mr. wicked machte kürzlich eine fatale entdeckung: die app kitchen stories. warum fatal? weil sich dahinter eine app mit rezepten zum dahinschmelzen verbirgt. einfache step by step und genial aufbereitete rezepte die wirklich jeder nachkochen kann. was daran fatal sein soll fragt ihr euch? 

also: mr. wicked probierte ausgerechnet das zimtschnecken rezept! er nutzt meine schwäche meine genetisch bedingte neigung für alles süße wirklich schamlos aus!! jetzt sitze ich mit bauchweh vor meinem laptop weil ich nicht aufhören konnte davon zu essen! diese selbstgemachten zimtschnecken sind so ziemlich das leckerste was ich in letzter zeit probiert habe! und das heißt was - vor allem wenn man bedenkt dass wir mit weihnachten gerade das schlemmerfest schlechthin gefeiert haben. ich verspreche euch: ihr werdet sie lieben! ob zum brunch, als dessert oder einfach zwischendurch, zum kaffee, kakao, tee, als betthupferl vor dem schlafengehen, oder ... ok - ihr versteht was ich meine ;) 


wunderbar fluffiger hefeteig :)












zutaten für ca. 24 köstliche zimtschnecken à la kitchen stories

500 g mehl
7 g trockenhefe
60 ml wasser (lauwarm)
140 g zucker
180 ml milch
0,5 tl vanille extrakt aus einer vanilleschote 
1 ei
50 g butter (geschmolzen)
110 g butter (weich)
ca. ein teelöffel orangenzeste
2 tl zimt
salz
etwas mehl für die arbeitsfläche

für die glasur:
200 g puderzucker
2 el zitronensaft 

zubereitung: 

in einer kleinen schüssel die hefe zusammen mit lauwarmen wasser und zucker vermischen. für ca. 5-10 minuten ruhen lassen. 

milch, geschmolzene butter, vanille extrakt, einen teil des zuckers und eine prise salz mit der küchenmaschine oder dem handrührgerät vermischen. 

portionsweise mehl hinzufügen. anschließend die ausgelöste hefe dazu geben und mit einer küchenmaschine oder mit der hand zu einem geschmeidigen teig verkneten. abgedeckt ca. zwei stunden an einem warmen ort gehen lassen. 

für die füllung weiche butter mit zucker, zimt und orangenzesten in einer kleinen schüssel schaumig schlagen. 

backofen auf 190°c vorheizen. den teig in zwei hälften portionieren und auf einer bemehlten arbeitsfläche ca. drei cm dick ausrollen. 

den teig mit der füllung bestreichen, dabei etwas platz am rand freilassen. 

nun den teig an der langen seite vom unteren rand aufrollen. 

die teigrolle mit einem scharfen messer in zwölf gleich große stücke schneiden. 

die stücke in eine gefettete muffinform legen und für eine weitere stunde gehen lassen. anschließend im vorgeheizten backofen bei 190°c für ca. 15-20 minuten goldgelb backen. auf einem kuchengitter für zehn minuten auskühlen lassen (kuchengitter haben wir keines - wir haben sie einfach auf einem teller abkühlen lassen ;)

für die glasur puderzucker mit zitronensaft glatt rühren. 

die zimtschnecken je nach geschmack mit der glasur bestreichen. warm servieren. 

sie schmecken aber auch ausgekühlt sehr gut =) 

bon appétit :) 

Kommentare

  1. Oh Gott sehen die lecker aus!!! Jetzt hab ich total Lust auf Süßkram und es ist nix da :-o
    Die App werde ich mir gleich mal anschauen und das Rezept werde ich nächste Woche ausprobieren!
    Ich überleg schon den ganzen Tag, was ich nächste Woche mal backen will, und zack! postest du diesen Beitrag.
    Vielen Dank fürs teilen und die ausführliche Anleitung,
    Mit allerliebsten Grüßen,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept klingt ja echt toll! Und die Zimtschnecken sehen sooo schön aus :-)

    Alles Liebe
    Doris von Pretty Clover Beautyblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und sie schmecken wirklich fantastisch :) glg

      Löschen
  3. Oh die sehen aber lecker aus. Ich bin ja ein großer Zimtschnecken-Fan. Muss ich unbedingt mal ausprobieren! LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. u wirst es nicht bereuen - die zimtschnecken sind unglaublich lecker! liebe grüße xoxo

      Löschen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.