Dein Tag war lang, anstrengend und stressig, und wenn du nach Hause kommst, möchtest du einfach nur raus in den Garten oder es dir am Balkon gemütlich machen und etwas Leichtes, Frisches zu Abend essen? Da ist natürlich die Versuchung groß schnell etwas "Fertiges" aus dem Supermarkt zu holen, um den wohlverdienten Feierabend nicht zur Hälfte in der Küche zu verbringen. Aber hast du schon mal daran gedacht dein eigenes Fast Food zuzubereiten, um es dann einfach "frisch" aus dem Kühlschrank zu nehmen? 

Ein Raita lässt sich beispielsweise prima ein paar Stunden vorher zubereiten, ebenso der Teig für die Fladenbrote, die sich dann ruck-zuck in der Pfanne fertigbacken lassen. So hast du in 5 Minuten ein superleckeres Essen, das aus einer Handvoll guten Zutaten besteht die unverarbeitet und superfrisch deinen Abendbrottisch bereichern :) Frisches, würziges Raita und knuspriges selbtgebackenes Fladenbrot - lecker! 

Frühlingszwiebel Raita

Frühlingszwiebel Raita

Zutaten für Frühlingszwiebel Raita mit Fladenbrot (für 4 Personen)

Für das Frühlingszwiebel Raita:

- einen Bund Frühlingszwiebel
- 800 g griechischer Joghurt 
- 2 Knoblauchzehen
- ein paar Zweige Minze
- 2 EL Olivenöl 
- Salz, Pfeffer

Für die Fladenbrote:

- 350 g universal Mehl (+Mehl für die Arbeitsfläche)
- 7 g Trockengerm
- 250 ml lauwarmes Wasser
- Salz

Frühlingszwiebel Raita

Zubereitung des Frühlingszwiebel Raita mit Fladenbrot (für 4 Personen)

Für das Frühlingszwiebel Raita: 

Die grünen Stile der Frühlingszwiebeln grob schneiden. Ein paar Ringe für die Deko beiseitelegen. Die eigentliche Zwiebelspitze wird  nicht für das Raita verwendet. Im Mixer werden Joghurt, die grob gehackten Stile der Frühlingszwiebel sowie Knoblauch und Minze zu einer glatten Flüssigkeit vermischt. Gieß das Raita danach in eine Schüssel und schmecke es mit Salz, Pfeffer und Olivenöl ab. 


Für die Fladenbrote: 

Mehl, Germ und 1 TL Salz in einer Rührschüssel vermischen. In der Mitte eine Mulde bilden und 250 ml lauwarmes Wasser hineingießen. Zu einem Teig vermischen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem weichen, elastischen Teig kneten. Abdecken und 30 Minuten rasten lassen. 

Danach Teig vierteln, zu Kugeln formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu möglichst dünnen Fladen ausrollen. Eine Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Fladenbrote auf jeder Seite 1 bis 2 Minuten goldbraun backen. 

Frühlingszwiebel Raita mit selbstgemachtem Fladenbrot

1 Kommentar

  1. Ui das ist ein tolles Rezept! Einfach aber sicher mega lecker!

    AntwortenLöschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.