das beste am frühling: zu dieser jahreszeit können wir in kulinarischer hinsicht aus dem vollen schöpfen: knackiger spargel, süß-saurer rhabarber, die ersten fruchtigen erdbeeren, scharfe radieschen oder zarte salatkräuter - jetzt über die märkte zu schlendern ist ein einziger genuss :D am allermeisten freue ich mich über den zarten marchfelder spargel. wenn er beim aneinanderreiben so richtig quietscht, merkt man die superfrische dieses produktes. 

rhabarber fristet in kulinarischer hinsicht nach wie vor leider ein schattendasein. das ist unglaublich schade, denn dieses gemüse hat so viele benefits: wenige kalorien, aber reich an vitamin c und k, kalium und kalzium. der geschmack von rhabarber ist vielen gar nicht bekannt und wenn dann vielleicht noch am ehesten als rhabarberkuchen. rhabarber kann aber noch viel mehr! dieses tolle frühlingsgemüse eignet sich sehr gut für salate, kompotte und als beilage zu fisch oder fleisch. 

heute möchte ich euch die kombination dieser zwei kulinarischen frühlingssuperstars ans herz legen. rhabarber und spargel harmonieren perfekt als köstliches salat duo. mein fazit: das in nur 15 minuten zubereitete gericht ist nicht nur richtig gesund, sondern ein wahrer genuss! 



zutaten (für vier vorspeisen- oder zwei hauptgerichtportionen): 
500 g weisser spargel
1 zitrone, davon der saft
1 tl zucker
1 tl salz, pfeffer
400 g rhabarber
2 el olivenöl
2 el weißer balsamico
2 el gehackte petersilie
1 handvoll brunnenkresse

zubereitung: 
spargel waschen, schälen, holzige enden wegschneiden, in ca. 5 cm lange stücke schneiden.

spargel im wasser mit zitronensaft, zucker und salz bissfest kochen. rhabarber waschen, abziehen und in ca. 2 cm dicke stücke schneiden. in den letzten drei minuten mit dem spargel kochen.

beides abgießen und den kochsud auffangen. ca. 100 ml vom sud mit öl, dem essig und der petersilie verquirlen. mit salz und pfeffer würzen und mit dem spargel und dem rhabarber vermischen.

die brunnenkresse abbrausen und trocken schütteln. den spargelsalat auf tellern anrichten und die brunnenkresse darauf verteilen. der salat schmeckt lauwarm oder ausgekühlt. dazu passt sehr gut vollkornbrot. 



1 Kommentar

  1. Das sieht wirklich sehr sehr lecker aus, werde ich auf jeden Fall nachkochen :)
    Ich habe gestern ein paar Frühstücksideen/ -rezepte gepostet, vielleicht interessiert dich das ja :)
    Einen tollen Blog hast du da :)

    Liebe Grüße
    TheLebasi
    www.thelebasi.com

    AntwortenLöschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.