SOMMERGEMÜSE-CARPACCIO

Die kulinarischen Genüsse des Sommers einzufangen gelingt ganz einfach mit knackig-frischem Gemüse: Gurken, Kohlrabi und Radieschen für mein heutiges Rezept bekommst du jetzt erntefrisch am Markt, oder, wenn du Platz und einen grünen Daumen hast bestenfalls sogar vom eigenen Garten oder Balkon. 
Die Frische der saisonalen Lebensmittel schmeckt man bei jedem Bissen. Und das Beste daran - die Küche bleibt kalt und der Aufwand zum Genuss minimal denn bei meinem heutigen Rezept dominiert einzig der pure Geschmack und die ansprechende Optik. 

Sommergemüse-Carpaccio

Ein Carpaccio aus Sommergemüse ist das ideale Essen für die heißen Tage. Bei den momentanen hohen Temperaturen freut sich der Körper über kühlende Lebensmittel die frisch und unverarbeitet ihre geballte Superpower entfalten können. Der Aufwand ist bei Zubereitung so klein, dass du deine Zeit nicht in der Küche verbringen musst, sondern ganz entspannt die Zeit nutzen kannst, um die Seele baumeln zu lassen - hey, es ist Sommer! 

PS: Das Sommergemüse-Carpaccio eignet sich auch optimal als vegane Vorspeise eines umfangreichen Menüs.  

Sommergemüse Carpaccio Rezept

Zutaten für ein knackiges Sommergemüse-Carpaccio (für ca. 4 Portionen)

- 2 Salatgurken
- 10 Radieschen
- 4 kleine Kohlrabi
- 1 kleines Kressebeet
- 7 EL Olivenöl
- 4 EL weißer Balsamicoessig
- 1 Spritzer Zitronensaft
- Meersalz und schwarzer Pfeffer

Veganes Carpaccio

Zubereitung Sommergemüse-Carpaccio (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Gurken und Radieschen in sehr feine Scheiben schneiden oder hobeln. Kohlrabi schälen und ebenfalls in sehr feine Scheiben schneiden.
2. Gemüsescheiben auf Tellern schön kreisrund schlichten. Darüber jeweils mit Kresse (oder Sprossen je nach Gusto) garnieren.
3. Aus Olivenöl, weißem Balsamico, Zitronensaft, Salz und Pfeffer ein Dressing mixen, über das Sommergemüse-Carpaccio träufeln und servieren. 

Sommergemüse Carpaccio Vegan


Sommergemüse Carpaccio Rezept


Keine Kommentare:
Kommentar posten