Eingelegter Rhabarber

Ganz ungeduldig habe ich den ersten Rhabarber beim Wachsen beobachtet. In der Obersteiermark, in unserem Garten, gedeiht prächtiger Rhabarber. Allerdings, bedingt durch das etwas raue Klima, wächst er hier etwas langsamer als in anderen Teilen Österreichs. Das Rezept für eingelegten Rhabarber habe ich deshalb mit Niederösterreichischem zubereitet. Was ich an Rhabarber so liebe, ist sein frischer, eigenwillig süß-saurer Geschmack. Wusstest du, dass er sich ideal zum Einlegen eignet? Nach 1-2 Tagen Ziehen kann man die Rhabarber Pickles zum Beispiel prima zu Käse oder zur Jause reichen oder für Salate und Currys verwenden. 

Eingelegter Rhabarber

Zutaten für Rhabarber Pickles (für 1 Einmachglas à la 800 ml)

4-5 Stangen Rhabarber (ca. 250 g) 
je 1 unbehandelte Zitrone und Orange
2 Lorbeerblätter 
je 1 TL Koriandersamen und Senfkörner
je 2 Sternanis und ein paar Gewürznelken
200 ml Weißweinessig
200 ml Wasser
1 TL Salz
1 EL Kristallzucker

Eingelegter Rhabarber

Zubereitung für den eingelegten Rhabarber

Rhabarber putzen, Enden wegschneiden. Rhabarber schräg in 4-5 cm lange Stücke schneiden und in ein Einmachglas geben. Je 2-3 Streifen von der Zitrone und Orange abschälen. Gewürze und Zitrusschalen zum Rhabarber hinzufügen. Essig, Wasser Salz und Zucker in einem Topf aufkochen, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Noch heiß über den Rhabarber gießen und das Glas gut verschießen. Nach 1-2 Tagen Ziehen im Kühlschrank ist der eingelegte Rhabarber fertig. Haltbar ist er ca. ein halbes Jahr.

Rhabarber Pickles

Rhabarber Pickles

Kommentar veröffentlichen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.