GENUSS IM ADVENT: EXQUISITE MARONI-BISKUITROULADE


an den adventsonntagen versammeln sich bei uns gerne familie und freunde, um gemeinsam den adventskranz anzuzünden und kaffee, tee und (hauptsächlich) kuchen zu genießen. "the more the merrier" könnte das motto dazu lauten :) ich probiere gerne neue kuchenrezepte aus, sodass mir solche nachmittage sehr gelegen kommen. obwohl biskuitteig richtig tricky sein kann, versuchte ich mich an einer biskuitroulade mit maroni. im vergleich zu meiner erdberroulade im frühling, ist mir das maronibiskuit optisch nicht so gut gelungen. geschmacklich hat mich das ergebnis jedoch wieder versöhnt. außerdem ist die roulade schnell gemacht und mit etwas obers und dekostreusel im handumdrehen verschönert :) 



dauer: 60 min | schwierigkeit: leicht (aber biskuit ist unberechenbar *grrrr*)


zutaten für den teig:                          für die füllung: 
80 g maroni                                    300 ml obers
60 g mehl                                      5 el staubzucker
20 g speisestärke                              1 päckchen sahnesteif
4 eier                                         dekostreusel
150 g zucker                              
zucker zum bestreuen



zubereitung: 
den backofen auf 250°c ober- und unterhitze vorheizen. die maroni kreuzweise einschneiden und im vorgeheizten backofen garen, bis die schale aufgeplatzt und die maroni gar sind (ca. 20 minuten). herausnehmen, etwas abkühlen lassen und die schale und haut entfernen. danach die maroni in einem mixer fein zermalen. 
den ofen auf 180°c ober-unterhitze runterschalten. das mehl, die stärke, die gemahlenen maroni und eine prise salz vermengen. die eier trennen. die eiklar mit zwei esslöffel kaltem wasser steif schlagen und dabei den zucker einrieseln lassen. die eidotter unterziehen. die mehlmischung darüber sieben und vorsichtig unterheben. 
den teig auf das mit backpapier ausgelegte backblech streichen. im vorgeheizten backofen 12-15 minuten backen. auf ein mit zucker bestreutes küchentuch stürzen und das backpapier abziehen. die teigplatte mit dem tuch aufrollen.
obers mit staubzucker und sahnesteif schnittfest schlagen. den biskuit aufrollen, zwei-drittel des obers darauf verstreichen und zu einer roulade zusammenrollen. in scheiben geschnitten und mit dem übrigen obers angerichtet servieren. 



einen schönen ersten adventsonntag ihr lieben <3 
Kommentare:
  1. Das finde ich sehr mutig, denn an so eine Rolle traue ich mich immer nicht ran. Die schaut so lecker aus.
    Habt einen tollen Tag zusammen mit all euren Lieben, Ela

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so lecker aus!..:)

    irenethayer.com

    AntwortenLöschen
  3. nunu weiß ich auch mit welcher wunderbaren Nascherei du dir das Advents-Wochenende versüßt hast, bzw. es deiner Familie versüßt hast :)
    ich hoffe, du bringst noch ganz viel mehr solcher tollen Rezepte, damit ich auch so langsam in Vorweihnachtsstimmung komme :)

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    AntwortenLöschen