ZUCCHINI-SCHOKOKUCHEN

Veganer Zucchinikuchen
Kuchen aus Gemüse? Mh. Wenn sich das für dich noch seltsam oder etwas sonderbar anhört, dann kann ich dich heute garantiert mit diesem supersaftigen Schokokuchen vom Gegenteil überzeugen. 

Zucchini-Schokokuchen

Gerade bekommst du auf Märkten oder im Supermarkt die schönsten, frischesten Zucchini - perfekt für die Zubereitung eines schokoladigen Zucchinikuchens, der nicht nur fantastisch schmeckt, sondern komplett vegan ist. Da sind neben der Hauptzutat Zucchini noch weitere gute Dinge drinnen und du wirst von Geschmack und Konsistenz begeistert sein. Du merkst schon, vegan backen schmeckt gut und - du wirst es spüren- es tut auch gut :)

Veganer Zucchinikuchen

Zutaten für einen saftigen veganen Zuchini-Schokokuchen  (für eine Kastenform)

- 300 g geraspelte Zucchini
- 150 g Rapsöl
- 250 g Dinkelvollkornmehl
- 100 g Birkenzucker
- 1 Packung Vanillezucker
- 1 Packung Backpulver
- 4 EL Chiasamen
- 5 EL Kakaopulver
- 1 TL Zimt
- 1 Spritzer Zitronensaft
- 1 Prise Salz
- 150 g vegane dunkle Schokolade
- Kokosmilch nach Belieben
- 100 g Mandelblättchen für die Deko (optional)

Veganer Zucchinikuchen

Zubereitung des veganen Zucchini-Schokokuchen (Zubereitungszeit ca. 1 Stunde)

1. Ofen auf 180°C vorheizen, Zucchini raspeln, danach 50 g der dunklen Schokolade in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten gut vermengen. Danach in eine Torten- oder Kastenform geben und ca. 40 Minuten backen.
2. Die restliche Schokolade in große Stückchen schneiden, in einen Topf geben und in der Kokosmilch zergehen lassen. Anschließend über den Kuchen geben und je nach Belieben mit gerösteten Mandelblättchen servieren. 

Veganer Zucchinikuchen

Keine Kommentare:
Kommentar veröffentlichen