Draußen ist es richtig ungemütlich und es wird so früh dunkel, dass unser momentaner Lieblingsplatz das kuschelige Sofa ist, auf dem wir es uns richtig gemütlich machen. Dort genießen wir am frühen Abend gerne eine große Tasse Tee. Dazu gibt nicht nur Süßes, sondern gerne auch mal etwas Pikantes; am liebsten herzhafte, noch warme Scones aus dem Ofen mit etwas Butter. 

Ursprünglich stammen die weichen, krustenlosen Scones aus Großbritannien, wo sie traditionell mit Clotted cream (eine Art dicker Rahm) zum Tee gereicht werden. Besonders am Scone ist seine Konsistenz, die durch das Einarbeiten kalter Butter in den Teig entsteht. Der Teig darf übrigens nach der Zugabe von Milch nur wenig gemischt oder geknetet werden. Scones sind ein unkompliziert und schnell zubereitetes Gebäck, das man je nach Lust und Laune mit verschiedenen Zutaten (Nüssen, Preiselbeeren, etc.) varieren kann. Falls Scones übrig bleiben, machen sie sich auch in einer Lunchbox sehr gut :)

Zutaten (für ca. 8 Scones)

  • 100 g Speck
  • 500 g Mehl
  • 12 g Backpulver
  • 120 g Butter
  • 30 g Crème fraiche
  • 3 Eier
  • 100 ml Buttermilch
  • 50 g Käse, z.B. Gouda, gerieben
  • 35 g Parmesan, gerieben
  • 2 EL frischer Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl zum Arbeiten

Zubereitung (Schwierigkeitsgrad: leicht, Dauer: ca. 45 Minuten)

Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Schinken in ca. 5x5 mm kleine Würfel schneiden. Mehl und Backpulver vermischen. Die Butter in kleinen Stücken draufgeben und unterkneten. Crème fraiche und Eier dazugeben und mit den Knethaken unterarbeiten, dabei die Buttermilch zugeben. Mit den Händen schnell die Speckwürfel, Gouda, 25 g Parmesan Rosmarin und etwas Salz und Pfeffer unterkneten, bis ein halbwegs glatter Teig entsteht.

Den Teig für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 2 cm dick zu einem Rechteck ausrollen.

Mit einem Pizzaroller kleine Quadrate von ca. 5 x 5 cm schneiden. Den restlichen geriebenen Käse darauf verteilen.

Die Scones auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.


1 Kommentar

  1. Oh das kommt genau richtig. Ich bin zwar eine Zuckerschnute, aber irgendwann braucht man mal einen Ausgleich und das Vorallem in der Weihnachtszeit
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.