PINKER SALAT

Wenn ich keine Lust habe, nach der Arbeit und der Kindergartenrunde einkaufen zu gehen, dann nütze ich gerne die Gelegenheit, um mit den zu Hause vorhandenen Zutaten neue Rezepte zu entwickeln. Außerdem brauche ich auf diese Weise die Lebensmittelreste auf und wirke sinnlosem Food Waste entgegen. Und es ist oft erstaunlich, was Kühlschrank und Speisekammer so hergeben. 

Pinker Salat 

Letztens ist daraus ein köstlicher pinker Salat entstanden, der aufgrund seiner schönen pinken Färbung auch optisch glücklich macht. Im Kühlschrank fanden sich Rote Bete ebenso wie Salat, der aufgebraucht werden mussten. In der Vorratskammer waren noch weiße Bohnen und einen kleinen Rest Quinoa-Pops wollte ich auch endlich aufbrauchen. Alle Zutaten vermengte ich zu einem Salat und mixte ein fabelhaftes Dressing mit Senf und Honig dazu. As simple as that. Leg einfach los und werde kreativ; du wirst sehen, es wird dir schmecken :)

Zutaten für einen pinken Salat (für vier Personen)

- 200 g gemischte Blattsalate
- 400 g rote Bete (vorgekocht)
- 1 Dose weiße Bohnen (ca. 300 g Abtropfgewicht)
- 1 Handvoll Quinoa-Pops

Für das Dressing

- 1 Knoblauchzehe
- 4 EL Apfelessig
- 3 EL Olivenöl
- 1 EL Mittelscharfer Senf
- 1 TL Ahornsirup
- Salz, Pfeffer 

Zubereitung pinker Salat (fertig in ca. 15 Minuten)

1. Salat waschen und abtropfen lassen. Weiße Bohnen abspülen und abtropfen lassen. 
2. Rote Bete würfelig in mundgerechte Stücke schneiden. 
3. Rote Bete, Weiße Bohnen und die gemischten Blattsalate in eine Schüssel geben. 
4. Für das Dressing Knoblauch durchpressen und mit Essig, Öl, Senf und Ahornsirup glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Salat vermengen.
5. Mit Quinoa-Pops bestreut servieren.
    Keine Kommentare:
    Kommentar posten