kein sommerbeginn in wien ohne die eröffnung neuer eisdielen =) zu den etablierten eisgrößen der stadt wie etwa tichy, zanoni&zanoni oder bortolloti gesellten sich in den letzten jahren tolle innovative eissalons wie beispielsweise die eis-greissler oder komplett vegane wie die fabelhaften veganista. 



aber eis zuhause selber herzustellen? würde mir das gelingen? 



weil ich mich generell zu den unerschrockenen hobbyköchen zähle, probierte ich das abenteuer "eismachen" selbst aus. ohne eismaschine natürlich. solche anschaffungen lohnen sich eher in ländern wo mehr als ein monat sommer ist ;) und österreich ist leider nicht für seine ausgedehnten sommer bekannt... 




und weil ich gleich auf's ganze gehen wollte wagte ich mich an ein veganes eisrezept heran. und siehe da - es war zutatenmäßig recht übersichtlich und in der herstellung ziemlich unaufwending. fancy eissorten wie rote rüben-graumohn würden mir sicher schwierigkeiten bereiten aber ein leckeres schokoeis war zu managen :) 


dauer: 40 min | schwierigkeit: leicht | portionen: für 750 ml

zutaten: 
250 g bitterschokolade (vegan)
250 ml sojamilch
250 ml sojaobers
5 el pflanzenöl
1 tl vanilleextrakt


zubereitung: 
die schokolade in stückchen brechen und in einem kleinen topf mit der sojamilch vermengen. anschließend bei niegriger hitze zum schmelzen bringen. das pflanzenöl, sojaobers und vanille-extrakt dazugeben und gut verrühren. abkühlen lassen und in eine eismaschine füllen. nach herstelleranweisung gefrieren lassen. ohne eismaschine: die eismasse in eine metallschüssel füllen und ca. sechs stunden lang in den tiefkühler geben. zwischendurch mit einer gabel kräftig umrühren. 


mit dem ergebnis bin ich ganz zufrieden und in kombination mit frischen beeren schmeckt das eis sehr gut - richtig satt schokoladig, aber nicht zu süß. allerdings war es etwas mühsam das eis aus der metallschüssel zu kratzen. bevor man es genießt ist es empfehlenswert es eine stunde vorher auftauen zu lassen. oder man portioniert es gleich im vorhinein und friert kleine mengen am stil ein. 






sehr begeistert haben mich die waffelschüsseln die ich beim einkaufen entdeckt habe. total praktisch zum anrichten von eiscreme! vor allem sehen sie nicht nur richtig nett aus, sondern sind auch sehr lecker :) wobei mir jene ohne schokoschicht sogar besser schmeckt! crazy. die waffeln sind allerdings nicht vegan. 



macht ihr eis ab und zu selber? wenn ja, was sind eure lieblingsrezepte? 

Kommentare

  1. Gerade letzte Woche habe ich eine Eismaschine bekommen und seitdem bin ich mit meinen Kindern am experimentieren: Mangoeis, Erdbeereis, Himbeereis & Lemoncurd-Eis (letzteres demnächst auf meinem Blog). Es macht richtig Spaß! Da ich momentan auf dem Vegan-Trip bin, kommt mir dein Rezept wie gerufen. Und zudem steht Schokoeis noch auf unserer To-do-Liste!

    Die Waffelschüsseln sind ja mal genial zum Anrichten und sehen dazu noch schön aus. Die hätte ich mal gebraucht, als ich mein Eis fotografiert habe!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Oh Himmel sieht das gut aus!!!!
    Wirklich super tolles Rezept, vor allem sieht das Eis soooo cremig aus! Gelingt mir nie!
    Ich verwende allerdings auch kein Obers :D

    Liebst, Colli

    AntwortenLöschen
  3. OMG, damit triffst du genau meinen Geschmack: ich liebe erstens, die Kombi von Früchten mit Schokolade, so wie du es angerichtet hast und zweitens ist das ein wundervolles veganes Eisrezept! freue mich jetzt schon auf den nächsten Besuch bei meinen Eltern, die haben nämlich eine Eismaschine!
    vl finde ich sogar noch was als Waffelschüssel-Ersatz ... mir sagen ürbigens die mit Schokoguss mehr zu ;D

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Wow das Eis sieht sooo lecker aus!!
    Werde ich auf jeden Fall mal selbst ausprobieren :)
    Vorallem die vegane Variante gefällt mir sehr gut!

    Liebste Grüße
    TheLebasi

    http://thelebasiblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra, diese Eiswaffeln sind ja klasse. Die hab ich vorher noch nie gesehen. Was war denn das für ein toller Laden, der die führt? Ich wollte mich bald mal an diese hochgelobte nanaicecream aus der Veganen Richtung wagen, aber dein Rezept lacht mich jetzt auch sehr an :)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  6. Ela die Waffeln habe ich zufälligerweise bei Hofer (gibts den in München auch?) entdeckt! Das ganze nennt sich Waffelschale und ist von bella. Habe ich vorher noch nirgends gesehen!

    liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ui das sieht ja auch wirklich lecker aus! Und ich finde das Rezept klingt sehr interessant :)
    Das muss ich mal ausprobieren!

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. sieht unheimlich gut aus! toller blog, in grade durch Zufall auf ihn gestoßen und werde bestimmt noch mal vorbeisehen :)

    ganz liebe Grüße, Alexandra
    http://a-h-photography.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Danke Alex, das freut mich sehr <3

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja sehr lecker aus! Ich kann mir das auch sehr gut als Dessert bei einer Feier vorstellen :)

    AntwortenLöschen
  11. Boah lecker! :) DAs erinnert mich so an Urlaub! Ich war nämlich neulich zu meinem Wohlbefinden Meran ^^ ( http://www.sonnenburg.it ), und natürlich nach jeden Abend nach getaner Arbeit (wandern und Co^^) gab es einen schönen Eisbecher im Ort :D...ich liebe Eis! Danke für deinen Beitrag, habe auch ein bisschen durch deine anderen Einträge gestöbert...wirklich schön! LG, Lena

    AntwortenLöschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.