KULINARISCHES KINO - FÜNF LIEBLINGSFILME RUND UMS ESSEN

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen
Durch und durch Foodie, liebe ich es nicht nur selber zu kochen, ich sehe auch gerne anderen dabei zu :) Der Boom von Kochshows und Kochdokus (zum Beispiel Chef's Table) ist ungebrochen. Sie sind seit Jahren unglaublich populär und die vielen verschiedenen Produktionen erreichen ein großes Publikum. Ein paar davon sehe ich mir ab und zu an, aber spannender als Kochshows finde ich Filme rund ums Kochen. Da gibt es einige sehenswerte Produktionen - meine fünf Favoriten rund um kulinarisches Kino möchte ich dir heute, ohne zu spoilern, vorstellen. 

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

1. Kochen ist Chefsache (Im Original: Comme un chef, erschienen 2012)

Daniel Cohens charmante Komödie mit dem großartigen Jean Reno in der Hauptrolle erzählt auf unterhaltsame Weise die Geschichte des berühmten französischen Kochs Alexandre Lagarde, dem der Verlust seiner drei Sterne droht. Die Verweigerung der gerade angesagten Molekularküche und eine Schaffenskrise ruft die Finanzgruppe, der sein Gourmet Restaurant angehört, auf den Plan. Deren neuer Chef, Stanislas Matter (Julien Boisselier) zwingt Alexandre das Restaurant zu modernisieren und ein neues spannendes Menü zu kreieren, das die Kritiker des Fachmagazins „Guide“ überzeugen soll. Glücklicherweise lernt er den jungen Jacky Bonnot (Michael Youn) kennen, der ein begeisterter Fan experimenteller Gerichte ist. So unterschiedlich die beiden sind, zusammen sind sie ein sich ideal ergänzendes Team. "Comme un chef“ zelebriert die französische Passion für Haute Cuisine und ist ein cineastischer Leckerbissen für alle Foodies. 

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

2. Ich bin die Liebe - I am love (Im Original: Io sono l’amore, erschienen 2009)

Tilda Swinton ist für mich per se schon einmal ein Grund einen Film anzusehen. Die schottische Schauspielerin und Oscarpreisträgerin ist eine fabelhafte Schauspielerin, die jeden Film sehenswert macht. In "I am love" spielt sie die Frau eines Mailänder Modetycoons - ihr Leben besteht aus Dinnerparties und es wird weiters nichts von ihr verlangt als sich gut zu benehmen und gut auszusehen. Sie lebt ein sorgenfreies aber von außen betrachtet eintöniges Leben. Die Begegnung mit dem Koch Antonio ändert alles. Findet sie zuerst nur das von Antonio köstlich zubereitete Essen grandios, interessiert sie bald auch der Koch selber. Mit ihm erlebt sie die Welt außerhalb des Recchi Clans und genießt mit ihm eine Leidenschaft, die ihr bisher fremd war. Der italienische Regisseur Luca Guadagni schuf mit "I am Love" wunderschöne Bilder und eine Stimmung, die die Zuseher vom ersten Moment an fesselt. 

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

3. Tafelspitz (erschienen 1992)

Die talentierte junge Köchin Lilli sehnt sich nach Abenteuer und Abwechslung und bewirbt sich als Au Pair Mädchen einer amerikanischen Familie in Berlin. Dort wird sie jedoch sofort vom Chef ihres neuen Arbeitgebers abgeworben - mit dessen Butler fliegt zu diesem nach New York. Dort angekommen lernt sie einen gut aussehenden Mann samt seinem Hund kennen, nicht wissend, dass es sich dabei um ihren neuen Chef handelt. Auch mit dessen Butler verbindet sie mehr, als sie ahnt. Tafelspitz ist eine kurzweilige romantische Komödie mit großartigen Darstellern wie Christiane Hörbiger und Otto Schenk.

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

4. Big Night - Nacht der Genüsse (Im Original: Big Night, erschienen 1996)

1950er Jahre, USA, Jersey Shore. Das italo-amerikanische Brüderpaar Primo (Tony Shaloub) und Secondo (Stanley Tucci) führen gemeinsam, leider nicht sehr erfolgreich, das Restaurant Paradise. Primo kümmert sich um die Kulinarik, Secondo ums geschäftliche. Kurz bevor sie alles Hinwerfen bucht ein Mann ihr Restaurant - und Primo kocht das Menü seines Lebens. Big Night ist eine mehrfach preisgekrönte kulinarische Komödie, die nicht nur Gourmets begeistern wird.

Kulinarisches Kino - 5 Lieblingsfilme rund ums Essen

5. Brust oder Keule (Im Original: Láile ou la cuisse, erschienen 1976)

Ein absoluter Klassiker und "Must-see" für alle Gourmets ist der französische Filmklassiker „Brust oder Keule“ mit Louis de Funès.  Der aus dem Jahr 1976 stammende Film ist eine Satire auf ein heute mehr denn je wichtiges und aktuelles Thema: die Industrialisierung der Lebensmittelproduktion und die nach ihren ganz eigenen Regeln spielende Welt der (französischen) Feinschmeckerküche. Grandios, zeitlos und unterhaltsam.  

Hast du einen kulinarischen Lieblingfilm?
Keine Kommentare:
Kommentar veröffentlichen