während ich diese zeilen für euch schreibe leide ich unter akuten bauchschmerzen! wieso? gerade eben habe ich vier stück selbstgemachter schoko–erdbeer biskuit roulade verdrückt! ich konnte es einfach nicht fassen wie gut sie schmeckt :) 

zum ersten mal überhaupt wagte ich mich an einen biskuitteig heran und bin begeistert von dem ergebnis. locker, luftig und herrlich schokoladig – genau, wie ich es mir erhoffte. in kombination mit der fruchtig-frischen erdbeercreme ist diese roulade einfach nur K.Ö.S.T.L.I.C.H!


könnte ich während der gesamten erdbeerzeit nur ein gericht mit den süßen roten früchtchen zubereiten dann wäre es dieses J falls ihr also in den nächsten paar wochen jemanden mit einem fantastischen erdbeerrezept beeindrucken oder überraschen möchtet dann los – probiert diesen erdbeertraum aus <3 happy backing!



dauer: 1h 10 min | schwierigkeit: mittel | portionen: 10-12

zutaten für den teig:
5 eier
100 g zucker
2 el vanillezucker
1 tl zitronensaft
100 g mehl
2 el speisestärke
2 el kakao
zucker zum bestreuen




für die füllung:
4 blatt gelatine
400 g erdbeeren
200 g topfen
75 g zucker
400 ml obers
2 el zitronensaft
2 cl orangenlikör




zubereitung:
1. backofen auf 220°c  ober- und unterhitze vorheizen. die eier trennen und die eidotter in eine rührschüssel geben. etwa 2/3 des zuckers und den vanillezucker zugeben und mit dem handrührgerät hell-cremig rühren. eiklar mit zitronensaft steif schlagen, dabei den restlichen zucker einrieseln lassen.

2. den eischnee auf die eidottermasse geben und unterheben. das mehl und die speisestärke mit dem kakao drübersieben und ebenso vorsichtig mit dem teigschaber unterheben. den teig auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech verteilen und im heißen ofen auf mittlerer schiene zehn bis zwölf minuten backen.

3. ein großes küchentuch mit zucker bestreuen, das biskuit vorsichtig darauf stürzen, das backpapier mit kaltem wasser bestreichen und vorsichtig vom teigboden abziehen. die biskuitplatte mithilfe des küchentuchs sofort aufrollen und abkühlen lassen.

4. für die füllung die gelatine in kaltem wasser einweichen. die erdbeeren waschen, trockentupfen und in stücke schneiden. gut abgetropften topfen mit dem zucker und dem zitronensaft glatt rühren.

5. gelatine ausdrücken und mit dem likör in einem kleinen topf erwärmen und auflösen. drei bis vier esslöffel der topfencreme unterrühren und unter die restliche creme mengen. obers steif schlagen und unterziehen.


6. die ausgekühlte biskuitrolle vorsichtig wieder ausbreiten und mit der creme bestreichen. mit den beeren bestreuen und mit hilfe des geschirrtuchs wieder einrollen. abgedeckt mindestens 3 stunden kalt stellen.




Kommentare

  1. Also, wenn ich morgen früh gleich losfahre, dann könnte ich zum Kaffee da sein :-)
    Sieht das Lecker aus und so fein fotografiert. Ganz Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schaaade - leider zu spät liebste Ela - die ganze Roulade war sofort aufgegessen - hat nicht mal ein paar Stunden überlebt :D das nächste Mal dann :)
      liebe Grüße

      Löschen
  2. Und dabei dachte ich, dass ich heute das ultimative Erdbeerrezept verbloggt habe ;D
    Nichtsdestotrotz: bei der Optik verstehe ich, wie 4 Stückchen in deinem Bauch landen konnten ;)
    Die Biskuitroulade ist dir wirklich fürs erste Mal klasse gelungen, da hoffe ich nur für dich,
    dass genug Stückchen übrig blieben, dass du beim heutigen sonnigen Wetter noch ein paar
    Bissen im Freien genießen kannst!
    Sonnige Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lol - leider nein Kathrin :D die ganze roulade wurde ratzeputz aufgegessen - da ist nach ein paar stunden nicht mal mehr ein krümelchen übriggeblieben =)
      liebe grüße

      Löschen
  3. mir lief schon bei deinem Instagramfoto das Wasser im Mund zusammen .. schaut so gut aus! schade, dass Ei enthalten ist ... tüfftele gerade an einer Version ohne :)
    tolle Inspiration!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. WOW! Das sieht ja super lecker aus und der Kuchen sieht auch noch wunderschön aus! Jedes Mal, wenn ich mich an so einer Rolle versuche, geht irgendetwas schief und sie sieht einfach nicht so schön aus, aber dein Rezept ist sehr gut beschrieben, also werde ich vielleicht mein Glück heute nochmal versuchen :)

    Liebe Grüße,

    http://goldstaub-und-perlen.de/

    AntwortenLöschen
  5. Omg - das sieht so gut aus! Ehrlich gesagt hab ich noch nie so eine Biskuit Roulade gemacht :/ wird also wirklich mal Zeit und da scheint dein Rezept das Richtige zu sein. Vielen Dank dafür :)

    Liebste Grüße,

    Lilly ♥

    http://lillyraspberry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. ihr Lieben - es freut mich das euch das Rezept so gut gefällt - ich wünsche euch gutes Gelingen beim Nachbacken <3
    xoxo

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmh, die sieht lecker aus! Die kann ich mir auch sehr gut mit Himbeeren drin vorstellen :)

    Liebe Grüße,
    Janneke

    AntwortenLöschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.