MARONIGUGELHUPF

Maronigugelhupf

Goldenes Licht, bunte Blätter, glasklare Luft - im Herbst bin ich in meinem Element! Und trotz Corona-Krisensituationsbedingten Gemütsschwankungen versuche ich die Tage so gut wie möglich zu nutzen. 

Als Stimmungsbooster kommt da ein neu ausprobiertes süßes Rezept gerade zur rechten Zeit, dass ich zwecks Gemütsoptimierung unbedingt mit dir teilen muss. Nach einem Stück Gugelhupf sieht die Welt nämlich erfahrungsgemäß immer ein bisschen besser aus :) 

Maronigugelhupf 

Wenn du auf der Suche nach einem fantastischen herbstlichen Dessert bis, dann ist der Maronigugelhupf auf alle Fälle genau das richtige für dich. Die Kombination von Schokolade und Maroni ist ein herrlich-herbstlicher Genuss - die perfekte Einstimmung auf die kommende Jahreszeit. Happy Herbst :)

Maronigugelhupf

Zutaten für einen herbstlichen Maronigugelhupf (für ca. 8 Portionen)

- 250 g Maroni, (gegart)

- 4 Eier

- 200 g Zucker

- 20 g Vanillezucker

- 250 ml Öl

- 150 ml Rotwein oder Traubensaft

- 300 g Mehl

- 1 TL Zimt

- 100 g dunkle Kuvertüre, geraspelt

- 1 Pkg. Backpulver

Für die Glasur

25 g Butter

200 g dunkle Kuvertüre, gehackt

Topping: 

- 100 g vorgegarte Maroni

- 50 g Zucker

Maronikuchen

Zubereitung Maronigugelhupf (fertig in ca. 60 Minuten)

1. Maroni sehr fein hacken. Eier mit Zucker und Vanillezucker sehr cremig schlagen. Öl und Wein unter Rühren dazugeben. 

2. Mehl, Zimt, Kuvertüre, Backpulver und Maroni unterheben. 

3. In eine mit Butter bestrichene und mit Mehl bestaubte Form geben. Im Ofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen. 

4. Für die Glasur Butter schmelzen, gehackte Kuvertüre dazugeben und gut verrühren. Maroni fein hacken. Zucker karamellisieren, Maroni darin schwenken. Gugelhupf damit bestreuen. 

Maronigugelhupf Rezept
Keine Kommentare:
Kommentar posten