VEGGIE-DÖNER

Gesundes Fast Food: Veggie Döner
Für alle, die wie ich den Luxus haben im Homeoffice zu arbeiten, stellt sich früher oder später die Frage, wie man sich in den eigenen vier Wänden nach Wochen der Quarantäne und/oder temporärem Stimmungstief fit hält. 
Gar nicht so einfach, wenn sich der Bewegungsradius lediglich zwischen Schreibtisch, Bett und Badezimmer erstreckt und nicht immer genügend Motivation für Sport vorhanden ist. Obwohl es tatsächlich tolle Online-Kurse gibt, fehlt mir dafür der Gruppendruck um die Übungen wirklich mitzumachen bzw. bis zum Ende durchzuhalten. Außerdem fallen mir vorher immer 284490 Dinge ein, die dringender erledigt werden müssen. Zum Beispiel die Gewürzschublade zum 20ten Mal neu zu sortieren. Wer kennts? 

Bei meiner Ernährung bin ich hingegen viel disziplinierter; das liegt wahrscheinlich daran, dass viele gesunde und nahrhafte Lebensmittel einfach so gut schmecken und man sich beim Kochen auch kreativ austoben kann. So kannst du zum Beispiel ein beliebtes Fast Food - DÖNER nämlich -, auch in lecker-gesund genießen. Auftritt Veggie-Döner bitte!

Veggie-Döner

Ich weiß du liebst ihn, den fetten Döner vom Kebab stand deines Vertrauens. Der ist ja jetzt leider geschlossen :( Kein Grund zur Panik, den Döner bauen wir uns jetzt einfach ganz leicht in der eigenen Küche zusammen - wobei leicht gleich das richtige Stichwort ist. Die Zutaten dafür sind leicht und gesund, der Geschmack trotzdem Bombe. 

Ich plädiere ja immer wieder dafür, mehr Aubergine/Melanzani zu essen, den Geschmack und Nährstoffe sind einfach eine Wucht. Im Veggie-Döner brilliert sie als Hauptzutat für die Füllung und erfüllt ihren Job dabei mit Bravour. Eine kräftige Salsa mit Zwiebel und Tomaten darf natürlich nicht fehlen, ebenso wenig wie frische knackige Salatblätter. Gebettet ist das Ganze auf eine deftige Unterlage aus Tomatencreme - schlägt dein Herz jetzt auch schon höher? Mahlzeit ihr Lieben und genießt die neue Woche!

Veggie Döner

Zutaten Veggie-Döner (für ca. 4 Portionen)

- 600 g Melanzani / Auberginen
- 4 EL Olivenöl
- Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für die Tomatencreme: 
- 200 g weiße Bohnen
- 5 getrocknete Tomaten in Öl
- 2 Knoblauchzehen
- 2 EL Zitronensaft
- Salz, Pfeffer

Außerdem: 
- 2 große Tomaten
- 1 rote Zwiebel
- einige lose knackige Blätter Eisbergsalat
- Kräuter nach Wahl (Basilikum, Minze...)
- 4 kleine Pitabrote zum Füllen

Veggie Döner Rezept

Zubereitung Veggie-Döner (fertig in ca. 45 Minuten)

1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen (Umluft 180°C). 
2. Die Melanzani waschen. Den Stielansatz entfernen. Die Melanzani quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Scheiben darauf verteilen und mit dem Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen 25-30 Minuten garen.
3. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Erst 10 Minuten vor Ende der Backzeit auf dein Menalzanischeiben verteilen, damit der Knoblauch nicht verbrennt. 
4. In der Zwischenzeit die Tomatencreme vorbereiten. Die Bohnen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Bohnen, die eingelegten Tomaten und 2-3 EL vom Öl der Tomaten in einen hohen Rührbecher geben. Die Knoblauchzehe schälen, klein schneiden und dazugeben. Alles mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
5. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Tomaten und Zwiebeln vermengen und leicht salzen. Die Kräuter und die Salatblätter waschen und zurechtzupfen. 
6. Die Pitabrote aufschneiden, eventuell kurz im Ofen wärmen und danach mit der Tomatencreme bestreichen. Die Melanzani aus dem Ofen nehmen und mit der Tomatenmischung und den Kräuter- und Salatblättern in die Fladenbrote füllen.

Veggie Döner Rezept

Veggie Döner Rezept

Veggie Döner

Keine Kommentare:
Kommentar posten