Spargelremesuppe mit Basilikumöl

Ein Muss in der Spargelzeit: die obligatorische Spargelsuppe :) Mindestens zweimal pro Saison wird das delikate Süppchen mit der feinen Spargelnote zubereitet: Einmal ganz traditionell und das zweite Mal experimentell :) Heuer verfeinere ich die an sich milde Spargelsuppe mit einem würzigen Basilikumöl, das dem Gericht einen pfiffigen Twist gibt. Und knusprig geröstete Brotwürfel sind bei meinen Cremesuppen sowieso ein fixer Bestandteil. 
Basilikum zählt zu meinen Lieblingskräutern und sein Duft ist immer präsent, durch mindestens ein Kräutertöpfchen in der Küche. Das aus Basilikum und etwas Petersilie gewonnene Öl bereichert den Geschmack der frühlingshaft-leichten Suppe und verleiht optisch einen frischen-grünen Touch. Wenn du also mehr Action im Spargelsuppenteller möchtest, wird das Basilikumöl auch deine Suppe rocken :) 

Spargelremesuppe mit Basilikumöl

Zutaten für eine Spargelcremesuppe mit Basilikumöl und Croûtons

Für die Spargelsuppe

800 g weißer Spargel
Salz, Pfeffer, Zucker, Muskatnuss
2 Schalotten
2 EL Butter 
200 ml Sahne
etwas Zitronensaft

Für das Basilikumöl

4 EL Basilikumblätter 
2 EL Petersilienblätter
8 EL Olivenöl
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Für die Croûtons

2 Scheiben Toastbrot
1-2 EL Butter

Spargelremesuppe mit Basilikumöl

Zubereitung der Spargelcremesuppe mit Basilikumöl und Croûtons

Für die Suppe den Spargel waschen, schälen, die Enden abschneiden und die Stangen halbieren. Zusammen mit den Schalen in 1 Liter kaltes Wasser geben. 1 Prise Salz und Zucker zugeben, aufkochen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. 

Für das Öl 2 EL Basilikum und die Petersilie mit dem Olivenöl fein pürieren und mit Salz würzen. 

Das Spargelwasser durch ein Sieb in einen Topf abgießen. Die Stangen entnehmen, die Schalen mit einer Suppenkelle ausdrücken. Die Spargelköpfe abschneiden, längs halbieren und beiseitelegen. Den restlichen Spargel in Stücke schneiden. Die Schalotten würfeln und in Butter glasig andünsten. Spargelstücke hinzugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Mit Spargelfond und Sahne auffüllen. Offen bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten kochen lassen. 

Für die Croûtons den Toast würfeln und in einer Pfanne mit Butter goldbraun rösten. 

Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker frisch geriebener Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Pürieren und bei Bedarf durch ein Sieb streichen. Spargelköpfe wieder dazufügen. 

Die Suppe auf Schüsseln verteilen, Basilikumöl darübergeben und mit Croûtons bestreut servieren. 

Kommentar veröffentlichen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.