ZWETSCHGENRÖSTER

Zwetschgenröster Rezept
Heuer habe ich sprichwörtlich mein blaues Wunder erlebt, denn so viele Zwetschgen wie in diesem Sommer gab es noch nie in unserem Garten. Und vor allem waren sie ein paar Wochen vorher als üblich reif. Deshalb werden die Zwetschgen jetzt fleißig verarbeitet - mein Rezept für den himmlischen Zwetschgenkuchen hast du vielleicht schon gesehen. Jetzt geht es weiter mit leckerem Zwetschgenröster! Der soll uns schließlich an langen Wintertagen daran erinnern, dass nach der kalten Jahreszeit wieder viele lange und warme Tage auf uns warten. 

Zwetschgenröster selber machen

Um die Massen an Zwetschken in unserem Garten bewältigen zu können, gibt es keine bessere Konservierungsmethode als Zwetschgenröster! Wir alle lieben diese traditionell zu Kaiserschmarrn servierte Süßspeise - denn ohne sie würde uns der Kaiserschmarrn nur halb so gut schmecken. In diesem Sinne wünsche ich dir fröhliches Einkochen. 

Zwetschgenröster Rezept

Zutaten für Zwetschgenröster (für vier Gläser)

- 2 kg reife Zwetschken
- 150 ml Wasser
- 250 g Zucker
- 1 Zimtstange

Zwetschgenröster Rezept

Zubereitung des Zwetschgenrösters (Fertig in ca. 10 Minuten + 2 Stunden Kochzeit)

1. Zwetschgen halbieren und Kerne entfernen. 
2. Zwetschken in einen Topf geben und gemeinsam mit 150 ml Wasser langsam zum Kochen bringen. 
Köcheln lassen, bis sie zerfallen. 
3. Den Zucker und die Zimtstange hinzufügen. Die Masse weiterköcheln lassen, bis sie eine sirupartige Konsistenz bekommt. 
4. Den Zwetschgenröster noch heiß in saubere Schraubgläser füllen und verschließen. Der Zwetschgenröster ist ungeöffnet mehrere Monate haltbar. 

Herbstliches Zwetschgenröster Rezept

Zwetschgenröster Rezept

Keine Kommentare:
Kommentar posten