seid ihr vom grassierenden kokosnuss hype angesteckt worden? ich schon :) endlich ein superfood das mir richtig symphatisch ist und das ich seit den ferien meiner kindheit an oberitalienischen lidos liebe (wer kann sich nicht an die rufe der strandverkäufer "cocco cocco" erinnern :) es gibt einige gute gründe, warum man die exotische, aus melanesien (eine inselgruppe nordöstlich von australien) stammende kokosnuss nicht nur in den ferien genießen, sondern der gesundheit zuliebe öfter verwenden sollte. kokosfett kann wahre wunderdinge in der küche leisten. menschen, die fettige speisen nicht gut vertragen, können zur zubereitung kokosfett verwenden. die mittelkettigen fettsäuren der kokosnuss können direkt verdaut werden ohne von der gallensäure oder durch das verdauuungsenzym lipase aufgespalten zu werden. kokosöl ist laut ernährungsexperten gesünder als andere ölsorten. aus erstpressung gewonnen enthält es einen sehr hohen anteil an laurinsäure, deren positive wirkung gegen viren, bakterien oder pilze auf der haut und im körper nachgewiesen ist. natives kokosöl  enthält viel eisen, zink und phosphor. kokoswasser oder kokosmilch eignen sich sehr gut zum kochen, am besten zum verfeinern von saucen und suppen oder für shakes. die kokosnuss findet sich als inhaltsstoff in immer mehr beautyprodukten und sorgt nicht nur für einen tollen duft, sondern auch für geschmeidige pflege. als kleiner snack zwischendurch sind kokosnussstückchen absolut köstlich - ich knabbere sie irrsinnig gerne und komme dabei immer ein bisschen in urlaubsstimmung :)

und das sind meine lieblings"kokosnuss"produkte: 


coconut water von innocent
kokoswasser ist ein super quelle für kalium dass die muskeln am laufen hält und uns auf natürliche weise energie liefert. es enthält mineralien, eine vielzahl von spurenelementen (wie etwa zink, jod und mangan) und anti-oxidantien. außerdem ist es kalorien- und fettarm. ich trinke es pur und verwende es aufgrund des neutralen geschmacks für smoothies. erhältlich z.b. bei spar, billa, etc. 


my body handlotion cocos und vanilleduft 
die creme zieht schnell ein und spendet der haut langanhaltende feuchtigkeit. ich liebe die kombination von kokos und vanille. riecht natürlich und ganz und gar nicht aufdringlich. regeneriert beanspruchte haut mit natürlichem kokosöl und panthenol. erhältlich bei bipa. 


alnatura kokosöl nativ
das kokosöl ist hoch erhitzbar und eignet sich perfekt zum kochen, backen und braten. es ist von bester qualität und aus erster kalter pressung hergestellt. ich verwende es nicht nur in der küche, sondern auch als öl für trockene haut oder als haarmaske für mehr geschmeidigkeit. es ist ein absolut natürliches unraffiniertes produkt dass superverträglich ist. erhältlich z.b. bei merkur. 


frische kokosfleischstückchen
vor allem im sommer der absolute wahnsinn zum dahinsnacken. ich liebe den nussigen kokos geschmack und versuche so oft wie möglich frische kokosnuss zu kaufen. habt ihr gewusst das der name kokosnuss eigentlich irreführend ist? es handelt sich nämlich nicht um eine nuss, sondern eine steinfrucht. eine tasse kokosfleisch enthält sieben gramm ballaststoffe. diese halten den darmtrackt gesund, schützen vor diabetes und stärken das immunsystem.



palmolive verwöhnende pflegedusche mit 100% natürlichem kokos 
duftet herrlich frisch und hinterlässt ein angenehmes gepflegtes hautgefühl. außerdem reizt es meine empfindliche haut nicht und spendet langanhaltende feuchtigkeit.

verwendet ihr kokosnuss in der küche oder in kosmetika? 

Kommentare

  1. Ich bin auch ein großer Kokosfan!
    Ich verwende es auch bei meinen selbstgesiedeten Seifen gerne, weil es einen tollen Schaum macht und zusammen mit Bienenwachs gemischt eignet es sich super zum Pflegen der Holzbretter in der Küche!

    LG Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den super Tipp mit dem Bienenwachs und dem Holzbrett - das probiere ich gleich bei meinen Schneidebrettern aus!

      glg, Petra

      Löschen
  2. Ich liebe Kokosnuss-Wasser, ein tolles isotonisches Getränk. Kokosfett zum Kochen muss ich noch ausprobieren, werde ich aber definitiv noch tun.
    Tolle Produkte :)
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kokosfett ist wirklich spitze zum Braten Kristina!

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.