5 EINFACHE TIPPS ZUM ENERGIESPAREN IN DER KÜCHE

5 Tipps zum Energiesparen in der Küche
Wer wie ich viel Zeit in der Küche verbringt und fast jeden Tag frisch kocht, beschäftigt sich automatisch damit, wie man in der Küche nachhaltig und Ressourcen sparend arbeiten kann. Backofen, Kühlschrank und Herd sind täglich im Einsatz und damit viel Einsparungspotenzial bei Stromverbrauch und Zeit vorhanden. Heute teile ich fünf ganz einfache Tipps zum täglichen Energiesparen in der Küche, die du ohne großen Aufwand umsetzen kannst. Mehr Tipps für Nachhaltigkeit in Sachen Kulinarik findest du hier

5 Tipps zum Energiesparen in der Küche

1. Energiesparen beim Kochen

Stimmen Topf und Herdplatte größentechnisch überein, kocht man energieeffizienter. Ein guter Tipp ist, die Temperatur der Herdplatte früh genug zu reduzieren, denn meist reicht die Restwärme für die finale Zubereitung aus. 

5 Tipps zum Energiesparen in der Küche

2. Rechtzeitig Auftauen

Lebensmittel aus dem Tiefkühler lassen sich prima im Vorhinein bei Zimmertemperatur auftauen, dann spart man sich den Einsatz von Mikrowelle oder Herd komplett. 

5 Tipps zum Energiesparen in der Küche

3. Die Kühlschranktemperatur

-7 C° beträgt die optimale Kühlschranktemperatur; im Eisfach reichen -18°C. Vergesst nicht das Gefrierfach regelmäßig abzutauen, damit Energieverlust verhindert werden kann. 

4. Der richtige Topf 

Nicht nur der für jeden Topf richtige Deckel hilft beim Energiesparen, sondern vor allem Schnellkochtöpfe unterstützen effizientes Energiesparen. Eine sich allemal lohnende Investition. 

5 Tipps zum Energiesparen in der Küche

5. Einmal heißes Wasser bitte

Egal ob zur Zubereitung von Nudeln, Reis, Suppe, etc... im Wasserkocher bereitest du heißes Wasser um einiges schneller und energiesparender zu als im Topf am Herd.

Die Bilder stammen alle von der Fotoplattform unsplash.com.
Keine Kommentare:
Kommentar posten