgen,
    schöne Fotos von einer Dame, die in sich selbst ruht und die uns gut gelaunt und fröhlich anschaut.
    Das Outfit steht Dir - Kleid und Jeansjacke ist so typisch für den diese Jahreszeit und passt immer.
    Ganz liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein wundervolles Kommentar <3 Was für eine Freude, so liebe Zeilen zu lesen !
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  4. Hallo Petra,
    schön, dass Du bei der Aktion mitmachst, es ist imemr wieder eine Freude, im rahmen der Ü30-Blogger-Aktionen neue Blogs kennenzulernen.
    Du wirkst auf mich wie ein ganz entspannter Modetyp und mit so einem süßen und gleichzeitig bequemen Outfit wie hier gezeigt würde ich auch prima durch den Tag kommen. Wenn es allerdings um meine Leidenschaft für Mode geht, darf es auch etwas außergewöhnlicher sein.
    Gern habe ich in Deinen rezepten Gestöbert. Direkt angesprochen hat mich das Rezept für die Schoko-Avokado-Creme. Die wird heute nachgezaubert! Danke dafür!
    Herzliche Grüße sendet Dir
    Edna Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edna Mo, das freut mich sehr dass du bei mir vorbeischaust :) Die Avocado Creme kann ich dir sehr empfehlen - sie ist eine "gesunde" Alternative zu konventionellen Schokocremen aus dem Supermarkt. Lass mich wissen, wie sie dir geschmeckt hat <3

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
  5. Das ist echt mega cool...werde auch so langsam eine Ü30 Bloggerin :D
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra, mit Streifen und Jeansjacke rennst Du bei mir im Moment auch offene Türen ein. Du siehst sehr hübsch aus. Mit dem Stil hast Du recht. Lieber einen Eigenen. Für mich sind Streifen immer Trend, ich komme jetzt grade auf kleinkariert, Vichy.:)
    Schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Ach so ich hab grade gemerkt dass du nicht mehr in meiner Leseliste erscheinst, Komisch abonniert hatte ich Dich nämlich. Muss gleich mal schauen ob ich da was verschusselt habe ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ach, das hast du so schön gesagt:"Mode ist etwas so persönliches und individuelles wie der eigene Fingerabdruck." Ich denke genauso! Mode ist für mich auch das Gesamtkonzept, Extravaganz aber auch Tradition!
    Deine Lieblings Kleidungsstücke gefallen mir und du siehst damit sehr schön aus!Die Kombination Jacke/Kleid lässt den City Look keine Wünsche offen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      Citylook - das gefällt mir und beschreibt das Outfit perfekt <3 Ich habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut.

      Liebe Grüße aus Wien,
      Petra

      Löschen
  9. Was ein schönes Ringelkleid! Würde ich mit der Jeansjacke genauso auch anziehen. Dein Outfit hat alles was es braucht, gefällt mir wirklich super gut!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  10. Oh ich dachte die Steghosen kommen gerade wieder. Du kannst ihnen noch eine Chance geben ;) Olivia Palermo finde ich auch eine tolle Modeinspiration. Eigentlich, denn leider bin ich ein ganz anderer Typ und lebe so einfach meinen Stil. Du hast deinen offensichtlich schon gefunden. Sehr schön
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela,
      so aufgeschlossen ich auch bin - die kommt mir nie wieder in den Schrank :D
      Liebe Grüße aus dem sonnigen Wien,
      Petra

      Löschen
  11. Streifenkleid und Jeansjacke - das ist so herrlich sommerlich und entspannt! Sieht klasse aus.
    Auf Ballonseidenanzüge und Radlerhosen verzichte ich auch gern. Aber Steghosen und Batik würde ich jetzt nicht komplett ausschließen ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  12. Schönes Outfit. Batik war auch nie meins. Musste das aber zum Glück auch nie aktiv betreiben. Ausgetestet habe ich einiges erst in den letzten Jahren. Als es auf einmal auch bunte, blickdicht Strumpfhosen in meiner Größe gab. Und momentan novelty prints. Lange an schlanken Mädels bewundert, jetzt gibts es das auch für mich. Vielleicht entdeckst du noch Accessoires für dich, finde die machen unheimlich viel Spaß.
    PS der Zaun im Hintergrund ist toll. Wo ist denn das aufgenommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mich langsam an die Accessoires herantasten :D Ich glaube je älter ich werde desto mehr Spaß habe ich daran. Die Bilder sind bei mir in der Nachbarschaft aufgenommen worden - der Zaun gehört zu einem brandneuen Kinderfreunde Kindergarten im 15. Bezirk :)

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen