VEGANE ORANGENKEKSE MIT OLIVENÖL

Vegane Orangenkekse mit Olivenöl
Das beste Rezept für den Extra-Motivationskick zwischendurch: sich eine kleine Belohnung gönnen.  Weil eigentlich sind wir jeden Tag und jede Sekunde davon Superheldinnen. Und diese fruchtigen Orangenkekse sind perfekt, um sich eine kleine Pause vom Alltag und etwas Muse für zwischendurch zu gönnen. Das unglaublich zitronige Aroma der veganen Orangen-Olivenölkekse macht sie zum idealen süßen Vormittags-Snack-Goodie oder bilden mit der Tasse Nachmittagskaffee- oder Tee ein unschlagbar-köstliches Duo. 

Vegane Orangenkekse mit Olivenöl

Zitrusfrüchte haben im Winter Hochsaison und ich genieße sie sooft wie möglich, aber am allerbesten schmecken sie mir als fruchtige Zutat dieser genialen Kekse. Ob du dich vegan ernährst oder nicht, die knusprigen Kekse werden dich nachhaltig überzeugen. Wie es sooft der Fall ist, schmecken sie am nächsten Tag noch besser und die Orangenkekse sind über viele Tage haltbar. Obwohl, ich kann mir nicht vorstellen, dass du sie lange aufbewahren wirst. Denn sind wir uns ehrlich: es wäre doch auch schade, sich Kekse nur um die Weihnachtszeit schmecken zu lassen oder? 

Vegane Orangenkekse mit Olivenöl

Zutaten für vegane Orangenkekse mit Olivenöl (ca. 90 Stück)

- 1 Zitrone
- 2-3 Orangen
- 200 g Zucker
- 250 ml natives Olivenöl (am besten mild-fruchtig)
- 700 g Weizenmehl, glatt
- 1 geh. TL Zimt (Ceylon)
- ein halber TL gemahlene Gewürznelken
- ein halber TL Salz
- 1 TL Backpulver 
- ein halber TL Natron
- ev. etwas Sesam zum Bestreuen

Vegane Orangenkekse mit Olivenöl

Zubereitung der veganen Orangenkekse mit Olivenöl

1. Zitrone und eine Orange waschen, abtrocknen, Schale mit einer feinen Zestenreibe zum Zucker in die Rührschüssel der Küchenmaschine reiben. Zucker und Zesten mit den Händen gut verkneten, bis der Zucker feucht und gelb ist. 
2. Olivenöl mit dem Rührwerkzeug einrühren. Der Zucker wird sich nicht ganz auflösen. 
3. Orangen und Zitrone auspressen - es werden ca. 200 ml Orangen- und 50 ml Zitronensaft benötigt. 
4. Mehl mit Zimt, Nelken, Salz und Backpulver mit einer Gabel gut mischen. 
5. Zitrussaft in einer Schüssel, die mind. die doppelte Menge fassen würde, mit Natron mischen und vorsichtig rühren (schäumt stark). Mischung mit dem Olivenöl-Zucker verrühren. 
6. Mehl beifügen und mit der Maschine kneten bis sich der Teig von der Schüssel löst, ev. mit einigen TL Mehl ergänzen. Der Teig soll weich und geschmeidig sein, aber nicht an den Händen kleben. 
7. Ofen auf 175°C vorheizen. 
8. Mit einer Teigkarte oder einem Löffel haselnussgroße oder größer Stücke Teig abstechen. Auf der Arbeitsfläche ohne Mehl (der Teig ist ölig und klebt nicht) zu Rollen mit ca. einem cm Durchmesser und je nach Form mind. 10 cm Länge rollen. Zu Schnecken, Zöpfen oder einfachen Ringen formen. Nach Wunsch Oberseite in Sesam drücken. 
9. Mit wenig Abstand auf ein Blech mit Backpapier legen, je nach Größe und Dicke ca. 25-30 Minuten hellbraun backen (die Ober- und Unterseite sollen Farbe genommen haben). Auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. 

Vegane Orangenkekse mit Olivenöl

Vegane Orangenkekse mit Olivenöl

Rezept für vegane Orangenkekse mit Olivenöl

Buchtipp 

Das geniale Rezept für die veganen Orangenkekse mit Olivenöl stammt aus dem überaus empfehlenswerten Buch „Immer schon vegan“ von Katharina Seiser. 


Kommentare:
  1. Deine Orangenkekse hören sich wirklich sehr gut an! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie schmecken auch ganz fantastisch liebe Lisa Marie :)

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen