VEGANE POLENTA-LASAGNE {TO DIE FOR}


polenta erlebt gerade ein revival in den küchen und das ist gut so: der aus mais hergestellte gries galt früher als nahrhaftes arme-leute essen. als gesunde beilage oder zutat erobert die polenta aber nun ihren verdienten fixplatz im speiseplan zurück. sie ist nicht nur für gluten allergiker geeignet (da glutenfrei), sondern peppt mit raffinierten zubereitungsarten unser essen enorm auf. außerdem enthält der gemahlene mais sehr viel vitamin c, a, kalium, magnesium, eisen und kieselsäure. weiteres plus: die polenta ist im nu fertig und der fantasie sind bei der zubereitung keine grenzen gesetzt. mein absolutes neues lieblinsrezept ist die vegane polenta-lasagne: ein feines veganes gericht, dass auch nicht veganer beeindrucken wird :)



zutaten (für vier personen):  

500 ml gemüsefond
60 g margarine
pflanzenöl für das blech
140 g polenta
salz, pfeffer
muskatpulver
3 schalotten
250 g kirschtomaten
2 kleine melanzani
50 ml olivenöl
2 messerspitzen kreuzkümmelpulver  
1 handvoll basilikum blätter



zubereitung

den fond zusammen mit 40 g margarine zum kochen bringen. ein blech   
fetten. die polenta in den fond rühren, bei niedriger temperatur
unter rühren 3–4 minuten kochen und mit salz und muskat abschmecken. auf das blech geben, mit frischhaltefolie abdecken und, am besten mit einem schneidebrett gleichmäßig flach drücken. die polenta abkühlen lassen und dann im kühlschrank ca. 1 stunde kalt stellen.

in der zwischenzeit die schalotten schälen und in kleine würfel
schneiden. die kirschtomaten waschen und halbieren. die melanzani waschen, putzen, 12 dünne scheiben abschneiden und das restliche fruchtfleisch würfeln.

den backofen auf 200°c umluft vorheizen. die melanzanischeiben mit 
olivenöl bestreichen, salzen, pfeffern und im ofen von beiden seiten
leicht gebräunt garen. in dieser zeit das restliche olivenöl in einer
pfanne erhitzen, schalotten, melanzaniwürfel und tomaten darin unter
gelegentlichem wenden ca. 10 minuten braten. mit salz, pfeffer und
kreuzkümmel würzen. das basilikum waschen trocken tupfen und zerzupfen.

die folie von der polenta abziehen, die polenta stürzen und in 12 quadrate von ca. 8x8cm schneiden. mit der übrigen margarine bestreichen und im backofen erhitzen. polentascheiben, pfanneninhalt und melanzanischeiben zu 4 lasagnen zusammensetzen, mit dem basilikum bestreuen und sofort servieren.






Kommentare:
  1. mhh, schon wieder so ein leckeres Rezept ... su machst die noch gut als Food-Bloggerin meine Liebe :)
    Auberginen habe ich schon viel zu lange nicht mehr gegessen und jetzt richtig Appetit darauf bekommen. vl schaffe ich es, das Rezept am WoEn auszuprobieren, die Familie wird sich freuen :)

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh Tina! Ich habe in letzter Zeit so viel Spaß daran neue Rezepte auszuprobieren dass ich gar nicht mehr aufhören kann ^^ Sag mir bescheid wie die Polenta Lasagne ankommt! Würde mich freuen :)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Polenta ist eines der Top-Lebensmittel bei uns. Und da wird jemand arg jubeln, wenn ich dein Rezept vorzeige :) meine Mama ist süchtig nach Polenta *lach*
    Liebe Grüße und ein ganz schönes Wochenende ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns zuhause ist Polenta auch sehr populär :) Lasst es euch schmeckten liebe Ela!

      Ganz liebe Grüße aus Wien <3

      Löschen
  3. Mann, sieht das lecker aus!! Auch für mich als Nicht-Veganer ;-)!

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag deinen Blog sehr sehr gerne!
    Mit freundlichen Grüßen, Geena :)

    http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen