SALAT AUS HEURIGEN ERDÄPFELN, AVOCADO UND PARADEISERN

Kartoffelsalat mit Avocado, Tomaten und Sonnenblumenkernen

Sie sind da! Die ersten Erdäpfel des Jahres - in Österreich auch salopp "Heurige" genannt - bereichern mit ihrem feinen nussigen Aroma für wenige Wochen unseren Speiseplan. Neben dem tollen Geschmack ist die feine Knolle ein großartiger Nährstofflieferant und enthält neben vielen Vitaminen auch hochwertiges Eiweiß und ist zudem kalorienarm. Die meisten Nährstoffe sitzen direkt unter der Schale und deshalb ist es sehr praktisch, dass man die bei den jungen Erdäpfeln mitessen kann. Mit den ersten "Heurigen" der Saison habe ich mir gleich einen köstlichen Salat zubereitet, wobei würziger Rucola und Avocado sowie getrocknete Paradeiser super mit den Erdäpfeln harmonieren und daraus ein für mich "perfekter" Salat entstanden ist. Nutzt die Zeit der "Heurigen" noch bis ca. Mitte August aus und genießt die saisonalen Goodies der Natur :) 

Kartoffelsalat mit Avocado, Tomaten und Sonnenblumenkernen

Zutaten für einen würzigen Salat mit Heurigen Erdäpfeln (für 4 Portionen)

- 1 kg Heurige Erdäpfel
- 40 g Sonnenblumenkerne
- 4 Frühlingszwiebeln
- 60 g getrocknete Paradeiser (Tomaten) in Öl
- 1 Avocado
- 2 Handvoll Rucola 
- 100 ml Gemüsefond
- 2-3 EL Balsamico
- 5 EL Rapsöl 
- Salz, Pfeffer

Salat mit Heurigen Kartoffeln, Avocado, Tomaten und Sonnenblumenkernen

Zubereitung für einen würzigen Salat mit Heurigen Erdäpfeln (Dauer ca. 45 Minuten)

Die Erdäpfel gründlich waschen (die größeren halbieren) und auf ein Backblech legen. Mit etwas Rapsöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und eventuell Thymian würzen. Für ca. 30-40 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze im Ofen backen, bis sie außen schön knusprig und innen durch sind. 

Währenddessen die Frühlingszwiebeln waschen und putzen, längs halbieren und klein schneiden. Die Paradeiser abtropfen lassen und fein hacken. Die Avocado schälen, halbieren, den Kern entfernen und die Hälften in Spalten schneiden. 

Den Fond erhitzen, den Essig, das restliche Öl, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Die Erdäpfel aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Danach locker mit dem Dressing, dem Rucola, den Frühlingszwiebeln und den Paradeisern vermengen. In eine große Schüssel geben, mit Avocado und Sonnenblumenkernen bestreut servieren. 

Kartoffelsalat mit Avocado, Tomaten und Sonnenblumenkernen

Kartoffelsalat mit Avocado, Tomaten und Sonnenblumenkernen

Kommentare:
  1. Wow, mal eine etwas ausgefallenere Idee finde ich aber mit Sicherheit sehr, sehr lecker! .)

    AntwortenLöschen
  2. Ich übersetze mal schnell: Salat aus neuen Kartoffeln, Avocado und Tomaten ;-)
    Also die Erdäpfel hätte ich noch richtig zugeordnet, aber bei den Paradeisern brauchte ich schon eine Erklärung.
    Das klingt echt super lecker! Lauter Zutaten, die ich gerne mag!
    Meine Mutter behauptet auch immer, dass neue Kartoffeln (also in Österreich: heurige Erdäpfel) besonders gut schmecken. Ich kann ehrlich gesagt keinen Unterschied feststellen. Vielleicht ist mein Geschmack nicht fein genug.

    AntwortenLöschen