Lasagne ist immer eine gute Idee. Und eine noch bessere Idee ist, die Lasagne je nach Saison mit verschiedenen tollen Gemüsen zu variieren. Im Herbst drängt sich der Kürbis dafür regelrecht auf :) Die Veggielasagne schmeckt unglaublich lecker, bringt Farbe und Feuer in dunkel-kalte Herbsttage und ist supereinfach zuzubereiten. Und wie bei einer Lasagne üblich, schmeckt sie aufgewärmt am allerbesten :) Ich bereite sie deshalb meistens am Vortag als Essen für den nächsten Tag vor. 

Zutaten (für ca. 4 Portionen): 

6 Lasagneblätter (ca. 200g) 
800 g Hokkaidokürbis
200 g Zwiebel
4 EL Pflanzenöl
1 TL Chili (bzw. je nach Geschmack)
150 g Parmesan, gerieben
ein Schuss weißer Balsamico Essig
25 g Butter
50 g Mehl 
250 ml Milch 
1 Prise Muskatnuss
Salz, Pfeffer

Zubereitung (Schwierigkeitsgrad: leicht, Dauer ca. 45 Minuten): 

Die Zwiebel hacken, den Kürbis entkernen und mit der Schale kleinwürfelig schneiden. Zwiebel in Öl anrösten, die Kürbiswürfel mitrösten, mit Chili würzen und mit einem Schuss Balsamico Essig ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Für die Béchamelsauce die Butter schmelzen und Mehl zufügen. Unter ständigem Rühren die Milch zugießen und auf kleiner Flamme kochen lassen. 

In eine feuerfeste Form erst Béchamelsauce dünn einfüllen. Dann mit Lasagneblättern auslegen. Danach mit den gebratenen Kürbisstückchen bedecken, dünn mit Béchamel bestreichen und etwas Käse bestreuen. Den Vorgang zweimal wiederholen und die letzte Schicht mit Käse bedecken. Im Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten überbacken, bis der Käse etwas gebräunt ist. 



Übrigens: auch Gäste, die zum Essen vorbeikommen, sind immer sehr angetan von der feurigen Kürbislasagne. Mit diesem tollen saisonalen Gericht kann man als Gastgeber grandios punkten :) 
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Kommentar veröffentlichen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.