Wie ich meiner Tochter erklären soll, dass ihr Name fast identisch ist, mit meinem liebsten Weihnachtsgebäck? Ganz einfach: Ich werde sie davon probieren lassen und sie wird es verstehen :) 
Obwohl die Namensähnlichkeit in Florentinas Fall zwar zufällig ist und nichts mit dem Keks zu tun hat, gäbe es wirklich Schlimmeres, als mit dieser himmlisch-süßen Köstlichkeit in Verbindung gebracht zu werden. Ein Weihnachtsfest ohne Florentiner wäre für mich wie Ostern ohne Striezel. Florentiner sind sozusagen mein "Keks-must-have" für die Weihnachtszeit und deshalb möchte ich rechtzeitig vor Weihnachten mein Rezept mit euch teilen. Einen schönen ersten Advent <3

Zutaten (für ca. 25 Stück)

100 g kandierte Früchte (z.B. Aprikosen, Feigen, Pfirsiche, Kirschen,...)
150 g Sahne
50 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Zimtpulver
3 Tropfen Bittermandelöl
2 EL Honig
200 g Mandelblättchen
2 EL Mehl
100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung (Dauer: ca. 1 Stunde,  Schwierigkeitsgrad: leicht)

Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Die kandierten Früchte klein würfeln. 
Sahne mit Butter, Zucker, Vanillezucker, Zimtpulver, Bittermandelöl und Honig in einem weiten Topf (antihaftbeschichtet) aufkochen und unter Rühren bei starker Hitze 2-3 Minuten kochen lassen, bis die Masse goldbraun ist. Früchte und Mandelblättchen unterrühren. Das Mehl darübersieben und gut unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen. 
Nach und nach mit einem Esslöffel die Masse in Häufchen mit etwas Abstand aufs Blech setzen, dabei etwas flach drücken (ca. 6 cm Durchmesser). Im Ofen ca. 7-8 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen und sofort mit zwei Esslöffeln die Ränder der Florentiner leicht zusammenschieben und rund formen. Auf dem Blech auskühlen lassen. 
Die Schokolade fein hacken, in eine kleine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Unterseite der Florentiner dünn damit einpinseln und trocknen lassen. Enjoy <3



MerkenMerken
MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare

  1. Liebe Petra,
    die Fotos sehen so einladend aus das ich die Kekse auch gerne probieren will. Mir läuft richtig das Wasser im Mund zusammen. Herrlich! Wenn sie wirklich auch leicht sind dann könnte ich sie sogar hinbekommen. Drück mir die Daumen :-)
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Florentiner liebe ich auch sehr. Ganzjährig. Allerdings ist mein Rezept etwas anders. Klingt aber auch lecker. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gönne mir die Florentiner eigentlich wirklich nur zu Weihnachten. Obwohl essen könnte ich sie auch gerne das ganze Jahr über, sie sind meine absoluten Lieblingskekse =)
      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.