Liebe Florentina,
du bist mit deinen dreieinhalb Jahren bereits eine richtige Powerfrau: du entdeckst die Welt um dich herum ohne Furcht und Vorurteil, du weißt deinen Willen durchzusetzen und deine Interessen zu verteidigen. Du kümmerst dich nicht darum was andere über dich denken und gehst furchtlos deinen Weg. Oft kommt es mir so vor, als könnte ich von dir mehr lernen als du von mir. Die Welt, in die du hineingeboren wurdest, ist eine stürmische, aber deine Eltern, deine ganze Familie, wir alle geben unser Bestes um dich für die kommenden Herausforderungen zu rüsten. 


Allen aktuellen politischen und gesellschaftlichen Widrigkeiten zum Trotz glaube ich fest an den unaufhaltsamen Fortschritt und die Weiterentwicklung der Menschheit und bin deshalb zuversichtlich, dass Frauen ein beachtliches Zeitalter bevorsteht und eine Welt auf dich wartet (und hier fängt das Wünschen an) ...

... in der Frauen überall frei von Angst und Gewalt, von Unterdrückung und Verfolgung, von patriarchalischer Dominanz und unerträglichem Sexismus leben können.

... in der machistische Bünde als schauerliches Relikt der Vergangenheit angehören und Frauen, die schließlich die Hälfte der Weltbevölkerung stellen, die komplett gleichen Möglichkeiten offenstehen wie Männern.

... in der Frauen sich mehr und mehr zusammenschließen, einander unterstützen, gegenseitig fördern und sich füreinander stark machen.

... in der sich Frauen weder dafür rechtfertigen müssen Kinder zu haben oder keine Kinder zu haben, Single sein zu wollen oder viele Partnerinnen und/oder Partner haben zu wollen, Karriere zu machen oder keine Karriere zu machen, Karriere trotz Kindern zu machen, ....

... in der Frauen keinem sich ständig wechselndem (männlich) geprägtem Schönheitsideal hinterherhecheln, sondern selbstbewusst ihr persönliches Schönheitsideal definieren.

... in der auf allen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Ebenen wahre Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern herrscht und zwar nicht als Doktrin oder als Frauenquote, sondern aufgrund der kompletten Gleichwertigkeit der Frauen.

Liebe Florentina, ich bin zuversichtlich : The future is female <3 

Die wichtigsten Fakten zum internationalen Frauentag in Österreich

Der 8. März wurde von den Vereinten Nationen nicht nur zum Tag für die Rechte der Frau, sondern auch als Tag für den Weltfrieden auserkoren. In Österreich gibt es folgende frauenpolitische Meilensteine zu verzeichnen: 
  • 1918: Einführung des allgemeinen Frauenwahlrechts
  • 1970: Die Stellung des unehelichen Kindes wird aufgewertet
  • 1975: Familienrechtsreform: Frauen dürfen ohne Zustimmung des Mannes arbeiten, über den Wohnsitz mitentscheiden und den Familiennamen wählen. 
  • 1990: Johanna Dohnal wird 1. Frauenministerin
  • 1998: Gleichstellung der Geschlechter in der Verfassung
Wenn man bedenkt, dass manche, heute als selbstverständlich hingenommenen Errungenschaften, wie die Gleichstellung der Geschlechter in der Verfassung gar nicht so lange her sind, dreht sich mir der Magen um. Wie lange gerade Frauen für Ihre Anliegen kämpfen mussten, ist unfassbar. Ich denke, es ist ungeheuer wichtig sich bewusst zu machen, wie hart erarbeitet diese für uns heute selbstverständlichen Zustände sind und gegen welche enormen Widerstände Frauen zu jeder Zeit ankämpfen mussten und noch immer müssen. 

Kommentar veröffentlichen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.