PIKANTES ERDÄPFELGULASCH

Kartoffelgulasch
Soulfood aus meiner Kindheit: Mama’s Erdäpflgulasch. Ein Löffel davon katapultiert mich sofort zurück an unseren großen Tisch in der gemütlichen Küche, wo ich als Knirpsin nach dem ein oder anderen anstrengenden Schultag viele tröstliche Teller davon genussvoll auslöffelte. 
Auch jetzt macht sich nach dem Genuss des pikanten Erdäpfelgulaschs sofort eine innere Zufriedenheit breit, die mich satt und glücklich macht. 

Pikantes Erdäpfelgulasch

Mit Lieblingsgerichten aus der Kindheit ist es aber nun manchmal so, dass nur die Originalköchin- oder Koch sie so zuzubereiten vermag, wie man sie in Erinnerung hat. Bisher ist es mir nur bei wenigen Gerichten von zuhause gelungen, sie exakt nachzukochen sodass es wirklich schmeckt wie bei Mama. Das köstliche Erdäpfelgulasch ist eines davon. Darüber bin ich sehr froh, denn dieser österreichische Küchenklassiker ist ein Gericht, das Erwachsene und Kinder gleichsam lieben und ideal vorzukochen ist. Bei der richtigen Menge - kann man getrost 2 Tage davon essen - und es wird mit jedem Mal aufwärmen noch schmackhafter. 
Du kannst das Erdäpfelgulasch mit Fleisch zubereiten - es schmeckt allerdings auch sehr gut vegetarisch. 

Kartoffelgulasch

Zutaten für ein deftiges Erdäpfelgulasch (für ca. 4 Portionen)

- 1 kg Erdäpfeln, mehlig
- 1 große Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 2 EL Pflanzenöl
- 1 EL Tomatenmark
- 130 ml Weißwein (z.B. Grüner Veltliner)
- 1 TL Paprikapulver
- 1 Tl gemahlener Kümmel
- 1 TL Majoran
- Salz
- ev. etwas Erdäpfelstärke
- 300 g Debrezinerwürstel

Kartoffelgulasch

Zubereitung Erdäpfelgulasch (fertig in ca. 45 Minuten)

1. Erdäpfel schälen, in große Stücke schneiden und in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen. 
2. Zwiebeln schälen, fein schneiden und in einem Topf mit Pflanzenöl anrösten. Etwas später den fein geschnittenen Knoblauch hinzugeben und kurz mitrösten. Das Tomatenmark einrühren, 1 Minute weiterrösten und dann mit Weißwein ablöschen. 
3. Paprikapulver, Kümmel und Majoran einrühren. Die Erdäpfel dazugeben, durchrühren und salzen. Mit Wasser so weit auffüllen, dass das Wasser 3 Finger breit über den Erdäpfeln steht. 
4. Sanft kochen lassen bis die Erdäpfel weich sind. Dabei immer wieder mal umrühren. Wer das Erdäpfelgulasch etwas sämiger haben möchte bindet die Flüssigkeit in dem man etwas Maisstärke mit kaltem Wasser verrührt und dann  ins Gulasch dibt. 
5. Das Erdäpfelgulasch pikant abschmecken, die in Scheibchen geschnittene Wurst einrühren und servieren. 

Erdäpfelgulasch

Kartoffelgulasch

Keine Kommentare:
Kommentar veröffentlichen