gibt es eigentlich jemanden der keine palatschinken mag? ich habe jedenfalls eine fast schon abgöttische liebe zu dieser simplen speise aus gerade mal 3 zutaten und ein bisschen salz. für mich sind palatschinken, aka frittaten, aka pfannkuchen, aka pancakes DAS comfortfood schlechthin. es gibt kein essen das mich besser tröstet als eine selbstgemachte suppe mit himmlischen frittaten. 


aber palatschinken können noch viel mehr, nämlich richtig aufgepimt werden; zum beispiel zu einem wunderschönen häppchen-, vorspeisen- oder aperitifgericht. nicht nur comfy sondern auch sexy diese pfannkuchen :) wie das geht? schaut euch das rezept an und ihr versteht was ich meine. palatschinken mit der besten combo ever - parmaschinken, avocado und rucola. also wenn euch jetzt noch nicht das wasser im mund zusammenläuft, dann weiß ich auch nicht ^^


dauer: 40 minuten | schwierigkeit: leicht | portionen: 4 

zutaten: 
125 g mehl 
200 ml milch 
ca. 40 ml pflanzenöl 
2 eier
80 g rucola
100 g parmaschinken in dünnen scheiben
2 avocados
salz, pfeffer, ein spritzer zitronensaft


zubereitung: 
mehl, milch, eier, eine prise salz verquirlen. für ca. 20 minuten ruhen lassen. einen esslöffel öl in der pfanne erhitzen, je einen schöpfer teig hineingeben und die palatschinken von jeder seite ca. zwei minuten braten. anschließend abkühlen lassen. 


zum füllen den rucola waschen und trocknen. avocados zerdrücken und mit einem spritzer zitronensaft sowie salz und pfeffer würzen. jede palatschinke mit einem esslöffel avocadocreme bestreichen. mit zwei scheiben parmaschinken und ein paar blättern rucola belegen und einrollen. in ca. 5 cm breite stücke schneiden und mit einem spieß fixieren. 




na, konnte ich euch appetit auf die feinen röllchen machen? 

Kommentare

  1. Boah, die sehen aber lecker aus!
    Wie viele Palatschinken kriegst du denn etwa aus der Menge raus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat auch gut geschmeckt! Vier große Palatschinken bekommst du da locker raus :)
      liebe Grüße

      Löschen
    2. Danke! Nimmst du den Teig auch für süße Palatschinken? Meinen Jungs brauch ich nämlich gar nicht mit so viel Grünzeug antanzen =D

      LG!

      Löschen
    3. stimmt - nehme ich auch für süße Palatschinken! Wenn ich süße mache Fülle ich sie mit Nougat oder Marmelade schlage sie einmal zusammen und gebe ordentlich Zucker drüber, genauso wie es mir meine Mama früher immer für mich gemacht hat :)
      liebe Grüße

      Löschen
    4. was vielleicht noch wichtig ist - wirklich aufpassen nicht zuviel Teig in die Pfanne zu geben - lieber weniger als mehr. Und was ich noch vergessen habe zu erwähnen: die erste Palatschinke geht bei mir immer daneben :D Fragt mich nicht wieso....
      Also vllt. doch eventuell ein bisschen mehr Teig mache damit alle satt werden :D

      Löschen
    5. Danke! Bei mir ist die 1. auch immer zum Vergessen (die ess' ich dann meist selbst =))

      Löschen
  2. Ich kenn eigentlich auch niemand der die nicht mag. Meine Mama macht mir oft welche, wenn ich nach Hause komme. Darum sind die auch ein Stück Heimat für mich :)
    Liebe Grüße ela

    AntwortenLöschen
  3. wow sieht echt toll aus :) lecker, lg babsi

    AntwortenLöschen
  4. tolle Idee, die Pancakes mal herzhaft zu belegen ...vor allem den Avocado-Bestrich finde ich sehr appetitlich!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  5. Ui das sieht wahnsinnig lecker aus!
    Das muss ich mir unbedingt mal abspeichern und bei der nächsten Party zubereiten! :)

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja sehr lecker aus! Habe ich in dieser Kombination noch nie gegessen, muss ich aber mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.