letztens im supermarkt bei mir ums eck: drei mitarbeiterinnen räumen unter lebhaftem geplauder die tiefkühlkästen ein (ich glaube es ging um eine kollegin die weniger beliebt zu sein scheint). jedenfalls frage ich mich ernsthaft, ob ich beim einkaufen unsichtbar bin. ich schaffe es schließlich doch noch unter hervorstammeln von "ähhm hallo entschuldigung", (böser blick von mitarbeiterin) "bitte, ich möchte nur kurz ein eis herausnehmen", eine packung ben and jerry's zu ergattern (wenn ich die blicke richtig gedeutet habe wurde ich als ziemlicher störenfried betrachtet). wo bitte, ist das gute alte grüßen geblieben (eine emphatische oder verkaufsfördernde frage erwarte ich mir eh nicht in einem spar markt, damit wäre ich nach fast 8 jahren in wien komplett überfordert!) 

aber zurück zum thema: herbstküche! ohne meinen mittlerweile unverzichtbaren einkaufszettel am iphone (zu hause in der ladestation vergessen, eh klar) war ich natürlich komplett aufgeschmissen. unter den umkoordiniert nach hause geschleppten einkäufen befanden sich dann unter anderem wirsing und süßkartoffeln. im internet habe ich dazu ein geniales rezept gefunden. beim original wird noch ein fisch dazu gedämpft. das curry schmeckt auch ohne fisch, zum beispiel als leichtes mittagessen. als beilage ist es super geeignet falls man zur abwechslung was anderes als die üblichen verdächtigen reis, kartoffeln oder nudeln servieren möchte. wirsing, süßkartoffeln und curry harmonieren wunderbar miteinander und machen dieses gericht zu einem wunderbaren herbstessen. 










Kommentar veröffentlichen

All texts and images created by the wicked ye-ye unless otherwise stated. Powered by Blogger.